Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
basilese

Sitzzwang in Basel!?

4 Beiträge in diesem Thema

FC Basel/Kantonspolizei Basel-Stadt/Basel United: Massnahmen betreffend Sicherheit im St. Jakob-Park

Verschiedenste Vorkommnisse in der jüngsten Vergangenheit, insbesondere aber auch die Ereignisse anlässlich des Spiels FCB - GC vom 1. Dezember 2002, haben den FC Basel in Absprache und Zusammenarbeit mit Basel United und der Kantonspolizei Basel-Stadt dazu bewogen, weitere Schritte zur Sicherheit des Publikums, der Spieler und des Spielbetriebs umzusetzen. Der FC Basel ist davon überzeugt, dass sich 99 Prozent aller BesucherInnen des St. Jakobpark sehr wohl fühlen und spannenden Sport in einer sicheren und friedlichen Umgebung mit toller Atmosphäre erleben wollen. Die Clubleitung des FC Basel wird in Zusammenarbeit mit Basel United und der Kantonspolizei Basel-Stadt auch in Zukunft alles unternehmen, um zu verhindern, dass ein kleiner Teil von 'Chaoten' die grossartigen Events im St. Jakob-Park zu stören versucht. Alle angeordneten Massnahmen zielen einzig und allein darauf hin, den Sicherheitsstandard im Stadion nochmals zu erhöhen, nationalen und internationalen Anforderungen an die Durchführung von Fussballevents bei zumeist ausverkauftem Stadion gerecht zu werden und Disziplinarmassnahmen wie Spielabbrüche, Spiele unter Ausschluss der Öffentlichkeit oder horrende Bussen zu vermeiden.

Bauliche Sicherheitsmassnahmen

Diverse bauliche Massnahmen sind von allen Beteiligten beschlossen und z.T. bereits umgesetzt worden. Bekannt ist seit einiger Zeit, dass der St. Jakob-Park zum reinen Sitzplatzstadion umgestaltet worden ist, d.h. auch die Muttenzer Kurve wie bisher in den internationalen nun auch bei nationalen Spielen mit Sitzplätzen versehen ist. Diese Änderung hatte eine Anpassung des Sicherheitskonzepts in der Muttenzer Kurve zur Folge.

Wichtigste Neuerung: Die Treppenauf- und -abgänge zwischen den Sitzplatz-Blöcken müssen als Fluchtwege zwingend freigehalten werden, wie dies aus Sicherheitsgründen auch in allen anderen Bereichen des Stadions bereits der Fall ist. Einem Sitzplatz ist auch zwangsläufig ein FCB-Fan zugerechnet. Dadurch verbessert sich der Komfort für die Zuschauer, ohne die Stimmung zu trüben. Nicht speziell erwähnt werden muss, dass Sitzplätze grundsätzlich auch zum Sitzen gebraucht werden sollten.

Zum Schutz der Akteure auf dem Spielfeld wird - wie ebenfalls bereits kommuniziert - der ausziehbare Tunnel zum Spielereingang, die 'Senftube', weiter in den Strafraum hinaus verlängert.

Da das Video-Monitoring im Stadion bislang nicht flächendeckend war, wurden bestehende Kameras durch leistungsstärkere ersetzt. Der Einsatz zusätzlicher mobiler Kameras generell und insbesondere vor der Muttenzer Kurve wird die Möglichkeit, Unruhestifter zu erkennen und zur Verantwortung ziehen zu können, markant verbessern.

In den nächsten Tagen wird zudem zu Testzwecken ein Hintertornetz vor der Muttenzerkurve montiert. Über den definitiven Verbleib des Netzes wird vor den ersten Spielen entschieden.

Konsequente Verhängung von Stadionverboten

Der FC Basel wird in Zusammenarbeit mit Basel United und der Kantonspolizei Basel-Stadt inskünftig noch konsequenter gegen sog. Fans vorgehen, die dem FCB mit Gewalt-, Pyro- oder anderen Aktionen finanziellen und Image-Schaden zufügen.

Die bereits eingeleitete Aktion des FCB, Fan-Exponenten einzuladen, sich gegenüber dem FCB und auch gegenüber der Öffentlichkeit von jeglichen Gewalt-, Pyro- und anderen negativen Aktionen zu distanzieren, ist zwar bisher - erwartungsgemäss - nicht bei allen betroffenen Fans auf ein positives Echo gestossen, doch hat bereits eine stattliche Anzahl die entsprechende Erklärung unterzeichnet. Es wird allseits begrüsst, dass von Seiten des FC Basel alles in seiner Macht stehende gegen negatives Verhalten von unverbesserlichen Fans getan wird.

Ansprechpersonen:

FC Basel 1893: Roger Hegi/Markus Laub

Basel United: Christian Kern

Kantonspolizei Basel-Stadt: Klaus Mannhart

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nicht speziell erwähnt werden muss, dass Sitzplätze grundsätzlich auch zum Sitzen gebraucht werden sollten.

Wieso tun sies dann?

Toller Verein muss ich schon sagen. Überhaupt so schöne choreografien und pyro-aktionen als störend zu bezeichnen is doch eine frechheit gegenüber allen die mit dem fcb mehr verbinden als brav die knackwurscht fressen und maul halten.

aber was erwartet man sich in einem land in dem die uefa ihren sitz hatt, und aus der der geniale weltverbandspräsident platter kommt. (ich bin desweiteren überzeugt das er höchstwarscheinlich aufm opernball erscheinen wird, was alleine schon für viele leute hier eine motivation sein sollte auf der demo aufzutauchen :D ... aber bitte antworten auf diese (unbegründete) behauptung bitte ins beisl in den passenden thread)

ps: viel spass und erfolg bei den protestaktionen, zeigts denen :D

pps: wer oder was is basel united?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Toller Verein muss ich schon sagen. Überhaupt so schöne choreografien und pyro-aktionen als störend zu bezeichnen is doch eine frechheit gegenüber allen die mit dem fcb mehr verbinden als brav die knackwurscht fressen und maul halten.

Knackwurst?

Kaviar!

Scheinbar sind beim FC Basel ja nur Nobelfans mit einer großen Geldbörse erwünscht(Siehe Dauerkarten)!

Und die bringen mit ihren Meldungen á la "Setzt euch ich wills Spiel sehn" richtig geile Stimmung in die Stadien :kotz:

aber was erwartet man sich in einem land in dem die uefa ihren sitz hatt, und aus der der geniale weltverbandspräsident platter kommt. (ich bin desweiteren überzeugt das er höchstwarscheinlich aufm opernball erscheinen wird, was alleine schon für viele leute hier eine motivation sein sollte auf der demo aufzutauchen :D ... aber bitte antworten auf diese (unbegründete) behauptung bitte ins beisl in den passenden thread)

Er heisst Blatter :D

Hoffentlich kommt der Blatter nicht jedes Jahr bis 2008 zum Opernball :kotz:

pps: wer oder was is basel united?

Das scheint das 2. Team in Basel zu sein :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.