Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Zehner

Di Canio bekommt 10.000€ Geldstrafe aufgebrummt

2 Beiträge in diesem Thema

Im römischen Derby zwischen Lazio und AS Rom hatte Paolo di Canio mit seinem provokanten Jubel für einen Eklat gesorgt. Der italienische Verband wertete den ausgestreckten rechten Arm als politische Geste und sprach jetzt eine Geldstrafe gegen den Fußballprofi aus.

Rom - Di Canio wurde zu einer Geldstrafe von 10.000 Euro verurteilt. Der Lazio-Stürmer hatte am 6. Januar beim Derby gegen den AS Rom sein Tor und den Sieg seiner Mannschaft mit dem faschistischen Gruß gefeiert. Ebenfalls 10.000 Euro Buße muss sein Club zahlen.

Der 36-Jährige hatte nach seinem Treffer vor den Lazio-Ultras seinen ausgestreckten rechten Arm gezeigt. Auf dem Arm trägt di Canio zudem eine Tätowierung mit der Schrift "Dux" (lateinisch: Führer). Unterstützung des Faschismus ist in Italien gesetzlich verboten. Die Disziplinarkommission erklärte heute, dass di Canios Geste eine klare politische Bedeutung habe.

"Spieler sollten nicht Gesten verwenden, die mit politischen Ideologien egal welcher Art in Verbindung gebracht werden und gewalttätige Reaktion bei den Fans provozieren könnten", lautete die Begründung des Verbandes.

Der Spieler wies die Vorwürfe entschieden zurück. "Ich bin ein Profi und halte die Politik vom Stadion fern. Ich habe mein Tor gefeiert und meinen Arm ausgestreckt. Das ist keine politische Geste", verteidigte sich di Canio.

di Canios faschistischer Gruß war in italienischen Fußballkreisen scharf kritisiert worden. "Mit seinem Verhalten hat di Canio dem Image seines Clubs zutiefst geschadet, der eigentlich den Sieg auf dem Spielfeld vollkommen verdient hat", schimpfte Roma-Sportdirektor Franco Baldini nach der Partie, die Lazio mit 3:1 für sich entscheiden konnte.

Quelle

bearbeitet von Djet

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.