Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Heffridge

[Bilder] ASKÖ Markt Neuhodis - SV Zuberbach 3:2 (0:1)

4 Beiträge in diesem Thema

Von Hartberg aus sollte es weiter nach Markt Neuhodis gehen, wo es in der burgenländischen 2.Klasse Süd A zum Derby gegen den Nachbarort Zuberbach kam. 200 Besucher sorgten für eine gute Kulisse, denn beide Teams sind klassische Mittelständler in der untertesten Spielklasse dieses Bundeslandes, wodurch es tabellarisch um die goldene Ananas ging. Dass beide Teams nicht unzufrieden mit ihrer Situation sind, wird auch durch einen Fan kund getan: "Aufsteign? Des bringt jo goa nix!", ist er sich ob der weiten Distanzen in der 1.Klasse Süd des Burgenlandes sicher.

Für den ersten Aufreger sorgt ein Ball der unter die Tribüne geht und eine adrette Dame fast mit voller Wucht trifft. Sie rettet sich zwar akrobatisch, verschüttet dabei aber etwas von ihrem Spritzer. Da sie sichtbar unter Schock steht, meint ihr Begleiter: "I hoff`nur, das des Lackerl a wirkli vom Spritzer is!" Ich kann jedenfalls beruhigen, denn ihre Jeans waren vollständig trocken.

Es sind die Gäste vom SV Zuberbach, die nach einem Tormannfehler in der 20.Minute doch etwas überraschend in Führung gehen. Es dauert dann auch einige Zeit bis der ASKÖ Markt Neuhodis diese Führung ausgleichen kann. Niemand geringerer als Joachim Parapatits ist in der 39.Minute zur Stelle. Der ehemalige Bundesligaprofi, den ich im Vorjahr noch beim SV Muckendorf spielen sah, lässt seine aktive Karriere nun bei seinem Stammverein ausklingen.

Nach dem Seitenwechsel ist die Partie arm an Höhepunkten. Ein Zuberbacher klärt nahezu unbedrängt einen Ball weit in das an den Sportplatz angrenzende Rapsfeld und so muss sich ein Ersatzspieler auf die Suche nach dem Ball begeben. Diese "mission impossible" wird auch von den Zuschauern kommentiert.Während ein Besucher mit den Worten "welcher Trottel baut do an Raps o!?" einen Schuldigen für dieses Schlamassel sucht, hat eine Besucherin Mitleid mit dem Ersatzspieler: "Dea Oame, der vapasst jo no den Muttatog, waun er den Boi no weidasuachn muaß!"

Die Schlussphase dieses Derbys hat es noch in sich. Ein verwandelter Elfmeter führt in der 75.Minute zur erstmaligen Führung der Gastgeber, die in der 86.Minute bei einem einsetzendem Gewitterregen die drei Punkte ins Trockene bringen. Den Schlusspunkt setzen allerdings die Gäste aus Zuberbach, wobei der Anschlusstreffer in der Schlussminute aber zu spät fiel, um diese Derbyniederlage noch abwenden zu können.

Wir entkommen dem Gewitterregen, indem wir Richtung Süden aufbrechen, wo in Kirchfidisch noch ein Flutlichtspiel auf uns wartet.

ASKÖ Markt Neuhodis - SV Zuberbach 3:2 (0:1)

 

DSC02340.JPG

DSC02351.JPG

DSC02362.JPG

bearbeitet von Heffridge

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.