revolution77

Members
  • Gesamte Inhalte

    33
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über revolution77

  • Rang
    Tribünenzierde

Kontakt

  • ICQ
    0

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    SWB
  1. uiiiii der Untergrund kriecht mal wieder aus seinem Loch und gibt gleich wieder nen suuuuuper Kommentar ab... He Tip: Nachdem ihr ja in Bregenz eh nicht mehr willkommen seid, probierts doch mal bei Neno in Rankweil, vielleicht dürft ihr dort rein...
  2. Also ich weiss ja nicht welches Spiel du gesehen hast, aber ich zumindest fand da nicht wirklich was sehenswertes dran, zumindest nicht als Bregenz Anhänger... Auch wenn es nicht ganz so desolat war wie die 2. Halbzeit gegen Dornbirn, war es erneut eine mehr als grottige Leistung der gesamten Mannschaft. Dein Freistossgott, der alleine für 2 Gegentore verantwortlich war ist meilenweit von einer regionalligatauglichen Form entfernt. Mit Ausnahme der 10min zwischen dem Ausgleichstreffer zum 1:1 und dem 2:1 für uns zeigte unsere Mannschaft erneut keinen Einsatz und Willen. So gewinnt man keinen Blumentopf. Dabei war der Gegner mehr als nur schwach und wenn man solche Spiele verliert dann muss man einfach mal ehrlich sein (vor allem wenn die Leistungen in den vorangegangenen Spielen - Dornbirn, Kufstein, IAC genauso grottig waren) hat man in der Regionalliga nix verloren. Allerdings stimme ich dir voll zu das Callaci ein totaler Fehleinkauf war und der wirklich nicht Fussball spielen kann. Der Typ kann keinen Ball annehmen, gewinnt keine Zweikämpfe und steht noch dazu jedes Spiel zig mal im Abseits. Im Winter muss gehandelt werden, denn mit diesem Kader und der aktuellen Einstellung nimmt das ein böses Ende.
  3. :hää?deppat?:
  4. Eine letzte Antwort und dann werd ich mich nicht mehr weiter an diesem Gesabbel beteiligen, nur damit vielleicht doch mal jemandem ein Licht aufgeht... 1000 Zuschauer sitzen im Stadion und begrüssen durch Applaus, dass 10-20 Chaoten nicht mehr im Stadion sind.. Hmmm also nochmal 1000 Leute begrüssen das Verbot, nach den Antworten in den Foren gerade mal eine Handvoll die es ablehnt.. Nur damit auch ich Tennisplatzbesucher, Sektschlürfer und Haupttribünensitzer es richtig verstehe... der Verein soll sich also lieber mit ner Handvoll Chaoten abgeben (mit ihnen reden auf sie zugehen), die jetzt seit 2 Jahren immer wieder den Verein in Verruf bringen, noch nicht mal in der Lage waren nen (von dir so abfällig bezeichneten) Wasserträger hervorzubringen, anstatt sich mit den 1000 anderen Besuchern (hoffentlich in Zukunft noch mehr) an dem Geleisteten zu erfreuen und eine gute Zeit im Stadion zu haben? Ach ja und noch was zum Gejammer: "Take it, love it or leave it"
  5. Jungs ihr seid einfach der Brüller.... muss mir grad die Tränen aus den Augen wischen... 1. ach so wir (ich) haben keine Ahnung um was es im Fussball geht, warte mal das heisst also es geht darum sich möglichst viel Alkohol hinter die Binde zu kippen, sich dann aufführen wie ein Höhlenmensch, rassistische und niveaulose Parolen zu brüllen, Eigentum anderer zu zerstören und im besten Fall noch das Spiel zu stören oder durch Gewalt aufzufallen :hää?deppat?: :hää?deppat?: lol also dir ist ja wohl wirklich nicht zu helfen... 2. Schon mal was davon gehört, dass der der bezahlt auch anschafft was wie und weshalb gemacht wird? Wo wart ihr Wahnsinnsfans denn damals als der Konkurs da war und Leute gesucht wurden die AKTIV dem Verein helfen? Wo sind denn die Ultras die sich eingebracht haben und zwar PRODUKTIV? überhaupt was haben die Ultras denn bislang überhaupt Positives und Produktives für den Verein geschafft? Seit dem Bestehen des SC Bregenz gibts immer wieder Probleme und jedes mal sind es die selben Pappenheimer die dabei involviert sind. Wenn man jahrelang jede Chance die man bekommt immer wieder mit Füssen tritt muss man sich nicht wundern wenn man nicht mehr ernst genommen wird.:aaarrrggghhh: 3. Zum Thema Tennispublikum.. tja mag sein, dass das eben nicht eure Art von Fussball ist, aber es ist nun mal die Art von Fussball des Vorstandes, der Sponsoren und der überwiegenden Merhzahl der Besucher (bei durchschnittlich 1000 Zuschauern muss sogar jedem Ultra klar sein, dass selbst wenn sie wirklich 25-30 Mitglieder zählen der Anteil verschwindend gering ist). Interessant bei diesem Thema auch dass dies kein Bregenzer Phänomen ist, überall egal ob in Österreich, Deutschland oder auch Italien und sonstwo sind solche Chaoten nicht erwünscht. Gewalt und Rassismus hat nunmal im Sport nix verloren... So und nun dürft ihr wieder eine Runde im Selbstmitleid baden, wer denn alles schuld daran ist und wie gemein die Welt ist........
  6. Werd jetzt mal ironisch und sag einfach "Heul doch" *gg* 1. Haben die Hirnamputierten schon vor Spielbeginn gegen Batir skandiert. 2. Sagt es ja schon genug aus wenn man den eigenen Alkoholkonsum einfach nicht in den Griff kriegt.. 3. Waren zB bei Red Bull Salzburg gestern knapp 28000 Zuschauer im Stadion --> also wenn es bedeutet wir gehen in diese Richtung dann bin ich da schwerstens dafür 4. Hat sich das Thema Gott sei Dank jetzt endgültig erledigt, da dieser Haufen jetzt eh nicht mehr ins Stadion kommt und ein für alle mal klar gemacht wurde das der Verein keinen Wert auf diese Art der "Unterstützung" legt. Ist ja schon zu kotzen dass es überhaupt so einen Aufriss wegen ner Handvoll ***** braucht. Abhaken und vergessen. Im Übrigen ist dein Post das Paradebeispiel für die Peinlichkeit der Ultras, da es die letzten Jahre immer nach diesem Schema läuft. Erst Mist bauen (Dornbirn, Mäder, Altach, Grödig, etc.), dann nen Schuldigen suchen (Vorstand, Mannschaft, Torwart, Polizei, Ordner, gegnerische Fans, das Wetter, den Klimawandel, Probleme mit der Potenz etc., schlechtes Elternhaus) weil man ja natürlich eigentlich gar nix für die eigene Dummheit kann, auf den gefundenen Schuldigen schimpfen wie ein Rohrspatz, dann jammern und betteln doch wieder reinzukommen weil man ja jetzt alles besser machen wird (nur gut das dies sich nun endgültig erledigt hat) und dann gehts wieder von vorne los. Ach ja und abschliessend noch was zum Nachdenken.. Im Gegensatz zu den Ultras war ein Herr F. auch beim gestrigen Spiel im Stadion.. hmm ob er wohl alles so verkehrt macht? Ja glaub natürlich es ist viel schlauer, cooler und ehrenvoller sich zum Affen zu machen und aus dem Stadion gesperrt zu werden....
  7. Ne nicht mit SW Bregenz will man nichts mehr zu tun haben, sondern mit EUCH will man nichts mehr zu tun haben --> und das ist gut so.. So und nun empfehle ich dir dringend dir ein neues Hobby zu suchen, denn im Casinostadion vermisst euch niemand... Wie ja der Applaus des Publikums bei Verkündigung eures Rausschmisses eindrücklich bewiesen hat. :hää?deppat?: Zum Spiel: War wirklich ein schrecklicher Grottenkick und die Leistung einiger Akteure bei Bregenz grenzt schon fast an Arbeitsverweigerung. Batir fand ich nicht schlecht, glaube nicht das Ingo ein Tor weniger bekommen hätte, aber besser find ich ihn bislang halt auch nicht. Schätze mal nach 10 Toren in 2 Spielen wird nächstes Mal eh Ingo wieder auflaufen. Gott sei Dank hat sich Kufstein in der zweiten Halbzeit geschont und hat Tempo rausgenommen, sonst hätts wahrscheinlich noch ein paar mehr Tore gegeben. Von den Neuen kann bislang nur der Rizvanovic überzeugen, auch wenn er heute beim 1:0 auch nicht gut aussah. Callaci ist bislang ne Katastrophe (der hat ja heute nicht mal die einfachsten Bälle annehmen können). Abhaken und nächstes Mal besser machen, war ja von Anfang an klar dass es ein hartes Jahr wird mit dem Kader, aber was mich stört ist die Art und Weise wie man heute aufgetreten ist. Kein Biss, kein Kampf, kein Wille zum Sieg...
  8. Stellungnahme des Vereins CASHPOINT SCR Altach zu den Vorfällen nach dem Spiel gegen SV JOSKO Ried. Nach dem Bundesligaheimspiel am vergangenen Samstag zwischen CASHPOINT SCR Altach gegen SV JOSKO Ried kam es nach Spielende leider zu einigen bedauerlichen Zwischenfällen rund um den Gästesektor. Beteiligt waren primär Personen der Fangruppe „ULTRAS BREGENZ“ sowie Gäste aus Oberösterreich. Durch das rasche Eingreifen der Exekutive konnte schlimmeres verhindert und die Gruppen voneinander getrennt werden. Der Verein CASHPOINT SCR Altach möchte sich in aller Form von diesen Vorkommnissen distanzieren und weist daraufhin, dass keine Fans von CASHPOINT SCR Altach beteiligt waren. Die handelnden Personen sind teilweise bereits polizeilich bekannt, gegen sie wird ein sofortiges, zeitlich nicht beschränktes Stadionverbot erteilt. Weiters wird sich der Verein CASHPOINT SCR Altach bei der Bundesliga bemühen, für die beteiligten Personen ein bundesweites Stadionverbot zu bewirken. Wieder gute Werbung für Bregenz
  9. AMEN! Dem gibt es eigentlich nichts hinzuzufügen!
  10. Wie ich schon sagte nach dumm kommt gar nix mehr... Randale als Teil der "Fanszene" zu sehen.... Na da hab ich dann aber gerne keine Ahnung von deiner "Fanszene"........
  11. :aaarrrggghhh: :aaarrrggghhh: Nach dumm kommt halt bei manchen gar nix mehr
  12. Jetzt wirds langsam mühsam, aber ok ich versuchs noch einmal 1. Mit IHR habe ich natürlich nicht alle Fans von SWB/SCB gemeint, sondern direkt die Ultrachaoten angesprochen -- um die gehts ja schliesslich ursprünglich in dem Thread --> denn wenn ich Alle gemeint hätte, würd ich mich ja selber angreifen, schliesslich bin ich seit Jahren auf fast jedem Spiel. 2. Bin war und werde ganz sicher nie ein Red Bull Konsument sein, weil ich das klebrige Schlabberzeug noch nie leiden konnte (geht doch nix über Bier *gg*). 3. Müssen wir alle Menschen wie Mateschitz dankbar sein, denn NUR durch den massiven finanziellen Einsatz solcher geschäftstüchtiger Investoren (und wie man Geld macht hat er ja schon eindrücklich bewiesen) ist es möglich "grosse Namen" nach Österreich zu holen und damit das allgemeine spielerische Niveau zu heben (weil wie toll es darum bestellt ist zeigt ja unsere Nationalelf momentan eindrucksvoll). Dies wiederum führt dazu, dass neue Sponsoren auf den österreichischen Fussball aufmerksam werden, die bereit sind zu investieren (ist nun mal so, dass ein Sponsor lieber sein Geld in einen Verein steckt, der vor 16000 Zuschauern spielt und internationale Presse geniesst -- Salzburg -- denn in einen Verein der vor 500 Zuschauern spielt -- Beispiel Admira, zumindest bis letzte Saison. Und auch nur durch ein höheres Niveau in der Spielkultur wird es notwendig für einheimische Spieler sich mehr reinzuhängen.
  13. Schon klar ihr seid dafür die Checker die genau wisst wie Fussball funktioniert... Mann wacht endlich mal auf. Dazu dass ich scheinbar die Situation nicht kenne und angeblich der Frustrierte bin nur soviel: Ihr seid diejenigen die vom Verein nicht erwünscht sind (und dass ist nebenbei gesagt nicht nur in Bregenz so..) und ich gehöre zu den 600-800 in Bregenz oder auch mal zig Tausend in der deutschen Bundesliga die kein Stadionverbot haben und dankbar sind, dass durch Sponsoren gute Unterhaltung geboten wird. Da ist mir ehrlich gesagt ziemlich wurscht ob auf dem Trikot ein roter Bulle oder ein rosarotes Schweinchen ist...... Na wer ist nun hier der Frustrierte? Vielleicht solltet ihr euch mal weniger Gedanken über ne Vereinsfarbe oder nen Namen machen und euch auf eure ja so hochgepriesene Bestimmung besinnen: Nämlich die Mannschaft anfeuern und unterstützen (und mal nicht negativ auffallen).. Aber wir werden uns da wohl nie verstehen, da wir einfach in verschiedenen Welten leben.... und ganz ehrlich, dass finde ich auch gut so!
  14. Mann warum sucht ihr euch eigentlich nicht ein anderes Hobby? Schon ma dran gedacht, dass Profifussball ganz sicher NIE MEHR ohne Geld funktionieren wird? Ohne Sponsoren wie Mateschitz würd der österreichische Fussball noch mehr den Bach runter gehen als es ohnehin schon der Fall ist. Und nur nebenbei erwähnt alle erfolgreichen Mannschaften der Welt (oder sagen wir mal Europas) sind erfolgreich weil richtig viel Kohle drin steckt und nicht weil sie so tolle Fans haben.... Und ob beim Fussball, in der Privatwirtschaft oder zu Hause in der Familie ist es nun mal so: Wer zahlt bestimmt.
  15. :aaarrrggghhh: Kapieren schreibt sich nicht mit 2 P, Herr Gscheidkopf! Einer der dummen Vorarlberger