Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Heffridge

[Bilder] Kärnten U14-Mädchen - SK Austria Klagenfurt U13 1:3 (0:0)

3 Beiträge in diesem Thema

Frei nach dem Motto Ernst Happels, dass ein Tag ohne Fußball ein verlorener Tag ist, mache ich mich auf den Weg in das in nach Faak am See gelegene Bundessport- und Freizeitzentrum Faaker See. Was kann man sich denn als Besucher eines solchen Jugendspiels denn erwarten? Eigentlich nicht viel oder doch mehr? Bei meiner Ankunft sind eigentlich schon alle Erwartungen erfüllt, denn es wird gespielt und dies sogar über das gesamte Spielfeld. Dass dieses Testspiel dann noch ein Kampf der Geschlechter werden sollte, verlieh dieser Partie noch zusätzlich an Brisanz.

Die rund  40 Besucher bekommen auch ein sehr gutes Spiel zu sehen, denn beide Mannschaften sind technisch versiert und taktisch gut geschult. Es sind aber die Mädchen, die körperliche Vorteile haben. In diesem Alter sind diese den Burschen in der Entwicklung schon etwas weiter voraus und dann genießen sie noch ein weiteres Jahr an Altersvorsprung. Die Burschen schlagen sich aber gegen die robusten Mädchen sehr gut und halten diese Partie offen.

Nach 40 Minuten pfeift der Schiedsrichter zur Pause, sodass torlos die Seiten gewechselt werden. Zehn Minuten nach dem Wiederbeginn nimmt dieses Spiel dann an Fahrt auf, weil das Team der Mädels komplett gewechselt wird. Die frischen Mädels erspielen sich gleich gute Möglichkeiten, doch ein Treffer aus einem Elfmeter bringt die Klagenfurter Burschen überraschend in Führung. Die Jungs müssen danach 10 Minuten in Unterzahl bestreiten, weil ein Spieler nach einem Foul die blaue Karte sieht. In dieser Zeit ist die Verteidigung nicht gut organisiert und so erzielen die Mädels den verdienten Ausgleich.

In der Schlussphase werden Jungs noch hart rangenommen. Dies erzürnt einen Fan der Klagenfurter, sodass er dem Schiri nach einem rüden Einsteigen der jungen Kärntnerinnen ärgerlich die Worte "Siagst Du a waun de Mädls a Fouls mochn!" mitgibt. Es sind aber die Burschen, die in diesem Spiel den längeren Atem haben. Ein perfekt gespielter Konter sorgt für das 2:1 und somit für die Entscheidung. Der dritte Treffer der Klagenfurter, der in der Schlussminute fällt, macht das Ergebnis nur mehr deutlicher. Der Geschlechterkampf von Faak am See geht somit an die Jungs aus Klagenfurt, wobei die Kärntner Mädels aber mit ihrem Gegner mindestens auf Augenhöhe agierten.

Kärnten U14-Mädchen - SK Austria Klagenfurt U13 1:3 (0:0)

DSC07385.JPG

DSC07393.JPG

DSC07416.JPG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
weisshaar schrieb vor 9 Stunden:

auch im Jugendfussball angekommen.. :handtuch:

Bis im BFSZ Faaker See einmal ein Erwachsenenspiel angesetzt ist und ich dann auch noch dort in der Nähe bin, müsste ich wohl zweimal leben...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.