Jump to content

Sempreverde123

Members
  • Content Count

    21
  • Avg. Content Per Day

    0
  • Joined

  • Last visited

1 Follower

About Sempreverde123

  • Rank
    Anfänger

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    SK Rapid Wien
  • So habe ich ins ASB gefunden
    durch einen Freund

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich
  • Aus
    Wien Alsergrund
  1. Ich bin angesichts des Umbruchs, der sich in der Mannschaft über die letzten Jahre vollzogen hat, relativ zufrieden. Dass wir solange vorne um den Teller mitgespielt haben, hatte aber wohl eher mit der Inkonstanz der Konkurrenten zu tun als der von der Mannschaft über die Saison gezeigten Leistung. Positiv stimmen grundsätzlich unser Torhüter und die Abwehr. Letzere zeigte sich va durch einen wiedererstarkten Katzer und einen enorm starken Pichler (mE nach unser bester Neuzugang) sehr stabil. Problematisch sehe ich allerdings die Schwierigkeiten bei der Spieleröffnung aus der Abwehr heraus. Die muss sich noch enorm verbessern. Weder Pichler noch Sonnleitner scheinen dazu in der Lage. Das über weite Phasen zu sehende Herumgeschiebe mit den versuchten weiten Pässen ins Niemandsland waren teilweise nicht zum Anschauen. Schlimmer präsentierte sich die Situation im Mittelfeld. Zwar zeigte sich einmal mehr, wie wichtig ein SHFG für diese Mannschaft ist (Lauf- und Kampfgeist), er hat aber natürlich merklich abgebaut (Standards, Ecken). Wagt man einen Blick in die nahe Zukunft, dann sollte ein Hauptaugenmerk darauf gelegt werden, langsam aber sicher einen adäquaten Ersatz auszubauen. Der ist weit und breit nicht in Sicht - zumindest aus dem bestehenden Kader heraus. Das Flankenspiel hat sich besonders im Frühjahr eklatant verbessert. Trimmel hat mir da rechts aber wesentlich besser gefallen als Drazan/Grozurek über links. Interessanterweise scheint aber jedoch die linke Seite von der Torausbeute her gesehen effizienter gewesen zu sein. Wenn sich bei Drazan nicht ganz schnell ein Motivationsschub einstellt, dann sollte man ihn rasch abgeben. Mit Grozurek, der eine sehr gute Debutsaison gezeiht hat, sind wir alleine über links zu schwach besetzt. Im defensiven MF hat mir Kulovits bei weitem ab besten gefallen. Heikinnen war teilweise grottenschlecht und spielte überwiegend des Alibipass nach Heikinnenrolle nach hinten. Prager ist für mich aber im defensiven MF die größte Enttäuschung. Eigentlich müsste ihm diese Rolle liegen (offensivere Ausrichtung des zweiten Sechsers) und mE kann er das auch spielen. Aber bis auf wenige Ansätze (Derby away) war da viel zu wenig zu sehen. Im Sturm sind wir auch erst im Verlauf des Frühjahrs merklich besser geworden. Alar und Burgstaller sind jetzt angekommen, besonders Alar hat aber noch viel Luft nach oben und der gute Burgstaller könnte einmal versuchen die (vermeintlich) leichten Sitzer zu verwerten (Ried away, etc). Nuhiu hab ich zwar vom Typ her sehr gerne, aber er braucht unbedingt einen zweiten spielerisch starken Stürmer neben sich. So abschlißend noch meine Wünsche für die nächste Saison: einen spielstarken Mittelfeldspieler und einen Knipser holen. Und: danke an HP24 für die tollen Leistungen im Rapiddress!!!
  2. Irgendwann zählst du da auch dazu und dann wirst du vor der Frage stehen, warum du deinen Platz an jemanden abtreten solltest, der weder an Rapid noch an Fußball, sondern lediglich an "Erlebnisorientierung" interessiert ist und meist seine eigene Meinung auszudrücken nicht in der Lage ist. "Schreien" iS von "Nachschreien! alleine zählt für mich nicht gerade zu einem mündigen Fanverhalten. Auf der West zähle ich mit 41 Lenzen ohnehin schon zu den Dinosauriern.
  3. Westabo wird verlängert. Ist meine 12. Saison. Wobei im Umkreis altersbedingt langsam über einen Wechsel auf Nord nachgedacht wird.
  4. Auch wenn wir uns gegen die Mattersburger immer sehr schwer tun, tippe ich heute auf einen Auswärtssieg, schon um den Dosen die vorgezogene Feier zu versalzen ... und dabei :-)
  5. +1 -> vielleicht dann noch Nuhiu in HZ 2 rein; er hat gegen die Admira ein sehr gutes Spiel abgeliefert und mE gerade in technischer Hinsicht überzeugt.
  6. Das gestrige Spiel war über weite Strecken genau so schlecht wie in den Runden davor. Die Kapfenberger haben die Kugel mEn weitaus besser in den eigenen Reihen gehalten. Die Raumaufteilung unserer Elf war in der ersten Halbzeit katastrophal und wenn dann einmal die Kugel erobert wurde und ein Pass in den Raum kam (Prager, Hofmann), dann wurden diese von den Flankenspielern nicht genutzt. Warum ein Prokopic nach dem Spiel von PS5 so gelobt wurde, versteh ich auch nicht, denn er wirkte wie ein Fremdkörper in der Mannschaft und hätte nach seinem Einsteigen eigentlich mit Rot vom Platz gestellt werden müssen. Über rechts (Prokopic) ging in Halbzeit 1 gar nichts. Heikinnen wirkte gestern wesentlich motivierter, gefiel mir aber erst in der 2. HZ besser. Wirklich erfreulich war die Leistung des jungen Grozurek, der sowohl läuferisch als auch technisch einen super Eindruck hinterlassen hat. Gratulation! Wenn er in den kommenden Saisonen auch noch körperlich zulegt, dann wird er für die Mannschaft sehr wertvoll werden. Ebenfalls ein Pluspunkt: Königshofer - zwar kaum geprüft, aber dann zur Stelle, wenn es notwendig war. Die große Freude wird aber nach der gestrigen Leistung noch nicht ausbrechen. Allenfalls nach einem Punktegewinn gegen die Innsbrucker und zeitgleichem "Versagen" der Bullen.
  7. Auch wenn die Mattersburger momentan einen "Lauf" haben und wir teilweise weit davon entfernt sind einen ansehnlichen Fußball zu spielen. Ich muss einfach an einen Sieg glauben. Wie sonst sollte ich mich motivieren ins Stadion zu gehen
  8. Da muss ich Mal zurück an den Start gehen und mich fragen, warum stelle ich mich in diese Kurve. Einerseits "i hob ka göd, duat is billig" aber andererseits wohl viel mehr "ich möchte teil dieses Supportprojekts sein und Rapid gemeinsam mit den anderen Fanclubs und Fans tatkräftig unterstützen". Diese Hierarchie gibts ja dort schon Jahre lang und wenn Leute damit nicht klar kommen, warum stellen sie sich nicht einfach woanders hin, wo sie genau das selbe machen können wie auf der West nur eben dass sie dort Platz machen, für Leute die sich diesem "Projekt" anschließen wollen? Das wäre nämlich auch für die Mannschaft das Beste denk ich und deswegen orte ich bei welchen die mit "ich war scho immer da und ihr könnts mich nicht verdrängen nur weil ich euren weg nicht mitgeht" kommen auch eine gewisse unnötige Sturheit wenn nicht sogar Selbstdarstellerei. Wie du sagst, unorganisiert kriegst du dieses Ausmaß an Support niemals hin, was mich wieder auf mein Argument bringt, dass wenn ich mich dort hinstelle, dann mache ich es um Teil des Ganzen zu werden. Wenn mir die Ultrasphilosophie nicht taugt, dann ignorier ich sie und stell mich halt auf die Nord, wo ich genauso supporten kann und muss mir die Philosophie nicht geben, muss mir nichts anhören wenn ich nicht so agiere, wie die es gerne hätten. Und bitte komm mir nicht mit "I bin scho immer dort gstanden, deswegen bleib ich dort".. das is kein intelligentes Argument. Als ein Frage des Geldes hab ich das noch nie betrachtet. Das ist kein Argument (zumindest für mich). Klar ist die Stimmung geil und ich fiebere jedes Mal den Spielen im BW entgegen. Aber: deswegen muss ich noch lange nicht von der "Ultrasphilosophie" (Kombination tut per se schon weh) beseelt sein, oder? Es gab vor den UR auch schon Support. Mir ist es lieber, wenn noch vernünftige Leute im BW zu finden sind, die es schaffen differenziert zu denken und zu handen. Viele der Leute, die in den BW gekommen sind, sind nicht so sehr am Fußball selbst oder an Rapid interessiert als vielmehr an Verhaltensweisen, die auf Aggression, Intoleranz und Ignoranz beruhen.
  9. edit: Beim Abmahnen muss dann halt auch entscheiden zwischen "hoit dei scheiss goschn sonst kriegst a tschuk aufs aug" und "wenn du unseren weg nicht mitgehst, würden wir dich bitten, dich woanders im Stadion zu positionieren, damit unser Protest authentisch durchgeführt werden kann". Würdest du das persönich so unterschreiben? Ich finde es anmaßend, eine Kurve, die nicht nur aus Fanclubs besteht, vollkommen für sich vereinnahmen zu wollen. Ich trau mich wetten, dass das Verhältnis im BW von FC Anhängern zu "normalen" BW Abonnenten 1:3 ist. Ich kenne rund 100 Leute im BW, die nicht mit dem Boykott konform gehen und sich beim Verein melden, weil sie die Situation unerträglich finden. Unter anderem auch solche von FCs! Klar haben die UR wie übrigens auch alle anderen FCs hervorragende Arbeit geleistet. Das steht wohl außer Streit. Aber kann man daraus jetzt ein unbedingtes Vorrecht ableiten? Und erkläre mir bitte wie der Rest, der eben nicht "organisiert" ist von heute auf morgen einen sinnvollen Support bewerkstelligen soll. @ Flanders: dass der Support gg Neustadt OK war und gg Sturm wieder OK sein wird, hat halt nichts mit der morgigen Verweigerung zu tun, bei der ja nicht nur die UR mitmachen. Mir geht es rein um die Tatsache, dass man das Feld den Veilchen in einem Derby nicht kampflos (supporttechnisch) überlassen sollte. Eine Protestaktion (1/4 Stunde) kann ich nachvollziehen, eine gesamte Verweigerung bzw Aufruf zum Gesamtboykott aber nicht.
  10. Lieber Flanders, ich habe das ein wenig anders in Erinnerung. Als wir zu supporten begannen (C/D 1. Rang) ernteten wir bitterböse Blicke von allen Seiten und Zurufe wie "bist deppat" oder ähnliches waren da an der Tagesordnung. Dass dann natürlich ganz speziell aus der Richtung derjeniger, die UWS-Shirts anhatten. Ich werde nicht müde zu betonen, dass ich nichts mehr veranscheue als nordkoreaeske Zustände. Und: ich halte nichts davon, seine persönliche Meinung hintanzuhalten bzw sich hinter der Meinung irgendwelcher "Capos" (allleine das Wort verursacht Bauchkrämpfe) zu verstecken. Reinigungsprozesse in der Kurve hat es historisch gesehen immer wieder gegeben. Wäre an der Zeit, wenn sich da bald wieder etwas tut!
  11. Kann ich nicht bestätigen, werde aber nachfragen.
  12. Einfach an Dannyo schicken? Ich denke, da spricht nichts dagegen.
  13. vielleicht hat der verfasser eh auch den medien zukommen lassen? ... hat er nicht. Wäre aber überlegenswert :-)
  14. Wenn sich allerdings mehr Leute finden würden, die so ihre Meinung offenkundig machen, täte das dem BW nicht schlecht. Im Grunde wird darin all das zum Ausdruck gebracht, was ich selbst von dem ganzen Kindergarten (vulgo Boykott) halte; auch wenn es nichts unmittelbar ändert.
  15. Ich möchte euch eine E-Mail eines Freundes nicht vorenthalten, der Eier genug hatte, den Ultras eine E-Mail mit seiner persönlichen Meinung zu schicken: Betreff: 300. Wiener Derby Hallo, nach reiflicher Überlegung schreibe ich Euch dieses E-Mail, weil es für mich mittlerweile unerträglich geworden ist, was aus meinem BW in den letzten 8 Monaten geworden ist. Ich möchte voran schicken, dass dies ein Mail an alle ULTRAS ist und daher auch an jeden einzelnen weitergeleitet werden kann. Ich habe damit sicher kein Problem und schon gar keine Angst, meine Meinung auch gegenüber 1000 Leuten kund zu tun. Ich bin seitdem es den BW gibt, also seit Ende der 70-er Jahre Teil dieses Blocks, mein erstes Spiel als Rapid-Fan (als kleiner Bub)war eines der letzten auf der alten Pfarrwiese, also Rapid ist ein fixer Bestandteil meines Lebens, ich habe 2 EC-Finale erlebt, ich war oft auswärts im In- und Ausland mit dabei und ich bin jemand, der ohne Mitglied der UR sein zu müssen, wahrscheinlich im Herzen mehr den Ultra-Gedanken trägt, als so manches Mitglied der aktiven Szene. Darum hatte ich bis dato auch viel an Sympathien und Verständnis für so manche Aktionen und auch Meinungen aufgebracht. Ich gehöre zu denen, die den Platzsturm nicht a priori verurteilen, jedoch sehr wohl das Geballere von Raketen auf den Austria-Sektor (wenn ich mir vorstelle, mein kleiner Bub sitzt dort drinnen, würde mir das auch nicht taugen), auch wenn ich Austrianer hasse wie die Pest oder die Cholera! Wenn sich alle in den Torraum gesetzt hätten, hätte das den gewünschten Effekt gehabt und wäre nicht so leicht angreifbar gewesen, wie es bis jetzt leider gekommen ist. Damit habt ihr Mitverantwortung an der Eskalation! Aber...ich habe dennoch bis dato auch weiterhin alles unterstützt - auch gerne einmal finanziell! JETZT JEDOCH... ist für mich der Punkt gekommen, wo ich NICHT mehr mitkann! Vieles ist noch nicht gut, und manches ist mit der Vereinsführung noch zu klären, aber die Mannschaft hat es sich verdient, unterstützt zu werden. Sie gibt - soweit sie kann - alles und das gehört honoriert! Mir taugt es auch nicht, dass wir im Happel spielen, aber einen Boykott in der jetzigen Situation zu starten finde ich letztklassig und verantwortungslos! IHR habt Mitschuld an einer - hoffentlich nicht stattfindenen - Niederlage! So lautet die nackte Wahrheit. Einem Haufen von ein paar dahergelaufenen Austria-In der Nase-Bohrern das Feld zu überlassen wird diesem Block nicht gerecht! Noch dazu handelt es sich um das 300. Derby! Schon vergessen? Ihr seid selbstsüchtig anstatt dafür zu leben, wofür Ihr stehen wollt. Für mich verratet Ihr Rapid mit diesem Boykott! Ihr unterscheidet euch damit um nichts von irgendeinem anderen "Anhänger" und für viele verspielt ihr damit auch Euren Bonus, den ihr Euch über viele Jahre erarbeitet habt. Ich weiß, dass ich vielen aus der Seele spreche, die genau so denken wie ich. Dieses Mail geht in Kopie noch an einige andere "Fans", von denen ich weiß, dass sie - in CD 1 Rang stehend - Rapid sicher anfeuern werden, als ginge es um Ihr Leben! Ich appelliere an alle ULTRAS, diesen Boykott abzusagen und Euch endlich darauf zu besinnen was ihr eigentlich sein solltet, Vorbilder für die gesamte atkive Szene! Ich bin übrigens keiner, der sich versteckt, sollte irgendeiner meinen, ich wäre dazu nicht in der Lage das auch vor 500 Ultras zu vertreten, der darf sich gerne einer Diskussion stellen, damit habe ich kein Problem! Viel wichtiger ist es aber, dass es am Samstag zu einem "brennenden" Happel kommt, am Besten mit 150 Bengalen! Das wäre die einzig richtige Antwort gegenüber Verein, Polizei und Gerichten! Eure Mitverantwortung, die ihr wie schon oben angesprochen auch zu einem Teil für die Entwicklung habt und die nicht wegdiskutierbar ist, die solltet ihr nunmehr auch tragen und unter Beweis stellen, wozu den BW fähig ist - gerade weil es sich um das 300. Derby handelt! In der Hoffnung, etwas bewegen zu können verbleibe ich mit besten Grüßen Markus M.
×
×
  • Create New...