[Bilder] FC Stattegg - SV Andritz II 1:0 (0:0)


Heffridge
 Share

Recommended Posts

"Inside everyone there´s a litte nut!"

Da die Wetterprognose für das Wochenende alles andere als berauschend war und der Spielplan in der Ostregion ebenso hätte besser sein können, wurde die Gelegenheit genützt, um den Norden von Graz einen Besuch abzustatten.

So führte mich der Weg in die steirische Landeshauptstadt vorbei an den Orten zahlreicher Oberligisten wie Pernegg, Fladnitz, Peggau und Rein sowie den meist am Sonntagvormittag in der Unterliga spielenden Deutschfeistritzern.

Der Sportplatz in Stattegg, der über eine sehr schöne Tribüne verfügt, wurde kurz vor dem Anpfiff um 17.00 Uhr erreicht und an dieser Stelle sei noch erwähnt, dass Stattegg, im Gegensatz zu Andritz, nicht mehr zu Grazer Stadtgebiet zählt. Stattegg schließt übrigens unmittelbar an den Grazer Stadtteil Andritz an und so konnte man heute Nachmittag durchaus von einem Derby sprechen, zumal der FC Stattegg die zweite Mannschaft des SV Andritz zu Gast hatte.

150 Besucher sorgen für eine ordentliche Kulisse bei einem Spiel der 1.Klasse Mitte A, wobei einige Buben auch den FC Stattegg vom alten Kabinentrakt hinter dem Tor aus lautstark unterstützen. Einer von ihnen ist noch nicht besonders textsicher, sodass ihm einmal auch "Hier regiert der SK Sturm!" statt FC Stattegg rausrutscht.

Ein nach fünf Spielminuten einsetzender Regenguss ist für das Spielgeschehen am Rasen nicht förderlich. So werden torlos die Seiten gewechselt und ein zur Halbzeit gekommener Gast holt sich von einem Bekannten das Resümee der ersten 45 Minuten:

- "Wie woas?" - "Schwoch!"
- "Wea woa bessa?" - "Stattegg, oba es gob koane Chancen, de ma mocha muaß."

In der 52.Minute ist es dann aber so weit. Statteggs Stürmer, Estephane Muanda, köpfelt eine Hereingabe aus kurzer Distanz zur Führung der Gastgeber in das Tor. Am Spielverlauf ändert sich allerdings weiterhin nichts. Die Partie bleibt, mit leichten Vorteilen für Stattegg, ausgelichen. Die Zweitvertretung des SV Andritz hält zwar brav mit, erspielt sich aber zu wenige Tormöglichkeiten, um Stattegg ernsthaft gefährden zu können.

Erst in der Schlussphase werden die Gäste aus Graz aktiver und haben in der 88.Minute durch den eingewechselten Ismailovic den "Riesensitzer" zum Ausgleich. Der Andritzer weiß wahrscheinlich heute noch nicht, wieso er den Ball freistehend und aus kurzer Distanz nicht im Tor unterbringen konnte.

So bleibt es aber beim knappen 1:0-Sieg Statteggs und für mich geht nun weiter ins nahe Andritz, wo das Unterligaspiel der ersten Mannschaft gegen Hitzendorf besucht wurde.

FC Stattegg - SV Andritz II 1:0 (0:0)

DSC00520.JPG

DSC00524.JPG

DSC00539.JPG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...


  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    • No registered users viewing this page.