Jump to content

exil_kärntner

Members
  • Posts

    64
  • Joined

  • Last visited

1 Follower

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

exil_kärntner's Achievements

Amateur

Amateur (3/41)

5

Reputation

  1. Immer wieder lustig zu hören wenn es heisst das man nicht Bundesligareif ist. Was sind dann alle anderen Mannschaften die hinterm WAC sind? Wer ist dann alles Bundesligareif? Das Niveau der Bundesliga in Österreich ist genau das was wir zu sehen bekommen, und da hält der immer WAC mit! Klar kann man sich stetig verbessern und professioneller werden, aber das jetzt Gebotene ist nicht so mies wie viele hier schreiben! Sind in Wolfsberg die Vereinsbrillen ausgegangen, weil wirklich alles nur noch schlecht gemacht wird?
  2. -Mehr Punkte als letztes Jahr am Konto -jetzt schon 5 Punkte auf St.Pölten vorsprung -Kader reduziert und Laderleichen aussortiert -Junge Spieler eingebaut ...und trotzdem wird hier nur gejammert, Wahnsinn! Alle gehen mit mit 0 Erwartungshaltung rein bei dem Kader und schimpfen vom ersten Tag an. Dann ist man besser gestartet als letztes Jahr und natürlich ist trotzdem alles noch beschissener. Wolfsberger Logik!
  3. Naja, wenns nach dem Forum geht ist der WAC schon 467mal fix abgestiegen weil es keinen Liendl,Jacobo,etc. mehr gibt. In Wahrheit werden diese Spieler älter und jüngere rücken nach, ein normaler Prozess. Das man nicht alle gleichwertig ersetzen kann ist auch insofern klar, weil die guten Fussballer in andere Ligen wechseln! (Stichwort Ausbildungsliga) Das der WAC irgendwann mal absteigen wird ist klar. Heuer wird es sicherlich wieder ein harter Kampf aber ich sehe den WAC definitv nicht als Abstiegskandidaten!
  4. Ja, Jacobo ist ein toller Fussballer und kaum jemand in der Mannschaft kann ihm das Wasser reichen! Aber das der WAC Absteigskandidat Nummer 1 ist, wenn er uns verlässt ist ein Blödsinn. Jacobo hat 2016/17 wenig bis gar nicht gespielt, und wenn, dann hat er sicherlich net die Spiele alleine entschieden. Jacobo lebt von seiner Vergangenheit, als er das Um un Auf beim WAC war, nur diesen Jacobo seh ich leider nicht mehr!
  5. Ich habe kein Einblick in Sachen Ablöse, aber pazzoragazzo spricht davon, dass er mindestens eine Million wert ist! Das halte ich persönlich für übertrieben. Hosiner, damals zirka gleiches Alter aber sportlich mehr erreicht, ging für 700.000€ (auch das zahlt die Austria, ein weiteres Indiz, dass bei Monschein einfach zu hoch gepokert wird). Das die Austria angemessen zahlen kann, wenn sie jemanden haben will sah man auch bei Venuto (bei 1,5 Jahren Restvertrag 500.000€ Ablöse). Also bewegen wir uns sicher oberhalb dieser halben Million, was für mich eindeutig zu viel ist (bezogen auf Alter, sportlicher Werdegang,etc.) Aber das is schon zu viel Kaffesuderei! Ich hoffe einfach auf einen sportlich fairen Ausgang, das alle halbwegs ihr Gesicht wahren können und das diese unsäglichen Optionen bald besser geregelt werden.
  6. Das sich Monschein nicht an die Regeln hält ist klar und verurteile ich auch! Ich bin aber auch mit der "Regel", dass ein Verein einen Spieler langfristig per Option binden kann, diesen um ein "Butterbrot" spielen lassen kann und dann marktunübliche Preise für diesen Spieler anschlagen darf, wenn sich ein Käufer für ihn findet, absolut nicht einverstanden! Durch diese Denkweise und Art Transfers abzuwickeln, entspricht nicht einer Ausbildungsliga für die wir uns halten. Ich will in keinster Weise Monscheins/Sands Verhalten gutheißen, weil ich auch der Meinung bin, dass Verträge eingehalten werden müssen. ABER im Generellen hoffe ich, dass es zu einem Prozess mit Signalwirkung kommt und Vereine umdenken beginnen. Denn schaden tut das alles hier nur dem österreichischen Fussball.
  7. Mich stört es, dass man dadurch einzelnen Spieler die sportliche als auch die finanzieller Karriere, durch übertrieben Gier, verbaut. Ich heiße es aber die Entwicklung mittels Erpressen von Vereinen von Spielern/Beratern auch nicht gut. Deshalb sollte es klare Regeln geben an die man sich hält.
  8. 1) Das immer wieder aberwitzige Forderungen seitens einzelner Vereine gibt 2) Die Entwicklung der Ablösen im Fussball immer abstruser werden. Aber wie gesagt, das ist nur meine persönliche Meinung und ich glaube es wird sowieso nicht passieren/funktionieren.
  9. Für ablösen. Wird zwar in der Realität schwer bis unmöglich werden, aber es würde klare Strukturen bringen und Planungssicherheit für Spieler und Vereine. Hab auch keine Idee wie es funktionieren kann, aber solche Fälle würde es nicht mehr geben.
  10. Was noch gar nicht erwähnt wurde. War beim Aushandeln des Vertrages vom Monschein schon zu 100% klar wie die Causa Onisiwo ausfällt!? Ich glaube nämlich nicht. Sand erwähnte erst beim Ziehen der Option, dass diese ungültig sei. Das die Vertragslaufzeit bei der Ablöse miteinfließt ist klar, aber eben auch Alter,Interesse und vorallem sportlicher Werdegang. Ein Kayode zum Beispiel lukriert sicherlich mehr Ablöse als Monschein. Admira wird zum Beispiel auch keinen Spieler mit 2 Jahren Restvertrag aus der RLO um 500.000€ holen, nur weil dort der Dorfkaiser Präsident das Millionengeschäft sieht. Verlangen kann man es, nur zahlen wird es keiner, weil es in keiner Relation steht. Und da liegt der Hund begraben! Niemand bekleckert sich hier mit Ruhm, weder der Verein mit den exorbitanten Forderungen und vorallem nicht Spieler/Berater, die sofort klagen! Hier gehören klare Regeln aufgestellt, ähnlich wie bei den Ausbildungsentschädigungen.
  11. Die Option ist auch deshalb einseitig, weil der Spieler bei der Admira 300€ Brutto im Monat mehr verdient über 2 Jahre und bei einem anderen Verein wahrscheinlich >3000€ Brutto mehr. Dadurch leidet seine berufliche und finanzielle Zukunft und der Verein hat einen Spieler den er unter Marktwert bezahlt. Auch wenn er wüsste was er unterschreibt, zum damaligen Zeitpunkt hätte er wahrscheinlich sogar für weniger unterschrieben weil er einfach Profi sein wollte. Und wer kennt nicht die Vereine, die einem jungen Spieler sagen: " Mach dir keine Sorgen, wenn ein anderer Verein kommt, dann legen wir dir keine Steine in den Weg...", und wenn dann ein anderer Verein kommt sehen sie nur die Euroscheine!
  12. Schwieriges Thema! Auf der einen Seite hat der Monschein den Vertrag unterschrieben, wissentlich was er unterschreibt, auf der anderen Seite will der Verein unverhältnismäßig viel Ablöse im Vergleich zum Gehalt. Das natürlich der Spieler/Berater(der über Ablösemodalitäten und Spielergehälterschemas in Österreich sicher mehr Ahnung hat als wir alle) deshalb unzufrieden ist, ist klar. Für Vereine in Österreich ist es natürlich schwer große Gehälter auf langen Zeitraum an Spieler zu vergeben, weil das Risiko von Verletzungen/schwache Form über längere Zeit viel zu groß wäre und man sich dadurch in finanzielle Troubles bringen würde. Das man dadurch erfinderisch wird und eine Option über 2 Jahre mit 300€ brutto mehr in einen Vertrag schreibt ist per se nicht falsch, aber wenn man über schmierige Berater und charakterlose Spieler spricht sollte man diesen Aspekt auch aufführen. Denn ein Spieler ist erstmals froh wenn er seinen ersten Profivertrag unterzeichnet. Der Spieler unterschreibt zu 90% alles was ihm vorgelegt wird,weil er froh ist seinen Traum erfüllt zu haben. Das Argument, er wusste was er unterschreibt, er hätte deshalb viel mehr verlangen sollen bei der Option ist lächerlich. Wenn ein Spieler aus der RLO kommt und Forderungen bei der Option stellt, die des Gehaltsschema der Mannschaft sprengen würde, dann wird er noch länger in den Niederrungen des Österreichischen Fußball bleiben! Ich persönlich wäre deshalb für einen Schlüssel, den man erarbeiten sollte, in dem das aktuelle Gehalt, sportliche Entwicklung,etc. eine Rolle spielen ( ähnlich der Ausbildungsentschädigung), damit es solche Geschichten einfach nicht mehr gibt. Denn das sind einfach nur Störfeuer die weder Spieler/Vereine noch Manager gut aussehen lassen und deshalb Österreich weiter als Kartoffeliga angesehen wird.
  13. Ich glaube, dass der WAC das Gehalt von Friesenbichler nur sehr schwer zahlen kann. Ob man das Risiko eingeht? Wer sagt, dass er auch einschlägt und auch gut spielt (anderes Spielsystem,etc.)? Ein kleiner Verein kann sich einen teueren Spieler, der dann vielleicht nicht einschlägt, kaum leisten. Abgesehen davon glaube ich nicht, dass es sein Anpruch ist beim WAC zu spielen. Der einzige Punkt der für den WAC spricht ist, dass der CO-Trainer (Ilzer) langjähriger Co-Trainer und Freund von Bruno Friesenbichler bei Hartberg war. Vielleicht rät ihm der Vater zu diesem Schritt!? Aber alles in allem ist das alles nur hypothetisch und in erster Linke liegt es an Benfica. (außer ihr zahlt die Million)
  14. Welcher? Auf jedem Bild und Link kommst zu einem anderen!? ?
  15. Ich glaube, dass die Regeln für das derzeitige System 10+10 gelten. Würde man die zweite Liga in eine Semiprofessionelle Liga umwandeln würde hier nicht die Variante 2 zum tragen kommen, weil es sich hier nicht um Profitum als solches handelt. So gelten dann vielleicht die Übergangsbestimmung für den Aufstieg von der 16er Liga in die 12er Liga, also ins Profitum.
×
×
  • Create New...