patriot_OMS

technische hoppalas

4 Beiträge in diesem Thema

keine ahnung ob interesse an so einem thread besteht aber ich muss hier einiges loswerden.

also angefangen hat also am 31.12.

vorgeschichte: am 28.12.+29.12. war ich bei einer kleinen privat-lan - auf jeden fall komm ich dann am 31.12 (ich war grad dabei zu hören was die lautesten komponenten in meinem pc sind - zwecks pc leiser machen) drauf, dass der lüfter von meiner radeon 9700pro nicht mehr dreht.

ich greif drauf und glaub ich bin in der hölle - denk ma das gibts ja net wieso geht der scheiß net. ich bin hektisch dabei den lüfter dabei als auf einmal - richtig nochwas kaputt geht. der northbridge lüfter von meinem mainboard verabschiedet sich mit einem lauten knacken (hat sich ein schrauben drin verfangen - und ja ich bin sowas von dumm :mad: ). wurscht denk ich ma die nb wird das schon aushalten.

gut ich bau die grafikkarte aus - und tu den lüfter runter (dürfte irgendwas mit dem kugellager hinig sein). dann lass ich meinen einfallsreichtum spielen - ich hab ja noch wo eine tolle alte voodoo 1 liegen die mit 2 (!) lüftern gekühlt wurde. diese hab ich dann einfach auf den kühlkörper aufgeschraubt - und seit dem warte ich (ob meiner technischen begabung) jeden tag sehnsüchtiger auf meine zalman heatpipe.

beim einbau dürfte dann das kabel von meiner neonröhre irgendwas abbekommen haben - auf jeden fall leuchte sie merklich schwächer und schwächer um sich schließlich mit funkensprühen zu verabschieden - und weils so toll ist haben sich dadurch auch noch 2 gehäuselüfter verabschiedet.

und die moral von der geschichte - ich hab (wie in alten athlon thunderbird 1,4 GHz-Zeiten) meinen ventilator vor meinem offenen gehäuse stehen um schlimmeres zu verhindern.

(übrigens ist der onlineshop bei dem ich die heatpipe und zusätzliche lüfter bestellt habe bei der inventur draufgekommen - ja genau - dass exakt die heatpipe die ich bestellt habe einen fehlbestand aufweist.

ich habe fertig :wos?:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

mein gschichtl ist zwar net so schön aber auch ganz nett:

Umzug meiner Mutter stand - PC natürlich auch inkl. Kabelinternet was ebenfalls einfach "mit umgezogen" ist - auf der HelpLine wurde mir gesagt einfach PC an der alten Adresse abstecken und an der neuen anstecken und alles funkt wieder - ich natürlich guter dinge das dies so dodeleinfach ist - war leider nicht so - hab ihn angesteckt nix ging ab 2 stunden herumgepfuscht - dann doch mal die helpline angerufen - fragt mich die tante doch glatt ob ich einen netzwerkkarte habe - ich natürlich übergoschert sicha bin ja net depat - helpline konnte mir nicht helfen - und dann hab ich doch nochmal nachgesehen - und was wars - die karte war nur mehr halb im steckplatz dürfte beim transport irgendwie herausgegangen sein :holy:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ja sowas ähnliches hab ich auch gehabt.

hab mir mal ein neues gehäuse gekauft. steckkarten vom mainboard runter - mainboard ausgebaut und im anderen wieder eingebaut. die steckkarten natürlich wieder drauf. - das system hat nicht funktioniert. die ganze zeit nur rumgespinnt, error error error - und ich hab ma dacht das kanns ja net sein - ich mein gehäusewechsel :wos?:

und dann bin ich draufgekommen - soundkarte ein steckplatz zu weit unten - nehm an sie hat den alten einfach viel zu gern ghabt und hat deswegen herumgespinnt ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.