Jump to content
schm25

[Bilder] Atlético Madrid - UD Levante 1:0 (0:0)

Recommended Posts

Die Anreise zum Estadio Wanda Metropolitano gestaltete sich kurz, doch einen der begehrten Parkplätze rund um das Stadion konnte man nur mit einer eigens ausgestellten Parkkarte benutzen. So wurden wir mit einem "Abajo" wieder bestimmt vom Stadiongelände verwiesen und so mussten wir unser Glück in einer der Nebenstraßen versuchen, wo wir nach langer Suche endlich fündig wurden.

Bei der rund zwei Kilometer Wegstrecke zurück zum Stadion hatten wir bei einem "Mahou Clasica", das in der wohl bekanntesten Brauerei Madrids hergestellt wird, etwas Zeit zum Nachdenken und so kamen wir darauf, dass Madrid und London Olympiastadien für die Spiele 2012 haben, die ein Fußballverein nachnutzt. Nur hatte Madrid eben keine olympischen Spiele und so wurde das bereits 1994 erbaute Leichtathletikstadion, das als Olympiastadion vorgesehen war, ab dem Jahr 2011 zu einem reinen Fußballstadion um- und ausgebaut.

Der Bau, in dem Atlético Madrid seit 2017 seine Heimspiele austrägt, ist prinzipiell gelungen, aber wie in jeder modernen Arena ist eine gewisse Sterilität vorhanden und darunter leidet auch die Stimmung, die bei weitem nicht mehr so gut ist, wie damals im Estadio Vicente Calderón.

Immerhin kommen 57.093 Besucher heutigen Spiel gegen den in Valencia beheimaten UD Levante. Der Tabellenzweite aus Madrid ist gegen den Mittelständler auch klarer Favorit und geht in der Anfangsphase bereits durch Koké vermeintlich in Führung. Doch im Jubel auf dem Rasen und auf den Rängen gibt es wütende Proteste der Levante-Spieler, sodass der Schiedsrichter sich des VAR (Video Assistant Referee) bedient. Ein Rechteck ins Publikum gezeigt, ein paar Sekunden auf den Bildschirm geschaut und es geht mit einem Freistoß für Levante weiter, zumal ein Foul im Mittelfeld regelwidrig diesen Treffer für die Madrilenen einleitete.

„Atléti“ verliert nach dieser regelkonformen Entscheidung völlig den Faden und da Levante das Spiel offenhalten kann, ist der Pausenstand von 0:0 auch mehr als leistungsgerecht. Nach dem Seitenwechsel kommen die Gastgeber wieder besser ins Spiel, aber zwingende Torchancen bleiben aus. So wird Nikola Vukčević in der 57.Minute zu tragischen Figur als ihm eine flache Hereingabe bei einer Grätsche an die Hand springt. Zwar ist das Vergehen des Montenegriners offensichtlich unabsichtlich, aber der Elfmeter ist ebenso offensichtlich. Antoine Griezmann, französischer Nationalspieler und amtierender Weltmeister, lässt sich diese Chance nicht entgehen und verwertet diesen Strafstoß mit einem satten Schuss.

In weiter Folge dominiert Atlético, aber man hat das Gefühl, dass die Hausherren den Ball ins Tor tragen wollen, sodass beste Spielzüge leider nicht ordentlich vollendet werden. So kommt Levante in der Schlussphase noch zu zwei guten Möglichkeiten, in denen Torhüter Oblak aber seinen Mann steht und Atlético die drei Punkte sichert. Somit bleiben die Hauptstädter weiterhin der erste Verfolger des FC Barcelona.

Atlético de Madrid - UD Levante 1:0 (0:0)

DSC07098.JPG

DSC07158.JPG

DSC07163.JPG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...


  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...