rapidlerfreak

1. Klasse A - 15. Spieltag

6 Beiträge in diesem Thema

15. Spieltag 22.03.2003 - 23.03.2003

Hier die Spiele (Mehr Infos in 1/2 Stunden):

Sa., 15:00:

White Star/3D - 1. FC Kalksburg Helfort-Platz

Sa., 15:30:

Union Mauer - Union 12 Union Mauer

Sa., 16:00:

FC Wien - SK Fünfhaus 15 Franc-Koci-Platz

MSV 81 - Ajax Rapid Oberlaa

Antonshof/Kledering - Stolzenberger Schwechat

So., 16:00:

Kicker's 94/Caktus - Janecka Juwelen Franz-Koci-Platz

MAC - Rapid Oberlaa Eibesbr.13

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

MAC - Rapid Oberlaa  Eibesbr.13

Gibts mich zu bewundern... :D vielleicht...

gespannt bin ich auf das Ergebnis des Spitzenspiels Erster gegen Dritter - Union Mauer gegen Union 12 - denk aber dass Mauer sich daheim knapp durchsetzen wird... :yes:

bearbeitet von Capueiro

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

White Star/3D - 1. FC Kalksburg

2. gegen 11. Kalksburg bräuchte dringend Punkte und ausgerechnet jetzt muss man auswärts gegen die Startruppe von White Star ran. Zweitere sind 2. und wollen natürlich oben bleiben und weiterhin um den Titel mitspielen. Wohl eine klare Sache.....

Union Mauer - Union 12

1. gegen 3. Das Spitzenduell des Spieltages. Nur ein Punkt trennt die beiden Mannschaften. Beide konnten ihre Auftaktspiele gewinnen und werden natürlich alles daran setzen dem direkten Gegner Punkte abzuluchsen. Union Mauer wird natürlich alles daran setzen zu Hause 3 Punkte einzufahren. Leicht werden sie es aber nicht haben, denn Union 12 stellt auch eine sehr gute, faire Truppe.

FC Wien - SK Fünfhaus 15

10. gegen 13. Fc Wien befindet sich im Niemandsland der Tabelle. Fünfhaus muss Punkten um bei einem möglichen Sieg von Rapid Oberlaa nicht auf den letzten Platz zu rutschen. Typisches X.......

MSV 81 - Ajax

Die Margaretner haben etwas gut zu machen. Das erste Spiel im Frühjahr haben sie 0:1 gegen Union 12 verloren und ein wenig an Boden verloren. 4. gegen 12 und trotzdem keine klare Sache. Ajax wird kämpfen, zwicken, kratzen und versuchen die tolle Heimserie des Msv zu beenden. Beide dürfen sich keine Niederlage erlauben und werden alles daran setzen das Spiel für sich zu entscheiden.

Antonshof/Kledering - Stolzenberger

6. gegen 7. 4 Punkte trennt die beiden Mannschaften. Viel mehr habe ich dazu nicht zu sagen. Ich denke aber dass sich die Zuseher auf ein gutes Spiel freuen können, da beide Mannschaften einen guten und beherzten Fussball spielen.

Kicker's 94/Caktus - Janecka Juwelen

5. gegen 8. Die Kickers haben sich in der ersten Runde nicht mit Ruhm beckleckert. Nur ein Punkt gegen Fc Wien. Wiedergutmachung ist angesagt und so werden sie auch spielen. Janecka spielte ebenfalls unentschieden. Möglicherweise können sie die Favoritner biegen, ein leichtes Unterfangen wird es jedoch auf keinen Fall........

bearbeitet von rapidlerfreak

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

DIE ERGEBNISSE (KAMPFMANNSCHAFT):

Kickers94/Caktus - Janecka Juwelen 1:2

Die Kickers scheinen in einer etwas schwachen Phase zu schwelgen... wenn sie weiterhin oben mitspielen möchten, müssen sie die nächste Runde mit 3 Punkten überstehen.

Union AC Mauer - Union 12 1:1

Der Sieger dieses Spiels heisst White Star, weil diese von diesem Unentschieden im Spitzenspiel am meisten profitieren konnten...

MAC - Rapid Oberlaa 1:2

Oberlaa wacht auf ! Zwar ist das Team aus dem 10.Bezirk noch immer Letzter, jedoch verbesserte man die Chancen von diesem Platz wegzukommen durch den Sieg beim MAC ungemein !

White Star - Kalksburg 3:0

Wie zu erwarten rollt White Star auch ohne Probleme über Kalksburg... das teuerste Team der Liga ist nun Tabellenführer.

FC Wien - Fünfhaus 15 2:1

Durch diese Niederlage wird es für den SK15 sehr knapp... Oberlaa lauert bereits und hat ebenso wie die Fünfhauser 9 Punkte. Der FC Wien hingegen kann sich nun etwas weiter nach oben orientieren.

Msv 81 - Ajax 1:2

Eine sehr enttäuschende Niederlage für MSV81... der genaue Bericht folgt.

Antonshof-Kledering - Stolzenberger 1:1

Auch Antonshof spielt nicht in Bestform und kommt zu Hause gegen Stolzenberger nicht über ein 1:1 hinaus.

1. White Star 15 11 2 2 47:18 35

2. Union Mauer 15 10 3 2 49:17 33

3. Union 12 15 9 5 1 36:16 32

4. MSV 81 15 9 0 6 35:23 27

5. Kickers 94/Caktus 15 8 2 5 42:32 26

6. Antonshof Kledering 15 7 3 5 30:26 24

7. Stolzenberger 15 6 2 7 27:25 20

8. FC Janecka 15 5 5 5 25:39 20

9. FC Wien 15 5 3 7 27:40 18

10. MAC 15 5 1 9 27:35 16

11. Ajax 15 4 2 9 20:36 14

12. Kalksburg 15 2 6 7 17:33 12

13. SK Fünfhaus 15 15 2 3 10 23:36 9

14. Rapid Oberlaa 15 2 3 10 19:45 9

Erstmals hat das Starteam von White Star die Tabellenspitze übernommen !

Der Abstiegskampf wird wieder interessant: Oberlaa macht Boden gut und auch den SK 15 Fünfhaus, Kalksburg oder Ajax könnte es nun ohne weiteres erwischen...

DIE ERGEBNISSE (RESERVE):

Union Mauer - Union 12 6 : 2

Mauer gibt sich gegen den Tabellenzehnten keine Blöße und erhält den Zehn-Punkte-Vorsprung in der Reservetabelle aufrecht.

MAC - Rapid Oberlaa 3 : 2

ASB-User Capueiro schießt Oberlaa im Alleingang ab: Der 19jährige machte alle drei Treffer beim 3:2-Sieg des Vierten gegen den Siebten.

White Star - Kalksburg 4 : 0

Der Tabellenzwölfte stellte für White Star keine Schwierigkeit dar... die 4:0-Sieger machten einen Platz gut und sind nun 6.

FC Wien - SK Fünfhaus 15 1 : 3

Der SK15 sichert Platz 8 ab und zieht MSV81 um 6 Punkte davon. Der FC Wien hingegen ist nach wie vor 11. und tendiert in die unteren Tabellenregionen.

MSV 81 - Ajax 2 : 4

Nach sieben Siegen in Serie verliert die MSV-Reserve erstmals wieder. Die routinierte Ajax-Reserve (Tabellendritter), führte rasch mit 2:0, was eine Vorentscheidung bedeutete. Genauer Bericht folgt.

Antonshof Kledering - Stolzenberger 3 : 1

Das klare Duell 2. gegen Letzter entschied der Favorit für sich und behielt damit den hartumkämpften zweiten Platz in der Reservetabelle. Stolzenberger hingegen hält bei nur 7 Punkten.

Kickers Caktus - Juwelen Janecka 1 : 1

Wie die Kampfmannschaft lässt auch die Kickers-Reserve nach: Der Tabellenfünfte kam zu Hause gegen den Vorletzten Janecka nur zu einem Unentschieden...

1. Union Mauer 15 13 1 1 76:27 40

2. Antonshof Kledering 15 10 0 5 51:28 30

3. Ajax 15 9 3 3 55:39 30

4. MAC 15 10 0 5 37:25 30

5. Kickers 94/Caktus 15 6 6 3 36:31 24

6. White Star 15 7 2 6 54:46 23

7. Rapid Oberlaa 15 6 3 6 58:49 21

8. SK Fünfhaus 15 15 6 4 5 40:38 22

9. MSV 81 15 4 4 7 39:42 16

10. Union 12 15 4 4 7 40:50 16

11. FC Wien 15 4 2 9 25:43 14

12. Kalksburg 15 2 5 8 28:51 11

13. FC Janecka 15 2 4 9 27:38 10

14. Stolzenberger 15 1 4 10 27:86 7

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

MSV81 - AJAX

Es war ein wunderschöner Tag... die Sonne schien, kaum Wind, es herrschte nahezu perfektes Fußballwetter... jetzt fehlten nur noch Erfolge des MSV81 gegen Ajax.

Beginnen wir wie immer mit der Reserve:

Wir alle wussten, dass uns gegen die Ajax-Reserve kein leichtes Spiel bevorsteht. Immerhin hatten wir das erste Aufeinandertreffen klar und deutlich mit 2:9 verloren, wobei unsere Treffer nur aus Elfmetern von Stefan Wallner resultierten.

Die Ajax-Reserve war sehr routiniert, spielte kompromisslos und erfahren. Für unsere verhältnismäßig junge Reservemannschaft sollte dieses Spiel ein großer Prüfstein werden. Es galt immerhin auch eine Serie aufrecht zu erhalten - sieben Spiele lang hatte unser Team keinen Punkt abgegeben.

Die Reserve begann folgendermaßen:

Heerstrass

Martincic

Graf - Krammer

I.Atabay - Mercan

Lukic - Radic - Endl

Haas - Pavlovic

Im Gegensatz zum Spiel gegen Union 12 fehlte also Martin Matula, der wieder in der Kampfmannschaft ran durfte und gerade ein Typ wie er, ein Vollstrecker, war es, der uns im Spiel gegen Ajax fehlte.

Das Spiel begann nicht unbedingt nach Plan und eine sehr schöne "Einmalberühren"-Kombination über fünf Stationen ermöglichte das 1:0 für Ajax nach nur zehn Minuten.

Es sollte eine weitere Unachtsamkeit in der Abwehr sein, die das 2:0 für Ajax, wenige Minuten nach dem Treffer zur 1:0-Führung, verschuldete. Aus kurzer Distanz wurde der Ball mittig aufs Tor geschossen... niemand intervenierte und schon zappelte die Kugel im Netz. Nach einer Viertelstunde stand es also 0:2 aus unserer Sicht, was die Sache sehr schwer machte - immerhin verfügte der Gegner über so viel Routine um eine derartige Führung (speziell zu einem so frühen Zeitpunkt) ohne weiteres über die Runden zu kriegen.

Die personifizierte Ruhe und Routine stellte der Ajax-Libero mit der Nummer 15 dar: Ich hatte bereits in zwei Spielen (beim 2:9 im Herbst und beim 1:4 beim Rapid-Oberlaa-Turnier in der letzten Sommervorbereitung) das Vergnügen gegen ihn zu spielen und schon damals hatte ich meine liebe Not mir ihm, da er die üblichen Mätzchen ohne weiteres beherrschte und vorallem was das Passspiel betrifft sehr sicher agierte. Ich habe, solange ich auf der Ersatzbank saß (also 60 Minuten), sein Spiel beobachtet und kam zu dem Resultat, dass er nur zwei Pässe nicht an den Mann brachte, wobei er der Spieler, oder zumindest einer der Spieler, seiner Mannschaft mit den meisten Ballkontakten in dieser Partie war. Und genau an diesem Fakt biß sich unsere Offensive die Zähne aus.

Chancen waren Mangelware, so intensiv man auch versuchte mehr Leben ins Spiel zu buttern. Robert Radic war diesmal ein Schatten seiner selbst, seine üblichen Dribblings schlugen zumeist fehl. Pavlovic, noch nicht in Top-Form, konnte das Fehlen Matulas nicht wettmachen und auch sonst ging zu wenig in der Offensive.

Die logische Folge: Die endgültige Vorentscheidung kurz vor der Pause krönte Ajax vorzeitig zum Sieger. Das 3:0 fiel auf spektakuläre Art und Weise: Torhüter Alex Heerstrass, definitiv der lauteste und während eines Spiels cholerischste Torhüter unserer Klasse ( :D ), versuchte einen Ball an der Strafraumgrenze mit dem Fuß wegzubugsieren, doch als der Ball unglücklich zu einem nahestehenden Gegenspieler sprang, konnte er das Disaster nicht mehr verhindern: Der Ajax-Spieler hob den Ball aus etwa 25 Metern zum 3:0 ins Netz.

In der Halbzeit kam es noch nicht zu Änderungen, erst in der 60.Minute sollte sich das allerdings etwas deutlicher ändern.

Doch eines nach dem anderen: Zuerst fiel durch einen Schuss aus spitzem Winkel, den Heerstrass sich ins eigene Tor boxte das 0:4 nach etwa 55 Minuten... nun war das Spiel nur noch als Bewegungstherapie zu betrachten. Und nach zwei Auswechslungen durch Reserve-Chef Otto Zell in der ca. 57. und 60.Minute, sah unsere Formation schließlich so aus:

Heerstrass

Graf - Krammer

Lukic - I.Atabay - Martincic - Mercan - Endl

Mandl - Mihajlovic II - Haas

Marijan Martincic rückte also ins defensive Mittelfeld auf, was die Abwehr abrupt öffnete. Ich wurde eingewechselt und spielte auf der rechten Angriffsseite, während Drasko Mihajlovic, der jüngere Bruder von Dragan aus der "Ersten" nun Mittelstürmer spielte.

Nach etwa 70 Minuten kamen wir zum Anschlusstreffer: Nach einem Eckball, der auf den 16er zurückgelegt wurde, zog Martincic praktisch aus dem Stand ab und krönte seine diesmal sichere Leistung (besser als in vielen Spielen zuvor) mit dem Anschlusstreffer zum 1:4.

Fünf Minuten später hatte ich im Strafraum Pech: Ich wagte nach Atabay-Pass einen Haken um einen Verteidiger, wobei der Ball ungünstig aufsprang. Das lange Eck war frei, doch mein recht schwacher Schuss, sprang auf den Rücken eines Abwehrspielers und wurde dann aus der Gefahrenzone befördert.

In der Nachspielzeit folgte schließlich mein Tänzchen mit der Ajax-Abwehr. Martincic gelang der Lochpass, durch den ich praktisch alleine aufs Tor lief. Im toten Winkel hinter mir, verfolgte mich mein Gegenspieler. Ich deutete einen Schuss an und umspielte den heranlaufenden Verteidiger durch einen Haken. Den darauffolgenden Schuss aufs kurze Eck parierte der Torhüter, wobei sich der Ball aber weiterhin in der Gefahrenzone befand. Circa am Fünferraum angelangt setzte ich noch mal zu einem Schuss an und machte erneut einen Haken nach innen, womit ich wieder einen Ajax-Abwehrspieler aussteigen ließ... der neuerliche Torschuss wurde vom Keeper durch eine Fußabwehr entschärft.

Doch ich kam ein weiteres mal an den Ball: Der dritte Haken, so gerne ich ihn auch gemacht hätte, blieb jedoch aus. Ich passte den Ball an die Strafraumgrenze, von wo Drasko Mihajlovic meinen Assist zum 2:4 verwertete.

Mein erstes kleines persönliches Erfolgserlebnis nach meiner Verletzung war damit auch sichergestellt :)

Das Spiel ging mit 2:4 verloren und danach waren sich eigentlich alle einig, dass die Partie in den ersten 15 Minuten aus der Hand gegeben wurde, da uns der frühe 0:2-Rückstand das Genick brach.

Vereinsinterne Torschützenliste (Reserve):

8 Tore: Stefan Wallner

5 Tore: Robert Radic

4 Tore: Gradimir Barbulovic, Christian Haas

3 Tore: Mario Pavlovic

1 Tor: Alexander Walenta, Dragan Miletic, Max Graf, Saddidin Mercan, Hakan Caliscan, Ibo Atabay, Sahin Tosun, Daniel Lukic, Marijan Martincic, Drasko Mihajlovic.

Für die Kampfmannschaft gab es diesmal nur eine Devise: GEWINNEN ! Alles andere wäre eine Riesen-Enttäuschung.

Dementsprechend offensiv spielte man auch - Trainer Helmut Mader bot gleich drei Spitzen auf:

Ullrich; Akan; S.Atabay, Czihak; Tosun, Kasparovsky, Yavuz, Vasic; Mihajlovic, Matula, Wallner.

Und MSV drehte von Beginn an gleich gehörig auf: Dragan Mihajlovic und Martin Matula kamen schon in der Anfangsphase zu großen Torchancen, die leider ausgelassen wurden.

Durch diese Anfangsoffensive, die auf Dauer erfolgreich zu sein schien, kehrte jedoch der Schlendrian ein, man wiegte sich in Sicherheit - und so fiel aus dem Nichts der plötzliche 1:0-Führungstreffer für die Gäste !

Auf das 0:1 folgte jedoch eine weitere Drangperiode des MSV81. Michael Vasic krönte diese mit dem Tor zum 1:1-Ausgleich: Vasic kam alleine im Strafraum zum Schuss und ließ dem Keeper keine Chance. Für Michi war es bereits der vierte Saisontreffer... da stellt sich prompt die Frage ob der beim Niedermeyer elektronische Geräte verkauft oder doch ständig im Hinterkammerl steht und mit den Kollegen kickt ;)

Doch die großen Schocks für MSV sollten noch kommen: Schock Nummer 1 war ein Elfmeterpfiff des Schiedsrichters und die damit verbundene Möglichkeit für Ajax wieder in Führung zu gehen. Doch Marco Ullrich, mittlerweile der große Schrecken so mancher Elfmeterschützen (auch Gerald Obrecht, ehemaliger Bundesligakickerund jetzt Kottingbrunn-Stürmer verschoß bereits gegen ihn), parierte den Elfmeter und das Ergebnis wurde daher bei 1:1 belassen.

Nach der Halbzeit kamen die drei Stürmer Mihajlovic, Matula und Wallner wieder zu großen Chancen - zum Teil war es die Kompliziertheit vor dem Tor, zum Teil auch großes Pech, aber keiner von ihnen traf an diesem Tag... jede einzelne Chance wurde ausgelassen.

Es folgte ein weiterer Hoffnungsschimmer für die Gastgeber, denn ein Ajax-Spieler sah zurecht die rote Karte, als er nach einem harten aber fairen Zweikampf gegen Metin Akan nachtrat. Der Schiedsrichter schickte den Spieler sofort wegen Tätlichkeit vom Platz.

Und mit nur zehn Mann gelang Ajax schließlich das Unglaubliche: Ging man im Herbst zu Hause gegen MSV nach zwei roten Karten für Ajax und eine für MSV noch klar und deutlich mit 1:5 unter, so gewann man das Spiel jetzt in der heikelsten Phase: Nach dem Ausschluss nützte man eine Unachtsamkeit in der Abwehr eiskalt aus und bezwang damit Torhüter Ullrich und die ganze MSV-Elf - 2:1 für Ajax !

MSV bemühte sich weiter, wollte das Spiel noch kippen, doch Ajax war dem 3:1 beinahe näher als MSV dem Ausgleich. Ajax wurde sogar noch ein sehr fragwürdiger Elfmeter zugesprochen, verabsäumte die sofortige Vorentscheidung aber indem man ihn leichtsinnig an die Stange setzte.

Das Spiel endete schließlich mit einer 1:2-Niederlage für MSV81... der Anschluss an die Spitze wird nun sehr schwer.

Im Frühjahr erzielte man erst ein einziges Tor (und das wurde von einem Mittelfeldspieler erzielt), die Heimserie von sechs Siegen in Folge riss ab und der Rückstand auf Tabellenführer White Star beträgt bereits acht Punkte (und es ist sehr stark zu bezweifeln, dass White Star heuer noch acht Punkte abgibt...)

Vereinsinterne Torschützenliste (Kampfmannschaft)

14 Tore: Dragan Mihajlovic

10 Tore: Martin Matula

4 Tore: Michael Vasic

3 Tore: Rene Kasparovsky

1 Tor: Robert Radic, Serkan Yavuz, Dragan Miletic, Sahin Atabay

DIE NÄCHSTE RUNDE

Janecka Juwelen - White Star/3D -:-

Stolzenberger - MAC -:-

Ajax - Union Mauer -:-

SK Fünfhaus 15 - Kicker's 94/Caktus -:-

1. FC Kalksburg - Antonshof/Kledering -:-

Rapid Oberlaa - MSV 81 -:-

Union 12 - FC Wien -:-

TIPPLIGA

Die Tippligarunde zum kommenden 16.Spieltag der 1.Klasse A findet ihr hier.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.