Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
hurivati

Strum g

2 Beiträge in diesem Thema

Red Bull ohne sechs Stars

06. August 2005

Seit 19. März 2004 hat Salzburg auswärts nicht mehr gewonnen. Morgen, Sonntag, in Graz gegen Sturm ist die Red-Bull-Truppe zum Punkten verdammt.

ALEXANDER BISCHOFSALZBURG (SN). Salzburgs Bullentruppe wurde in den ersten vier Runden der Fußball-Bundesliga gehörig auf die Hörner genommen. Platz acht nach drei Niederlagen und nur einem Sieg passt nicht in die Strategie. "Wer den Fußball kennt, der weiß, dass es eine gewisse Zeit braucht, bis eine neu formierte Mannschaft zusammenwächst", erklärte Salzburgs Teammanager Kurt Jara. In den ersten 45 Minuten gegen Rapid haben die Salzburger vergangenen Samstag aber gezeigt, dass sie auf dem richtigen Weg sind.

Red Bull Salzburg war in den ersten Runden auch nicht vom Glück begünstigt. "Einige strittige Referee-Entscheidungen sind gegen uns ausgefallen, dazu wurde jeder Fehler von uns sofort mit einem Gegentor bestraft", meinte Jara. Morgen, Sonntag, wollen die Salzburger in Graz die Trendwende einleiten. Allerdings hat Jara personelle Probleme, sechs Stammspieler fehlen. Neben den langzeitverletzten Alexander Manninger und Thomas Linke stehen auch Patrik Jezek, Vratislav Lokvenc und Alexander Zickler (alle verletzt) nicht zur Verfügung. Dazu ist Kapitän Markus Schopp gesperrt.

"Der Druck, der auf uns lastet ist groß. Aber damit müssen wir fertig werden. Wir werden eben als Millionentruppe abgestempelt und daher stehen wir in jeder Runde in der Auslage. Ein Punkt gegen Sturm ist jedenfalls Pflicht", meinte Salzburgs Nationalspieler Rene Aufhauser. Jara versuchte im Vorfeld der Partie, Druck von seiner Truppe zu nehmen. "Wir sind erstmals Außenseiter. Das kann ein psychologischer Vorteil für uns sein", sagte Jara.

In den beiden bisherigen Saisonauswärtsspielen gab es für die Salzburger gegen Sturm und Ried zwei bittere Niederlagen mit insgesamt sechs Gegentoren. Daher hat Christoph Jank gute Chancen, gegen die in dieser Saison noch ungeschlagenen Grazer erstmals in der Innenverteidigung neben Aleksander Knavs zum Einsatz zu kommen.

© SN.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.