Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Heffridge

[Bilder] ATSV Sparta Deutsch Wagram - SC Obersiebenbrunn 2:3 (0:2)

1 Beitrag in diesem Thema

Anfang März starten auch die ersten Ligen im österreichischen Unterhaus und beim ersten Spielbesuch im Heimatland 2018 ging es nach Deutsch-Wagram. Das Stadion liegt am Ortsende etwas ablegen in einem Wäldchen, aber Schilder, ein übergrößer Fußballer und eine große Aufschrift am Stadiongebäude machen es quasi unmöglich es zu verfehlen. So mach einer würde da gar nicht mehr wissen, wer oder was einen da begrüßen würde. Ebenfalls beeindruckend ist die Eintrittskarte, die in ihrer Größe und Aufdruck in diese Spielklasse wohl unangefochten an erster Stelle steht.

An erster Stelle in der Tabelle der niederösterreichischen 2.Klasse Marchfeld steht übrigens auch der ATSV Sparta Deutsch Wagram, der an diesem Samstag auf den Tabellenzweiten aus Obersiebenbrunn trifft. 200 Besucher kommen zu diesem Spitzenspiel, das lange Zeit nur ein müder Kick war. Im Publikum ist man ob dem Dargebotenen enttäuscht und meint: "Des is so wie waun der Letzte auf den Vualetztn trifft, oba sicha ka Topspü!" Die Gäste aus Obersiebenbrunn schaffen es aber zwei Chancen eiskalt zu nützen und gehen somit mit einer 2:0-Führung zurück in die Kabine.

In der Pause gratuliert uns ein Einheimischer zu dieser Führung. Er meint: "Ich hätte ja auf ein 4:0 für Wagram getippt, aber jetzt brauchen unsere Kicker schon ein Viertel oder einen Glühwein, um auf Betriebstemperatur zu kommen!" Deutsch Wagram scheint sich zumindest das mit der Betriebstemperatur zu Herzen zu nehmen und kommt nun wirklich verändert zurück aufs Spielfeld. Keine Spur mehr von Winterschlaf oder Frühjahrsmüdigkeit. Obersiebenbrunn wird an die Wand gespielt und per Elfmeter fällt kurz nach Wiederbeginn der Anschlusstreffer. Ein Wagramer Kiebitz meint danach: "Se san scho miad!" und kurz nach dieser Aussage fällt auch der Ausgleich. In den folgenden 30 Minuten hat Deutsch Wagram zwar die besseren Chancen, aber es fällt kein weiterer Treffer. In der Nachspielzeit zeigt sich die Obersiebenbrunner Bank bereits zufrieden mit dem Punktgewinn.

Doch in Minute 95 gibt es noch einmal Freistoß für die Gäste an der Strafraumgrenze. Diesen versenkt Rauschitz platziert in die rechte Ecke und sichert seinem Team, das nun ausgelassen feiert, drei Punkte. Die Wagram-Fans sind empört und meinen nach dem Schlusspfiff nur: "Jetzt ist die unsympathischte Truppe der Liga a no Tabellenführer... oba de unsrigen san um nix besser... reden imma vom Masta, san oba bestenfois Hausmasta...!"

Dieses Zitat sollte diesen ereignisreichen Nachmittag, der wieder einmal gezeigt hat, das die 2.Klasse auch einiges zu bieten hat, in Deutsch Wagram beenden. Ob einer der beiden Vereine am Saisonende tatsächlich die Tabelle anführen oder Der SC Orth vom Platz an der Sonne lachen wird, das wird sich erst in den nächsten Runden entscheiden.

ATSV Sparta Deutsch Wagram - SC Obersiebenbrunn 2:3 (0:2)

DSC01077.JPG

DSC01085.JPG

DSC01099.JPG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.