Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Dannyo

Interview mit Yüksel Sariyar

2 Beiträge in diesem Thema

Yüksel Sariyar ist eine der großen Hoffnungen des FC Superfund. Erst seit diesem Sommer ist er im Team der Paschinger dabei und fühlt mittlerweile sich sehr wohl.

Der gebürtige Wiener begann nach 4 Jahren Volksschule, 4 Jahren Hauptschule und 2 Jahren Handelsschule eine Lehre zum Bürokaufmann im Sekretariat der Austria Wien. Zeitgleich spielte und trainierte er im Nachwuchsteam der Austria. Danach wechselte Sariyar zu Genclerbirlicgi Ankara, anschließend zum LASK Linz, und zuletzt spielte er bei Kocaelispor in der Türkei. Im Sommer kam dann das Angebot vom FC Superfund, welches das 25-jährige Nachwuchstalent wieder nach Österreich zurückgeholt hat.

Wie sind die Chancen für das Spiel gegen Salzburg? Was sind die Erwartungen?

Unsere Erwartung ist ganz klar ein Sieg. Wir wollen drei Punkte erzielen, damit wir vorne dabei bleiben. Die Taktik lautet „Gewinnen“.

Wie sieht deine Bilanz nach den ersten 20 Spielen der heurigen Saison aus?

Wir haben in der ersten Hälfte der Meisterschaft eine gute Bilanz hingelegt. Unser Ziel, unter den ersten Drei zu sein, haben wir erfolgreich erfüllt. Zu Beginn der Meisterschaft war unser Vorsatz, die gleiche Platzierung aus dem Vorjahr zu wiederholen. Das sieht nach jetzigem Stand sehr gut aus. Wenn wir so weiterspielen, und in der zweiten Runde im Frühjahr wieder so gute Leistungen bringen, wenn nicht sogar bessere, dann könnten wir am Ende ganz vorne stehen.

Wird der FC Superfund im Titelkampf eine Rolle spielen?

Vermutlich werden wir nicht eine so große Rolle spielen wie Rapid oder Austria. Aber auch wir haben Chancen, Meister zu werden. Wenn im Frühjahr die Leistung stimmt, dann ist alles möglich.

Wie geht’s jetzt weiter in der Winterpause?

Am Donnerstag haben wir nach der Meisterschaft noch ein Training. Danach sind die jungen Spieler und ich bis Freitag beim Future Team dabei. Anschließend haben wir bis 4. Jänner Urlaub, und danach geht es mit der Vorbereitung für die Frühjahrssaison los. Am 19. Februar haben wir dann zuhause unser erstes Spiel gegen Mattersburg.

Du bist ja erst seit diesem Sommer bei Pasching. Wieso hast du dich entschieden, wieder nach Österreich zurück zu kommen?

Es war ein Interesse von Pasching vorhanden. Ich habe mir alles angehört und mich dazu entschieden, nach Pasching zu gehen. Es war die richtige Entscheidung und ich bin sehr froh darüber. Das gesamte Umfeld, die Mannschaft und der Trainer, sind sehr gut. Ich kann mich in keiner Weise beschweren und bin froh, bei Pasching spielen zu können.

Dein Tipp: Wer wird Winterkönig?

Leider können wir es nicht mehr schaffen. Hätten wir das letzte Spiel gegen Rapid gewonnen, dann hätten wir eventuell noch Chancen gehabt. Aber nach der letzten Runde tippe ich, dass Rapid Winterkönig werden wird.

Was bedeutet Glück für dich?

Glück bedeutet für mich Gesundheit.

Was wäre dein Traumberuf?

Meinen Traumberuf habe ich eindeutig im Fußball gefunden. Hätte ich nochmals die Chance, würde ich bestimmt wieder Fußballer werden.

Was ist dein bisher größter Erfolg?

Diverse Einsätze in der Nationalmannschaft.

Hast du ein Vorbild?

Ja, mein Vorbilder sind Zinedine Zidane und Juan Veron.

Wie baust du Stress ab?

Indem ich etwas mit meiner Frau unternehme, zum Beispiel Einkaufen oder ins Kino gehen.

Was hat deine Mutter als Kind immer zu dir gesagt?

Sie hat mir immer gesagt, dass ich am Boden bleiben soll. Auch wenn ich einmal gut Fußball spiele, soll ich immer wissen, wo ich her komme.

Worauf könntest du nie verzichten?

Auf meine Frau.

Welches Buch hast du zuletzt gelesen?

Die Biographie von Diego Maradona.

Quelle: [ http://www.fcsuperfund.at/ ]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie sind die Chancen für das Spiel gegen Salzburg? Was sind die Erwartungen?

Unsere Erwartung ist ganz klar ein Sieg. Wir wollen drei Punkte erzielen, damit wir vorne dabei bleiben. Die Taktik lautet „Gewinnen“.

Die taktik hat er ja gut erfüllt :clap:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.