Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Megalomaniac

DFL stimmt Reduzierung auf 4 Nicht-EU-Ausländer zu

3 Beiträge in diesem Thema

Die Deutsche Fußball-Liga (DFL) wird beim Bundestag des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) dem Antrag zustimmen, von der Saison 2006/2007 an die Zahl der Nicht-EU-Ausländer in der Bundesliga von fünf auf vier zu reduzieren. Dies bestätigte DFL-Präsident Werner Hackmann. Zugleich soll ein Änderungsantrag sicher stellen, dass bestehende Vertragsverhältnisse nicht berührt werden dürfen.

-apa-

wundert mich irgendwie, da dies bei uns anscheinend laut Arbeitsrecht, wenn ich mich recht erinnere nicht möglich war. Das interessante ist hier aber, dass die Politik sich in den Fußball einmischt - in diesem Falle mMn sogar positiv, denn auch die Deutschen haben ein Problem, dass zu wenige Spielberechtigte für das Nationalteam eingesetzt werden!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meiner Meinung wird das nciht viel bringen.

Polen, Tschechien usw. sind jetzt eh EU.

Da holt man halt vermehrt Spieler aus diesen Länder und verzichtet halt auf die Kroaten usw.

Meiner Meinung nach ist das Ausländerproblem nur mit einem Gentlemans Agreement zu lösen.

Aber was die CLubs davon halten hat man ja jetzt beim DFB Bundestag gesehen.

Sie sagen vielma ber wenn drauf ankommt machen sie einen Rückzieher.

So bleibt der Deutsche Fussball weiter nur Mittelmaß.

Man schaue sich die Startaufstellung am Wochenende wieder an...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
wundert mich irgendwie, da dies bei uns anscheinend laut Arbeitsrecht, wenn ich mich recht erinnere nicht möglich war.

Stimmt nicht ganz, es geht ja um NICHT-EU-Ausländer und da gibt es in Deutschland durchaus Beschränkungen. Ein Brasilianer oder ein Kameruner darf in Deutschland auch nur arbeiten wenn er ne Arbeitserlaubnis bekommt. Daher kann man das im Fußball durchaus begrenzen.

EU-Ausländer dürfen natürlich unbegrenzt in Deutschland arbeiten, daher darf man deren Zahl natürlich auch nicht begrenzen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.