Jump to content
Heffridge

[Bilder] SCU Altlichtenwarth - SV Hausbrunn 3:0 (2:0)

Recommended Posts

Von Klein-Pöchlarn nach Altlichtenwarth sind es rund 170 Kilometer. Eine ziemlich weite Entfernung, die aber auf sich genommen wurde, denn aufgrund des Abstiegs des SV Hausbrunn, kommt es nun in der 2.Klasse Weinviertel Nord zum Nachbarschaftsderby gegen den SCU Altlichtenwarth. Bei Orte trennen nur drei Kilometer, weshalb eine gute Kulisse garantiert ist.

Zwar werden die Erwartungen nicht vollends erfüllt, aber die 188 zahlenden Zuschauer dürften dennoch weit über dem Schnitt höher liegen, denn ein Besucher meint beim Betreten des Sportplatzes: "So a Haufn Leit! Waun des nua jedes Wochenend` do am Spuatplotz so warad!"

Das Spiel beginnt ausgeglichen, wobei die Gäste aus Hausbrunn etwas spielstärker sind. Aber Ballbesitz schießt bekanntlich keine Tore und so sind es die Gastgeber aus Altlichtenwarth, die in der 28.Minute durch Lörinczi in Führung gehen. Danach plätschert das Spiel dahin und so kommt es zu folgendem Dialog: "Heast, do schaut jo dei Bauch ausse!" Der verdutzte Besucher antwortet: "Jo, de Hosn is afoch z`kla!" Mit einem "Jo, de host woascheinli z`haß gewoscha!" rettet der Beginner dieses Dialoges diese Situation.

Auf dem Platz drängt Hausbrunn auf den Ausgleich, aber es sind die Altlichtenwarther, die in der zweiten Minute der Nachspielzeit der ersten Spielhälfte mit 2:0 in Führung gehen, denn Orsolic schließt einen seltenen Angriff der Heimischen trocken ab.

Nach dem Seitenwechsel probieren es die Hausbrunner dieses Spiel noch zu drehen, doch sie beißen sich an der Altlichtenwarther Defensive die Zähne aus. Die Gastgeber sind auch in der Offensive völlig humorlos, denn ein Konter sorgt in der 57.Minute für das 3:0 durch Brantner.

Als der Hausbrunner Schüller in der 61.Minute im Strafraum zu Boden geht, lässt dies den Schiedsrichter völlig kalt, sodass der Hausbrunner moniert, dass er keine Schwalbe gemacht hat: "Schiri, I woa zwo Joa valetzt!" Schiedsrichter Tren ist davon völlig unbeeindruckt und zieht die gelbe Karte. Er meint zynisch: "Des is ma wuascht! A Wuat no und Du fliagst! Oba überleg da, ob do ned Schach fia di bessa warad!?"

Auch in der Schlussphase kommen die Hausbrunner zu keinem Torerfolg. sodass die mitgereisten Fans meinen: - "In da 1.Klass woas leichta, weu jetzt spüns ned mit, sundan stoln se hint eine!" - "Jo, oba de mochan des gut. Jeda spüt, wos ea konn und jeda kämpft bis zum umfoin! Schau da den Sechzehna von denan on! Dea is limitiat und vui featig, owa ea hot ois richtig gmocht, weu de hom ka Toa kriagt!"

Hausbrunn wird sicher bald in der Liga ankommen und wohl einen Platz in den vorderen Tabellenregion belegen, aber heute bleiben die Punkte in Altlichtenwarth, das im Derby einen tollen Prestigeerfolg verbuchen konnte.

SCU Altlichtenwarth - SV Hausbrunn 3:0 (2:0)

DSC08801.JPG

DSC08838.JPG

DSC08871.JPG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...


  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    • No registered users viewing this page.
×
×
  • Create New...