Mach' mit bei der ASB-Bundesliga-Tippliga zur Saison 2019/20! Einfach mit dem ASB-Usernamen bei TIPPETY anmelden und lostippen. Alle weiteren Infos hier!

Jump to content
Sign in to follow this  
Heffridge

[Bilder] SV St. Lorenzen/Kn. - ESV Knittelfeld 3:2 (1:2)

Recommended Posts

"Das mehr Derby geht nicht Derby", so hat der Oberliga-Aufsteiger SV St. Lorenzen/Kn. sein Spiel in der steirischen Oberliga Nord gegen ESV Knittelfeld angekündigt. 400 Besucher lassen sich dieses im Birkenstadion zu St. Lorenzen auch nicht entgehen. Wer aber Regionalderbys in Oberösterreich kennt, der ist mit dieser Kulisse nicht wirklich zufrieden. So wie eben Martin! Allerdings meint er richtigerweise auch: "Besser kann man den Platz eh ned mochn. Owa de hobn den Plotz so onglegt, doss ned meha Leit kumma kennan!"

Wahrlich kann man sich hier nur an einer Längsseite aufhalten, was für unsere Fotorunde nicht wirklich optimal ist. Wir begeben uns für den Einlauf der Teams dennoch auf die andere Seite, wo natürlich sofort ein Ordner zu uns eilt und uns zu erkennen gibt, dass unser Aufenthalt hier unerwünscht ist. Als wir weitergehen, verfolgt uns dieser mit einem Abstand von einigen Metern. Wir haben das Gefühl, dass man uns einen nordkoreanischen Aufpasser zur Seite gestellt hat. Erst nachdem wir wieder im Zuschauerbereich sind, dreht er wieder ab und unsererseits wird der "oO" kreiert, wobei das zweite "O" für Ordner steht. Ab dieser Aktion sind wir als neutrale Zuseher auf Seiten der Gäste.

Als Fan der Knittelfelder hat man im den ersten 45 Minuten auch viel Grund zur Freude. Denn St. Lorenzen jagt zuerst einen Elfmeter in die Wolken, ehe Früstük den ESV Knittelfeld in der 38.Minute in Führung bringt. Nur vier Minuten später gleicht St. Lorenzen aus. Nach einer Ecke bezwingt Haslinger per Kopf den Gábor Király Doppelgänger Kauschitz im Tor der Gäste. Doch noch kurz vor dem Seitenwechsel ist Toih zu Stelle und der ESV führt in diesem Derby des ehemaligen Bezirks Knittelfeld erneut.

In der Pause erfahren wir, dass der SV Lorenzen zu einem der beliebtesten Vereine in Österreich gekürt wurde. Wir wundern uns, erinnert das Verhalten des Ordners eher an die der Tragweiner aus Oberösterreich, die gegen uns Fotografen vor einigen Jahren sogar handgreiflich geworden sind.

Auf dem Rasen verliert Knittelfeld nach dem Seitenwechsel völlig den Faden und Haslinger sorgt mit seinem zweiten Treffer in der 61.Minute für den Ausgleich. Nachdem wir in der Schlussphase noch die dem Stadion den Namen gebenden Birken beim Vereinshaus abgelichtet haben, sind wir wieder rechtzeitig am Sportplatz, als Haslinger in der 85.Minute zum Siegestreffer für St. Lorenzen netzt. Mit seinen drei Toren biegt er Knittelfeld heute im quasi im Alleingang. Der Aufsteiger gewinnt letztendlich verdient dieses Derby und wir begeben uns, nach einem Gösser-Tankstopp beim Billa in Knittelfeld, wo wir zusätzlich noch einen Murauer Bock abstauben, weiter nach Kobenz, wo das letzte Spiel des heutigen Tages stattfinden sollte.

SV St. Lorenzen/Kn. - ESV Knittelfeld 3:2 (1:2)

DSC01944.JPG

DSC01955.JPG

DSC01979.JPG

Edited by Heffridge

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
Sign in to follow this  

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...