Valadur

Members
  • Gesamte Inhalte

    3
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Valadur

  • Rang
    Anfänger

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich
  1. Natürlich sind da immer Emotionen damit verbunden vorallem wenn es der Herzensverein ist. Nur im Fussball gibt es Dinge, die kann ich als Fan nicht erzwingen. Auch wenn man mit dem Trainer, Vorstand oder sonst noch einer Person hadert, sollten sportliche Entscheidungen doch dem Verein überlassen sein? Natürlich kenne ich die Problematik, dass sich der Verein selbst gerne mit den besten Fans schmückt und der Fan sich dann wiederum denkt, dann soll der Verein auch etwas dafür tun aber mal ehrlich, sollen Fans Trainer und weitere Personalien diktieren? Im Sinne des Profifussballs wäre dies wohl eher nicht. LG
  2. Wieso sollte er zu kitschig sein? Ich verstehe nun mal nicht wie man in einer Negativphase gleich solche Aktionen setzen muss, ich meine Rapid ist zur Zeit an 3. Stelle, die Saison noch nicht mal zur Hälfte vorbei und schon muss man Leute entlassen, umstrukturieren und seinen Verein in Frage stellen. Daher die Frage an die betroffenen Fans, man will sich ja schließlich weiterbilden. LG
  3. Muss man eigentlich verstehen warum sich ein jeder so sehr aufregt von "Meine Abokarte haben ich eben wem angedraht" bis hin zu "Alle raus, des Grfaster". Entweder man ist Fan einer Mannschaft oder eben nicht. Unabhängig von der Leistung (zumal 3. Tabellenplatz so schlecht ist?) unterstütze ich doch meine Mannschaft? Natürlich will man seine eigene Mannschaft siegen und nicht als Verlierer vom Platz gehen sehen. Aber was einige von sich geben löst bei mir so dermaßiges Unverständnis aus wo es für mich nur einen Begriff gibt: Schönwetterfans Rapid Fans heften gerne auf ihr Haupt die besten Fans (Österreichs) zu sein. Keine Frage, die Choreographie, der Anhang bei Auswärtsspielen ist beeindruckend, aber wieso mache ich all das, wenn ich in schlechten Zeiten nicht zu meinem Verein stehe? Ständig immer dieses "Herumgesudere" und "Aktionen setzen". Meiner eigenen Meinung (Achtung Meinungsfreiheit!) kann man nicht von Religion und Anhang sprechen wenn man ebendieses nach einer Wolke am Himmel kreuzigt. LG