Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Heffridge

[Bilder] SK Altheim - SV Schalchen 3:1 (2:0)

1 Beitrag in diesem Thema

Nachdem der SV Schalchen am Freitag zu Hause das erste Bezirksderby gegen den FC Braunau hatte, stand nur wenige Tage später ein weiteres Bezirksderby für den Aufsteiger in die oberösterreichische Landesliga West auf dem Programm.

In einem Nachholspiel musste man zum SK Altheim. Nach der Niederlage am Freitag ist die Ausgangslage für die Gäste nun schon ziemlich prekär, denn bei einer weiteren Niederlage würde man von Altheim überholt werden und wäre mittendrin in der Abstiegszone.

Auch in Altheim ist man sich dieser Ausgangslage bewusst und daher strömen 750 Besucher zu diesem 6-Punkte-Spiel ins Ernst Buchleitner Stadion. Die Zuschauer haben sich noch nicht einmal alle auf ihre Plätze begeben, da klingelte es bereits das erste Mal. In der zweiten Minute gehen die Altheimer durch einen Treffer von Reichinger in Führung. Schalchen ist völlig geschockt von diesem Blitzstart der Gastgeber und dann tritt noch das Sprichwort, dass „ein Unglück selten alleine kommt“ ein. Wir schreiben die sechste Minute, als Lukas Berer einen Konter der Altheimer erfolgreich abschließt. Die Fans der Altheimer stehen Kopf, denn das 2:0 könnte bereits eine Vorentscheidung sein.

Der SV Schalchen findet an diesem Nachmittag einfach nicht ins Spiel und so meint eine mitgereiste Schalchnerin: „Unglaublich, was wia heit füa an Topfn spün!“ Lange Zeit hat der Schlussmann der Altheimer, der Ex-Rieder Hans-Peter Berger, wenig zu tun, aber nach einem Abwehrfehler seiner Vorderleute in der 40.Minute wäre er geschlagen gewesen, wobei die Stange den Zwei-Tore-Vorsprung der Gastgeber noch rettet.

Die 43.Minute stellt die Leidgeprüften Schalchner erneut auf die Probe, denn Stefan Gruber kann einen durchbrechenden Altheimer nur per Notbremse stoppen. Der Platzverweis ist zwar eindeutig, macht aber die Aufgabe nicht unbedingt leichter.

Doch Schalchen gibt nicht auf und probiert nach dem Seitenwechsel noch einmal alles. Altheims Trainer ist schon etwas unruhig, denn die Abwehr seiner Elf kommt gegen die dezimierten Schalchner immer mehr unter Druck.
In dieser Situation erlöst Pilisi aber seinen Coach. Nach einem Eckball kommt er frei zum Schuss und versenkt den Ball in der 65.Minute maßgenau im Tor.
Ein Nachwuchsspieler ist völlig aus dem Häuschen und schreit euphorisch: „Des is da dritte Plotz!“ Er wird von seinen Kollegen aber aufgeklärt, dass ein Sieg heute „nur“ eine Verbesserung um drei Ränge in der Tabelle bedeutet.

Die Partie ist gelaufen und die Punkte bleiben in Altheim. Die Schalchner setzten mit dem Ehrentreffer in der Nachspielzeit noch den Schlusspunkt, aber dies ist nur ein schwacher Trost für die beiden Derbyniederlagen binnen weniger Tage.

Schalchen befindet sich dadurch in akuter Abstiegsgefahr, aber ein Klassenerhalt ist sowohl dem SV Schalchen als auch dem SK Altheim zu wünschen, damit es auch in der nächsten Saison wieder diese tollen Derbys im Bezirk Braunau gibt.

SK Altheim - SV Schalchen 3:1 (2:0)

DSC03307.JPG

DSC03325.JPG

DSC03347.JPG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.