Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Steffo

[The Italian Job]

5 Beiträge in diesem Thema

The Italian Job

Regie: F. Gary Gray

Schauspieler: Mark Wahlberg, Edward Norton, Charlize Theron, Seth Green, Jason Statham, Donald Sutherland

Inhalt:

Edward Norton beschließt nach einem gelungenem Coup, dass er die erbeuteten 45 Mio Dollar in Form von Goldbarren doch lieber für sich alleine haben möchte und flüchtet mit dem gestohlenem Diebesgut. Der Rest der Bande sinnt natürlich auf Rache und möchte das Gold wieder zurückbekommen.

Meine Meinung

Der Film (ein Remake vom gleichnamigen Film aus dem Jahre 1969) ist hochkarätig besetzt und es spielen drei meiner Lieblingsschauspieler mit: Edward Norton in der Rolle des Verräters (so eine ähnlich Rolle hatte er schon bei the score ), Jason Statham (Lock, Stock and 2 smoking barrels, Snatch) und Seth Green (Austin Powers, Road Trip). Allerdings schafft es der Film nicht, dass sich die Schauspieler wirklich entfalten können, da leider nicht sehr viel schauspielerisches Talent für diese Rollen notwendig war. Der Film wird zwar nie langweilig, aber richtige Spannung konnte bei mir dann doch nicht aufkommen, dazu war der Film leider zu berechenbar. Wenigstens sieht Charlize Theron, die die Tochter von Donald Sutherland spielt sehr knusprig aus und ausserdem erfährt man im Film von wem Pseudo-Napster Erfinder Shawn Fanning das Programm gestohlen hat :D

Der Film bekommt von mir 6/10 Punkten, da er ganz unterhaltsam war, aber zu mehr hat es leider nicht gelangt

bearbeitet von Steffo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hab den film auch schon vor gut 1 monat gsehn und ich muss sagen, mir hat er auch nit wirklich gut gfallen, wobei ich die schuld allerdings nicht wie du den schauspielern gebe, sondern der eher mäßigen story, die niemanden wirklich vom hocker haut. aber mit der "knusprigen" (wie du es zu sagen pflegst) Charlize Theron muss ich dir recht geben!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist vielleicht falsch rübergekommen. Ich habe nicht gemeint, dass die Schauspieler schlecht waren. Normalerweise brilliert Edward Norton in seiner Rolle wie bei Fight Club, 25th Hour, American History X usw..., aber hier hatte er auf Grund der nicht gerade überwältigenden Story und der stereotypen Charaktere nicht die Möglichkeit zu glänzen.

Das gleiche gilt für die anderen Schauspieler: Jason Statham der als Bacon in Lock, Stock & 2 smoking barrels einen genialen Charakter mit Ecken und Kanten spielen durfte, ist hier in der Rolle eines Fluchtfahrers zu sehen, der für die Handlung des Films nicht einmal sehr wichtig ist.

aber mit der "knusprigen" (wie du es zu sagen pflegst) Charlize Theron muss ich dir recht geben!

da sind wir also auf jeden Fall einer Meinung :augenbrauen:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ist vielleicht falsch rübergekommen. Ich habe nicht gemeint, dass die Schauspieler schlecht waren. Normalerweise brilliert Edward Norton in seiner Rolle wie bei Fight Club, 25th Hour, American History X usw..., aber hier hatte er auf Grund der nicht gerade überwältigenden Story und der stereotypen Charaktere nicht die Möglichkeit zu glänzen.

Das gleiche gilt für die anderen Schauspieler: Jason Statham der als Bacon in Lock, Stock & 2 smoking barrels einen genialen Charakter mit Ecken und Kanten spielen durfte, ist hier in der Rolle eines Fluchtfahrers zu sehen, der für die Handlung des Films nicht einmal sehr wichtig ist.

da sind wir also auf jeden Fall einer Meinung :augenbrauen:

Jaja, hab wohl verstanden was du gemeint hast.

Ich meine aber auch dass man einen Schauspieler nicht immer nur an seinen Glanzrollen messen darf. An seine schauspielerische Leistung die er in American History X gespielt hat, wird er wohl kaum nocheinmal herankommen! (überhaupt ist der Film auch genial) Einen Schwarzenegger (als blödes Beispiel jetzt) kann man auch nicht nur an Terminator2 messen.

Für "The Italian Job" wird wahrscheinlich diese Besetzung gewählt, weil dieser Film sonst schätzomativ noch schlechter in den Kritiken abschneiden würde. (so geht er wenigstens noch als "Durchschnitt" durch)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
an seine schauspielerische Leistung die er in American History X gespielt hat, wird er wohl kaum nocheinmal herankommen!

Wenn er weiterhin solche Filme wie Italian Job dreht, dann sicher nicht, aber schon in seinem nächsten Film, Motherless Brooklyn[/] (kommt irgendwann 2004 raus) wird er erstens Regie führen und zweitens die Hauptrolle selbst spielen, nämlich einen Polizisten mit Tourette-Syndrom. Da kann hoffentlich wieder wie in American History X, oder in Fight Club sein ganzes Potential ausspielen.

Wir sind eigentlich einer Meinung; Die Handlung war durchschnittlich und die Schauspieler waren so gut, wie es eben die Rolle zugelassen hat

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.