Jump to content
schm25

[Bilder] Ágfalva KSK - Répcevisi FC 4:3 (2:2)

Recommended Posts

Nach der Pleite in der vergangenen Woche kehrt Ágfalva am heimischen Sportplatz wieder auf die Siegesstraße zurück.

Bericht

DSC02696.JPG

Edited by schm25

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nachdem man es an diesem Samstag nicht nur bei einem Testkick in Lichtenwörth belassen wollte, durchsuchte man die Spielpläne der nahen Umgebung und wurde im Győr-Moson-Sopron Megye fündig. Wie schon in der letzten Woche sollte ein Spiel der III.osztály in der Soproni csoport gefunden werden und wieder sollten die Männer vom Ágfalva KSK dabei sein. Hierbei spielte uns der Umstand, dass Ágfalva der Grenzort zum burgenländischen Schattendorf ist und die Tatsache, dass der Verein als einziger in der Region um 16.00 Uhr sein Spiel begann, in die Karten. Da Martin nach dem Spiel in Ágfalva noch die Begegnung in Schattendorf auf seinem Programm hatte, zögerte er auch nicht sehr lange, um wieder kurz nach Ungarn zu kommen.

Während uns Ágfalva mit seinem charismatischen Goalie, der in alten Louis de Funès-Filmen auch eine gute Rolle gespielt hätte, und der stämmigen Hintermannschaft ein Begriff war, ist Répcevis für Martin ein unbekanntes Blatt. Ich konnte dem Team rund um Spielmacher Nagy, der mit seiner schrillen Frisur auf jeden Fall auffällt, bereits vor zwei Jahren in Kópháza auf die Beine schauen.

Es war auch Nagy, der sein Team nach drei Minuten überraschend in Führung brachte. Die letzte Woche auf Rang drei zurückgefallenen Gastgeber ließen sich aber nicht lange bitten und gingen dank eines Doppelschlags in Minute 10 und 12 erstmals in Führung. Aber auch der Tabellenzehnte wusste darauf die passende Antwort und stellte postwendend auf 2:2. Danach ging es auf dem Rasen ruhiger zu und wir konnten uns der Motivsuche widmen.

Tore fielen erst wieder nach dem Seitenwechsel. In der 49.Minute erzielte Ágfalva erneut die Führung, aber Répcevis konnte etwas später wieder ausgleichen. Nur drei Minuten danach stellte der eben eingewechselte Herbszt auf 4:3 für die Gastgeber. Sollte dies nun die Entscheidung gewesen sein? In einer spannenden Schlussphase drängten die Gäste noch auf den nicht unverdienten Ausgleich. Ein ausgewechselter Spieler Ágfalvas muss sich dies von der Seitenlinie aus mit ansehen und muss dabei seine Nerven mit einigen Bieren und Zigaretten beruhigen. Doch seine Hintermannschaft hält dicht und rettet die drei Punkte. Damit stößt Ágfalva wieder auf den zweiten Tabellenplatz vor.

Ágfalva KSK - Répcevisi FC 4:3 (2:2)

DSC08520.JPG

DSC08537.JPG

DSC08563.JPG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...


  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...