Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Heffridge

[Bilder] FC Schladming - USV Mettersdorf 0:1 (0:0)

2 Beiträge in diesem Thema

Der FC Schladming spielt seit 2014 in der neu errichteten Athletic Area etwas außerhalb der Stadt. Der alte und tribünenlose Sportplatz war zwar in Zentrumsnähe, aber einer Sportstadt - wie Schladming aufgrund der Skibewerbe auf jeden Fall ist – nicht würdig.

Schladming sollte in Zukunft aber auch auf der Fußballlandkarte der Steiermark präsent sein, doch nach dem Aufstieg in die Oberliga folgte der bittere Gang in der Unterliga, weil man Stainach in der Relegation knapp unterlag.

Doch fast ein Jahr danach ist dieser Ausrutscher längst vergessen. In der Unterliga Nord A gab es in der ganzen Saison keinen Zweifel, dass der Meister in diesem Jahr aus Schladming kommt und auch im StFV-Cup geigte man groß auf. Da man im Halbfinale vor 847 Zuschauern den Landesliga-Meister aus Graz, nämlich den GAK 1902, in der Athletic Area in die Knie zwang, kam es im Endspiel zu einem Duell mit dem südoststeirischen Landesligisten USV Mettersdorf.

Die vom ehemaligen Bundesligaprofi Enrico Kulovits trainierten Gäste gingen als klarer Favorit in dieses unter dem Motto „Finale dahoam!“ stehenden Endspiels. Der Platzsprecher heizte mit diesem Slogan die Stimmung an, nahm aber auch auf die weit angereisten Gäste Rücksicht und machte Werbung, den folgenden Feiertag auf der Planai zu verbringen. Unterstützt von zwei Personen in Schafskostümen wurde die dortige Schafalm in Szene gesetzt. Wenn jetzt einer sagt, dass so eine plumpe Werbung nicht wirken würde, dem sei gesagt, dass ich ein paar Stunden später den Worten des Platzsprechers gefolgt bin, und ich nun ebenfalls jedem die Planai samt Schafalm ans Herz legen kann.
  
651 Zuschauer, darunter auch zahlreiche Mettersdorfer, folgen diesem Finale im Stadion. Es läuft wie auf einer schiefen Ebene, denn Mettersdorf kontrolliert das Spiel und hat zahlreiche Chancen. Doch der Schladminger Torhüter Krenn kann seinen Kasten sauber halten. Da auch die wenigen Entlastungsangriffe der Schladminger nichts einbringen, werden beim Stand von 0:0 die Seiten gewechselt.

Auch in den zweiten 45 Minuten ändert sich nichts am Spielverlauf. Mettersdorf drückt auf die Führung und Schladming verteidigt tapfer das 0:0. Mittlerweile werden jedwede Entlastungsangriffe der Gastgeber von den konditions- und spielstarken Mettersdorfern sofort nach der Mittellinie abgefangen. Doch es steht immer noch 0:0 und wenn nicht die Latte rettet oder stümperhaft vergeben wird, dann ist Tormann Krenn mit einer Parade zur Stelle.

Als schon alle mit der Verlängerung rechnen schafft es Leon Horvat den Schladminger Schlussmann in der 90.Minute doch noch zu überwinden. Dies ist natürlich der Siegestreffer in diesem Finale und so kommt der diesjährige Gewinner des StFV-Cups aus Mettersdorf.

Bei entspannter Atmosphäre feiern die Schladminger und die Mettersdorfer dieses Ereignis auf dem Rasen und auf der Tribüne. Die mitgereisten Gästefans spenden sogar Lob für den Schlussmann Krenn und meinen: „In der nächsten Saison spüst dann bei uns in Mettersdorf!“ Ein schöneres Lob kann man eigentlich nicht bekommen. Auch wenn sich der Favorit knapp, aber verdient durchgesetzt hat, Sieger waren an diesem Abend einfach alle.

FC Schladming - USV Mettersdorf 0:1 (0:0)

DSC05340.JPG

DSC05360.JPG

DSC05421.JPG

bearbeitet von Heffridge

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.