Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Heffridge

[Bilder] UFC Sieggraben - UFC Neckenmarkt 0:2 (0:0)

1 Beitrag in diesem Thema

Am Sonntag sollte es wieder in schöne und für mache auch heiß geliebte Burgenland gehen. Die Temperaturen waren angenehm und so verbrachte man den Nachmittag noch auf der Burg Forchtenstein und dem angrenzenden Reptilienzoo.

Danach sollte es weiter nach Sieggraben gehen. Über mir bekannte Ortschaften bei dieser Anreise kann ich leider nichts schreiben, weil sich zwischen Forchtenstein und Sieggraben ganz einfach keine Ortschaften befinden.

Man muss lediglich eine Auffahrt auf der S33 weiterfahren, um diesen Ort am Rande des  Mattersburger Bezirks zu erreichen. Die S33 ist auch auf dem Sieggrabener Sportplatz nicht zu übersehen, denn die Schnellstraße überquert diesen in unmittelbare Nähe über eine imposante Brücke.

Aber auch unten im Graben macht eine Straße den Sportplatz einzigartig, denn der Kantinen- und Kabinenbereich ist samt der kleinen Tribüne durch eine kleine Zufahrtsstraße vom Rest der Anlage getrennt.

100 Zuschauer finden sich heute zum Spiel der letzten Chance des UFC Sieggrabens in der 1.Klasse Mitte ein. Will man nämlich den sofortigen Abstieg vermeiden, dann muss das Tabellenschlusslicht gegen den Tabellennachzügler aus Neckenmarkt voll punkten.

Die erste Spielhälfte endet torlos und mit einem Kommentar aus dem Publikum: „Do is jeda Pass a Föhpass!“ auch am besten beschrieben. Nachdem sich bedrohliche Gewitterwolken verzogen haben, kommt sogar die Sonne zum Vorschein und der Gästetormann ist verwundert, dass der Platz binnen 45 Minuten völlig aufgetrocknet ist.

Doch die Sonne scheint in und für Sieggraben nicht mehr lange. Zuerst führt ein Elfmetertreffer in der 65.Minute zum Führungstreffer für Neckenmarkt und danach führt ein Gewitter dazu, dass die Besucher entweder den Sportplatz frühzeitig verlassen oder sie sich unter das Dach der Kantine pferchen.

Die Gebliebenen sehen in der 89. Minute das aus einem Neckenmarkter Konter resultierende 2:0. Ein Sieggrabener Fan ist enttäuscht und meint: „Jetzt kriag man no zwa!“ Ein anderer resigniert ebenfalls: „Jetzt is vorbei mit da erschtn Klass!“ Wobei er aber sofort die positiven Seiten des Abstiegs festhält: „Es is am Spuatplotz eh schena, waun ma ned oiwei valian und die Derbys gegen Wiesen, Tschurndorf und Sauerbrunn homma a wieda!“
So gleicht die Stimmung beim UFC Sieggraben, dem Wetter am Sportplatz. Es regnet zwar, aber es scheint auch zeitgleich die Sonne!

UFC Sieggraben - UFC Neckenmarkt 0:2 (0:0)

DSC04297.JPG

DSC04334.JPG

DSC04341.JPG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.