Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Heffridge

[Bilder] US Salernitana 1919 - Parma Calcio 1913 0:1 (0:1)

2 Beiträge in diesem Thema

Nach einer Runde durch Cosenza sollte es am Vormittag von Kalabrien wieder zurück nach Kampanien gehen. Natürlich nicht ohne Schneefahrbahn, denn auf der A2 gab es diese auf rund 100 Kilometern. Diese Strecke musste dann auch mit niedriger Geschwindigkeit hinter einem Schneepflug absolviert werden. Mit einer mehr als einer zweistündigen Verspätung konnte der Raum Salerno erreicht werden. Die Besichtigung des Weltkulturerbes in Paestum fiel somit aus. Zu unserem Leidwesen blieb dies nicht der einzige Ausfall an diesem Tag, denn es wurden noch drei Plätze angefahren, an denen U19-Spiele hätten stattfinden sollen, die allesamt den Witterungsbedingungen zum Opfer fielen.

Durch die gewonnene Zeit konnten noch das Stadio Arechi und die Altstadt von Salerno bei Tageslicht besucht werden, ehe um 20.30 Uhr das Montagspiel der Serie B zwischen US Salernitana 1919 und Parma Calcio 1913 angepfiffen wurde.

An den Vereinsnamen lassen sich die Gemeinsamkeiten der Konkurse und Zwangsabstiege der letzten Jahrzehnte ganz schön ablesen. Salernitana kann zwar nur auf eine kurze Zeit in der Serie A zurückblicken, dafür verliefen der Zwangsabstieg und der Neubeginn in der Drittklassigkeit quasi reibungslos, während Parma ein fixer Bestandteil der Serie A und auf der internationalen Bühne war, ehe man sich nach zwei Neugründungen in der Viertklassigkeit konsolidieren musste. Immerhin gelang danach der Durchmarsch in die Zweitklassigkeit, sodass sich beide Teams heute gegenüberstehen konnten.

Während sich Parma noch im Rennen um einen Play-Off-Platz befindet, muss Salernitana aufpassen, um nicht noch in die Abstiegszone abzurutschen. Die 5.826 Zuschauer sind eine annehmbare Anzahl für ein italienisches Zweitligaspiel, jedoch wirkt diese Kulisse im 37.500 Besuchern Platz bietenden Stadio Arechi mehr als schütter.

Trotz niedriger Temperaturen sind die beiden Fangruppen in Fahrt. Insbesondere der Salerno-Block, der 90 Minuten lang durchgehend Stimmung macht. Auf dem Rasen machen die Spieler nur wenig, was die Zuschauer auf den Rängen hätte erwärmen können. Die Gastgeber kontrollieren zwar das Spielgeschehen, jedoch hat Parma die besseren Möglichkeiten und ist aus Kontern immer sehr gefährlich. So sind es auch die Norditaliener, die mit einem schnellen Gegenangriff in der 33. Minute in Führung gehen. Jacopo Dezi hat hierbei keine Mühe eine flache Hereingabe von Emanuele Calaiò über die Linie zu bringen.

Mit diesem Spielstand werden auch die Seiten gewechselt. Am Verlauf des Spiels ändert sich nichts. Salernitana hat zwar mehr vom Spiel, ist aber insbesondere vor dem Tor sehr ideenlos und spielt sich kaum gefährliche Chancen heraus. Auf der gegenüberliegenden Seite macht es Parma allerdings auch nicht besser. Bietet sich eine Möglichkeit auf einen Treffer, dann wird diese auch stümperhaft vergeben. Allerdings schmerzt dies den Gästen weniger, denn auch ein 1:0 bringt bekanntlich drei Punkte.

Es kam so, wie es kommen musste und der Schiedsrichter pfeift beim Stande von 1:0 für Parma ab. Während die Gäste mit ihren Fans feiern, wird die Mannschaft aus Salerno, die auch keinen Blickkontakt mit dem Fanblock hat, mit einem gellenden Pfeifkonzert in die Kabine geschickt.

An dieser Stelle sollte es dann eigentlich mit dem Bericht vom Spiel Bari gegen Spezia weitergehen. Am Dienstag verfolgten wir sogar die Schneesituation entlang der Autobahn und das Wetterradar, aber als wir am frühen Nachmittag am Stadio San Nicola ankamen, war gerade eine Schneewolke über Apulien gezogen. Die weiße Pracht bedeckte doch alle Grünflächen und da der Schnee auch gleich zu schmelzen begann, war an einer Durchführung des Spiels am Abend leider nicht zu denken. So muss ein Heimspiel des FC Bari eben ein anderes Mal besucht werden.

US Salernitana 1919 - Parma Calcio 1913 0:1 (0:1)

DSC00772.JPG

DSC00808.JPG

DSC00825.JPG

bearbeitet von Heffridge

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.