Jump to content
Heffridge

[Bilder] USV Großsteinbach - SV St. Johann/Heide 6:0 (5:0)

Recommended Posts

Am Freitag sollte es in die steirische Gebietsliga Ost gehen, wo der USV Großsteinbach gegen den SV St.Johann/Heide mit einem Sieg wohl den Titel fixieren kann. Da St.Johann als Absteiger aus der Unterliga Ost nur eine durchwachsene Saison spielt, ist von einem Sieg der Gastgeber im idyllische Waldstadion zu Großsteinbach an diesem Abend auszugehen.

Das Spiel ist erst wenige Minuten alt und es sind noch nicht einmal alle 100 Besucher am Platz, schon gibt es die erste Aufregung seitens der heimischen Offiziellen, die mit einer Entscheidung des Schiedsrichters nicht einverstanden sind. "Hond?! Jo sog amoi! Hot dea die Hond am Kopf? Na, eben!" hört man es von der Betreuerbank. Doch nur wenige Augenblicke später ist die Aufregung wieder verflogen, denn Rath sorgt in der fünften Minute für die Großsteinbacher Führung. Nur die spärliche Kulisse sorgt bei den Offiziellen für Kopfschütteln: "Ausverkauft, oder?" stellt ein Betreuer sarkastisch fest.

St.Johann hat dem Tabellenführer wenig entgegenzusetzen, sodass Großsteinbach bereits in der 21.Minute das 2:0 erzielt. Danach spielen sich die Gastgeber förmlich in einen Rausch und haben bis zur Pause Chancen im Minutentakt. Einige von ihnen landen auch im Netz, sodass der Schiedsrichter beim Stande von 5:0 zum Pausentee bittet. "Hoch valia ma des nimma!" wandeln die Großsteinbacher Zuschauer Toni Pfeffers legendären Valencia-Spruch um.

Nach dem Seitenwechsel gibt es allerdings jede Menge Leerlauf. So fragt ein Kiebitz: "Wia stehts denn in Dechantskirchen?" Er hört sofort: "Wia san de anzigen, de heit spün! Dechantskircha spüt muagn in St. Kathrein, weu doat konnst auf d`Nocht ned spün!" Einem Besucher fällt danach auf, dass sich der Ball am Rasen des öfteren verspringt: "Der Plotz hot uantliche Wölln!" Sein Nachbar antwortet ihm salopp: "Des nennt ma Hamvuateui!" Ondere hom an Kunstrosn und wia eben de Wölln!"

In der 78.Minute setzt Gruber mit dem 6:0 den Schlusspunkt an diesem Tag. Dies war eigentlich der einzige Höhepunkt in den zweiten 45 Minuten. Der Platzsprecher gibt nach dem Schlusspfiff noch durch, dass es beim letzten Heimspiel gegen Festenburg eine kleine Meisterfeier geben wird, weil man jetzt zu 99% durch ist! Wenige Stunden später verliert Dechantskirchen, sodass einer Feier jetzt nichts mehr im Wege steht.

USV Großsteinbach - SV St. Johann/Heide 6:0 (5:0)

DSC03538.JPG

DSC03570.JPG

DSC03586.JPG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...


  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...