Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Heffridge

[Bilder] FC Spartak Velká Bíteš - FC Slovan Havlíčkův Brod 3:0 (1:0)

1 Beitrag in diesem Thema

Nur wenige Kilometer von Kozojídky entfernt wäre am Nachmittag vor 300 Zuschauern das Retourderby des im Sommer besuchten Spiels zwischen Uherský Brod und Ostrožská Nová Ves ausgetragen worden, doch wir folgen dem Ruf der Höherklassigkeit und begeben uns rund 100 Kilometer nordöstlich nach Tišnov bei Brünn.

Nach einem Supermarktbesuch sind wir rund 45 Minuten vor Spielbeginn am Platz, wo wir zwei Eingangstüren vorfinden. Auf der verschlossenen steht auf tschechisch wohl, dass das heutige Spiel kurzfristig abgesagt wurde. Wir wollen uns aber vergewissern und gehen noch durch den zweiten Eingang. Dieser führt zu einer Tennisanlage, wo nach einiger Zeit ein junger Mann mit einem Hund auf uns zukommt. Wir fragen höflich und in mehreren Sprachen, ob das Fußballspiel stattfindet. Doch der junge Mann ist ziemlich unfreundlich und droht uns mit seinem Hund. Nach dem er uns unmissverständlich mit "NO FOOTBALL"  anschnauzt, suchen wir unverrichteter Dinge und unter seiner Beobachtung das Weite.

Wobei so weit ging es dann gar nicht weiter, denn bereits im Vorfeld wussten wir, dass Velká Bíteš sein Heimspiel der viertklassigen Divize, skupina D, gegen Havlíčkův Brod am Kunstrasenplatz der VUT Brno (der technischen Universität Brünns) austrug. Dieser Austragungsort war für uns alles andere als eine Wundertüte, denn Dank der Berichte über die Tipsport-Liga vom Jänner dieses Jahres, war man über diesen gut informiert und so wurde direkt ein überdachter Parkplatz im zum Sportgelände gehörigen Parkhaus angefahren.

Zu Spielbeginn lassen die Temperaturen zu wünschen übrig. Das Thermometer am Sportplatz zeigt an, dass es Ende März um zwei Grad kälter als Anfang Jänner ist und aufgrund des eisigen Windes kommen einem die sechs Grad noch einmal kälter vor.

Dank einiger Läufer und Rollerblader, die den Kunstrasenplatz und das angrenzende Leichtathletikstadion während des Spiels umrunden, wird man wohl auf die angegebenen 100 Zuschauer kommen. Auf der Tribüne sind wohl nicht mehr als 50 Besucher.

Das Spiel wird überdurchschnittlich hart geführt und es sind meistens die Gastgeber aus Velká Bíteš, die mit ihren rüden Attacken, die Spieler der Gäste das eine oder andere Mal regelwidrig zu Boden bringen.
Auch wenn Havlíčkův Brod zu einigen Angriffen kommt, hat Velká Bíteš mehr vom Spiel und vor allen Dingen die besseren Torchancen. Gegen einen traumhaften Weitschuss, der sich genau ins Kreuzeck senkt, ist aber auch der starke Schlussmann Havlíčkův Brods in der 24.Minute chancenlos. Bis zur Pause verhindert er aber noch das eine oder andere Mal einen höheren Rückstand.

Nach dem Seitenwechsel ändert sich auch wenig an der Dramaturgie dieses Spiels. Velká Bíteš gibt weiterhin den Ton an und in der 70. Minute fällt durch das 2:0 die Vorentscheidung. Das 3:0 in der zweiten Minute der Nachspielzeit ist nur mehr eine Draufgabe. Somit geht das Nachzüglerduell in dieser Spielklasse klar an Velká Bíteš und wir verlassen den Kunstrasenplatz der VUT Brno mit dem Gewissen, diesen im echten Ligabetrieb gesehen zu haben.

FC Spartak Velká Bíteš - FC Slovan Havlíčkův Brod 3:0 (1:0)

DSC01520.JPG

DSC01528.JPG

DSC01540.JPG

bearbeitet von Heffridge

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.