Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
basilese

Die Schweiz verliert wieder einen Traditionsverein

5 Beiträge in diesem Thema

Lausanne k. o.

Klub kommt jetzt unter den Hammer

VON ANTON ABBÜHL

LAUSANNE – Ende, aus, fertig für Lausanne-Sports.

Mit Lausanne verschwindet nach dem FC Lugano innert sechs Wochen der zweite Schweizer Traditionsverein von der Bildfläche.

Gestern erklärte Präsi Philippe Guignard den gerichtlichen Nachlass als definitiv gescheitert. Und sagte leicht zynisch: «Es ist besser, dass uns Stadt oder Kanton nicht noch in letzter Minute geholfen haben. Denn Lausanne interessiert in der Region keinen mehr.» Harte, aber leider zutreffende Worte.

Das Bezirksgericht Lausanne wird den Konkurs wahrscheinlich am Montag offiziell aussprechen.

Wie geht es weiter? Die Spieler – ihre Versicherungsprämien sind bezahlt – wollen die Saison zwecks Werbung in eigener Sache zu Ende spielen. Wer im Klub ausgebildete Spieler übernehmen will, muss eine Entschädigung bezahlen.

Der Neustart ist in der 2. Liga interregional geplant. Oder aber Teile der Konkursmasse gehen an Christian Constantin, VR-Präsident von «L’Olympique des Alpes».

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.