Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Steffo

Kicker Interview mit Jan Simak

1 Beitrag in diesem Thema

Nicht alle Spieler konnten unbeschwert Weihnachten feiern. Einige hat es böse erwischt, einer davon ist Jan Simak (25), der - mental erschöpft - plötzlich nicht mehr Fußball spielen wollte. Nach dem 6. Spieltag schmiss er in Hannover hin, tauchte unter. Zum ersten Mal, im Gespräch mit dem kicker, bricht der Tscheche sein Schweigen.

kicker: Ein turbulentes Jahr geht für Sie zu Ende, Sie sind seit dem 6. Spieltag von der Bildfläche Bundesliga verschwunden - wie geht es Ihnen heute, rund drei Monate später, Herr Simak?

Jan Simak: Im Augenblick ist es okay. Wenn ich es mit der Anfangszeit vergleiche, dann geht es mir schon viel besser.

kicker: Am 20. September spielten Sie letztmals für Hannover 96, wurden nach Ihrer Auswechslung beim 2:0 gegen Mönchengladbach mit stehenden Ovationen verabschiedet. Was war damals los, als Sie am Tag danach verschwanden?

Simak: Mir ging es sehr schlecht. Ich hatte einfach keine Kraft mehr, um Fußball zu

spielen.

kicker: Sie wollten Ihre Karriere beenden, als Sie sich Ende September in Frankfurt mit Ihren Beratern und den Verantwortlichen von Leverkusen und Hannover trafen?

Simak: Ja, damals schon.

kicker: Und heute?

Simak: Heute bin ich nicht mehr so sicher. Es gibt Momente, in denen möchte ich wieder Fußball spielen, und dann gibt es wieder Momente, in denen ich denke, es wäre falsch zurückzukommen. Ich weiß noch nicht, was wird.

kicker: Weshalb denken Sie, eine Rückkehr wäre falsch?

Simak: Darüber möchte ich nicht sprechen.

kicker: In Hannover wird von einigen Seiten Ihre Erkrankung angezweifelt - enttäuscht Sie das?

Simak: Ich weiß nicht, was in Deutschland geschrieben oder gesprochen wird. Es interessiert mich auch nicht.

kicker: Aber Sie wissen, dass sich Leverkusens Geschäftsführer Reiner Calmund und auch 96-Trainer Ralf Rangnick für Sie stark machen, oder?

Simak: Ja, das weiß ich. Reiner Calmund und auch Ralf Rangnick haben sich super verhalten. Das hat mich natürlich auch gefreut.

kicker: Hat es Sie auch überrascht?

Simak: Ja, es hat mich überrascht. Damit hatte ich nicht gerechnet.

kicker: Ralf Rangnick hat auch gesagt, Sie seien geboren, um Fußball zu spielen.

Simak: Es ist schön, wenn die Leute einem Mut machen wollen. Aber Fußball ist nicht alles.

kicker: Was meinen Sie?

Simak: Mein Leben besteht nicht nur aus Fußball. Ich will auch ein Leben ohne Fußball führen können. Für mich sind auch andere Dinge wie zum Beispiel meine Freundschaften sehr wichtig. Es kann nicht nur Fußball geben.

kicker: Aber es hieß auch immer, Sie wollten schlichtweg wieder als Profi in Ihrer Heimat spielen und seien auch deshalb gegangen!

Simak: Da ist nichts dran.

kicker: Was tun Sie im Moment?

Simak: Ich mache ein Aufbautraining, was danach kommt, wird man sehen.

kicker: Haben Sie sich in den letzten Monaten fit gehalten?

Simak: Ja, ich bin gelaufen, habe im Kraftraum trainiert. Und ich habe Fußball gespielt. Mit meinen Freunden in der Halle. Einfach nur so gespielt, das hat mir Spaß gemacht.

kicker: Werden Sie in Tschechien nicht beobachtet? Anfangs tauchten immer wieder Geschichten auf, wo Sie überall gesichtet wurden.

Simak: Ja, das war aber nur am Anfang. Jetzt werde ich hier in Ruhe gelassen. Aber das ist im Moment auch alles nicht wichtig für mich.

kicker: Haben Sie mitbekommen, dass nach Ihnen auch Sebastian Deisler ausgefallen ist?

Simak: Ja, das habe ich mitbekommen und das tut mir Leid. Aber unsere beiden Fälle sind nicht vergleichbar. So weit ich es gehört habe, hat Deisler Depressionen und musste deswegen sogar in eine Klinik. Ich nicht.

kicker: Zum Abschluss - was wünschen Sie sich für das Jahr 2004?

Simak: Ich weiß nicht. Vielleicht, dass Hannover 96 eine gute Rückrunde spielt. Ich habe ein paar Spiele hier in Tschechien auf Premiere gesehen. Ich hoffe, dass es wieder aufwärts geht.

kicker: Gibt es keinen persönlichen Wunsch für das kommende Jahr?

Simak: Das ist schwer. Ich weiß im Augenblick nicht genau, was ich mir wünschen soll.

Quelle:kicker

bearbeitet von Steffo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.