Jump to content
Heffridge

[Bilder] SC Großkadolz - AFC Haugsdorf 4:0 (1:0)

Recommended Posts

Am Feiertag lud der SC Großkadolz in der 2.Klasse Pulkautal/Schmidatal zu einer Matinee gegen den Nachbarn aus Haugsdorf. Die Gäste vom AFC Haugsdorf brachten auch den Großteil der Besucher auf dem im Ort(-steil) Seefeld liegenden Sportplatz. Die offizielle Zuschauerzahl war mir 50 sicher kein Ruhmesblatt, aber immerhin spielte das Wetter mit, denn während es in Wien regnete, schien im Pulkautal zumindest zeitweise die Sonne.

Einem heimischen Kiebitz entgeht auch nicht der stamme Linksschuss meines Sohnes, sodass dieser meint: "Linksfüßer braucht man eh, weil sogar die meisten Flügelspieler auf der linken Seite Rechtsfüßer sind!" Dass an vorletzter Stelle liegende Haugsdorf kann diese Partie in der ersten Spielhälfte gegen den Mittelständler aus Großkadolz ziemlich offen halten. Durak schafft es aber immerhin die als Favorit in dieses Spiel gegangenen Gastgeber in der 33.Minute in Führung zu bringen.

Kurz vor dem Pausenpfiff entdeckt der Sohnemann eine Werbetafel der Brauerei Hubertus und er zieht damit auch die Aufmerksamkeit des Gästetrainers auf sich, der zu mir sagt: "Fiacht ea si vielleicht voa dem Hiasch?" Ich verneine und sage nur: "Des trinkt der Papa imma zhaus, oiso kennt ea den!" Diese Antwort bringt den Haugsdorfer Trainer zum Schmunzeln.

In der Pause ist wieder Schnitzelzeit. An sich nichts besonders bei den 11.00 Uhr-Spielen, doch diesmal gibt es dazu ein frisch gezapftes Hubertus Pils. Noch beim Genießen dieser Bierrarität gehen die Gastgeber drei Minuten nach Wiederbeginn durch Güngör mit 2:0 in Führung. Trotz des Vorsprungs ist ein heimischer Fan nicht ganz zufrieden. Dies liegt aber nicht am Ergebnis, sondern an seinem Kameraden, zu dem er verzweifelt sagt: "Mit dir konn i nimma fuatgehen! Du, mit deinem 0,0 Bierbledsinn! Kurz darauf folgt eine tolle Möglichkeit der Großkadolzer, die allerdings stümperhaft vergeben wurde. Ein mitgereister Haugsdorfer meint nur: "Zum Glück hot dea heite de Schischuach on!"

Auch wenn die Haugsdorfer einige gute Chancen haben, besiegelt ein verwandelter Elfmeter in der 74.Minute endgültig die Niederlage an diesem Tag. Nur vier Minuten später stellt Polacek auf 4:0. Haugsdorfs Keeper ist frustriert und stammelt nur: "Des is a Wohnsinn! Mia san 4:0 gegen soiche Floschn hintn!"

Einen ordentlichen Schluck aus der Wasserflasche nimmt danach der Haugsdorfer Raimund Chmela. Die mitgereisten Haugsdorfer sind sich sicher: "Mundi, Du brauchst fix a Bia, so duaschtig wiast bist!" Punkto Zitate wären die Haugsdorfer wohl Meister in der 2.Klasse Pulkautal/Schmidatal. Doch da sie sportlich noch etwas Nachholbedarf haben, feiern heute die Großkadolzer, die ob des überzeugenden Sieges gleich nach dem Schlusspfiff eine Kiste Bier in die Kabine geliefert bekommen.

SC Großkadolz - AFC Haugsdorf 4:0 (1:0)

DSC03329.JPG

DSC03342.JPG

DSC03345.JPG

Edited by Heffridge

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...


  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...