Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Mathis15

[Spielerinfo] Philippe Mexés

3 Beiträge in diesem Thema

Diese Spielerinfo ist © by austriansoccerboard.com

Wenn sie euich gefällt verlinkt hierher, aber kopiert sie nicht einfach woanders hin, THX

Name: Philippe Mexés

Nationalität: Franzose

Geburtsdatum: 30.3.1982

Alter: 22 Jahre

Größe: 1,87 m

Gewicht: 82 kg

Hauptposition: Innenverteidiger

derzeitier Verein: AJ Auxerre

bisherige Vereine: Toulouse, Mireil Toulouse

bg-mexes-19.jpg

Die ersten Ballkontakte

Philippe Mexés wurde am 30.3.1982 in Toulouse seiner Heimatstadt in Südfrankreich geboren, vom Sternzeichen ist er daher Widder. Seine fußballerischen Anfänge machte Philou, so wird der Blondkopf in Frankreich gennnant, mit 5 Jahren in Toulouse. Im Stadtteil Mirail jagte Mexès mit Freunden dem Ball hinterher - auf den wenigen Rasenflächen inmitten von Betonburgen und parkenden Autos. Er war bei diesem Klub (Mirail Toulouse) von 1987 bis 1990 also genau 3 Jahre tätig bevor, so munkelt man heute, der Toulouse Football Club, der Top Club in der Ville en Rose. Da aber der "Fahrstuhl-Klub", immer zwischen der ersten und zweiten Liga pendelnd, damals kein standesgemäßes Fußball-Internat hatte, war ein Wechsel nur noch eine Frage der Zeit.

Der Wechsel ins Burgund

Als Philou 15 Jahre war wurde er von Scouts des weit bekannteren französichen Klub Auxerre, der Stadt im Burgund erspäht. Diese zuckten nicht lange und verpflichteten mit Philippe ein hoffnungsvolles Talent für die nächsten Jahre.. Auch die Equipe Tricolore übersah das Supertalent nicht, und so kam der erst 14-jährige Mexés zu seinem Teamdebut gegen Holland. Im zarten Alter von 17 Jahren bekam Philou seine ersten Kurzeinsätze im Trikot der „Blauweißen“. Sein Debüt gab der sympatische Blondschopf gegen Troyes. Der damalige Trainer ist auch der heutige - Guy Roux, der Franzose der weltweit für seine Trainingsmethoden bekannt ist.

Der Wahnsinnsdeal

Nachdem der junge Mexés also immer mehr an die Tür des Stammplatzes klopfte -klopfte auch jemand für ihn an, nämlich niemand geringerer als der damalige Meister von der Insel – Manchester United, dieser Verein bot im Jahr 2000 die unglaubliche Ablösesumme von 20 Millionen € für den 18-jährigen Mexes. Doch dieser lehnte ab, und bekundete seine Entscheidung mit den Worten er sein noch nicht reif genug für so eine Aufgabe –. Philou gewann im selben Jahr nämlich, natürlich als Kapiän und zentrale Figur in der Abwehr den Europameistertitel mit der U19 Mannschaft der Equipe Tricolore.

Der Durchbruch

Nach und nach wurde Philippe zum absoluten Stammspieler bei Auxerre und wurde in Frankreich mit dem Goldener Stern für den größten jungen Hoffnungsträger seines Landes gekürt. In der Saison 2000/ 2001 absolvierte der erst 19jährige Mexés unglaubliche 32 Spiele für seinen Klub und bildete fortan mit Boumsong ebenfalls Franzose und `79 Jahrgang eine der besten und jüngsten Innenverteidigungen in der französischen Liga. 2001/ 2002 - Das sind auch die Jahre in denen er wieder 32 Spiele absolvierte, aber noch erwähnenswerter sind wohl seine 3 Tore die er für Auxerre erzielt.. Natürlich spielte Philou auch in dieser Saison in der Nachwuchsmannschaft der Equipe Tricolore ein großes Turnier – und wurde im Jahr 2002 auch Vize-Europameister. Bereits zu dieser Zeit zählte Philou zum erweiterten Kreis der Kampfmannschaft von Frankreich, doch damals standen ihm noch Namen mit Tradition wie Thuram, Desailly oder Blanc im Weg. Letztere beide meinten bereits damals, dass mit Phillippe ein neuer starker Mann für die Abwehr von Frankreich heranwächst. Dieses Jahr erreichte Philou auch die Champions League mit seinem Klub.

Die erste internationale Bewährungsprobe

Man erinnere sich nur an den 25 September 2002, an die Begegnung gegen den damaligen deutschen Meister BVB aus Dortmund. Damals kickte Philou gegen keinen geringeren als der Tschechen Jan Koller. Dabei entstand auch dieses berühmte Bild in dem die beiden Kolosse um die Lufthoheit im Westfalenstadion fighteten. –. In der Champions League blieb Auxerre nach starken Leistungen dennoch hängen und man überstand die Gruppe nicht. Beim Sieg gegen Arsenal, wurde Mexes mit den Worten „Ein frustriertes Arsenal tat sein Bestes, um vor der Halbzeit heranzukommen, doch Boumsong und Philippe Mexes wurden für die Männer von Trainer Wenger zu einem unüberwindbaren Hindernis.“ kommentiert

bg-mexes-16.jpg

Debüt in der Equipe Tricolore

Da wurde wohl auch Jaques Santini aufmerksam und berief Mexes Ende 2002 zu seinem ersten Match gegen Malta. Bis heute absolvierte Philou übrigens 6 Spiele im Trikot der Nationalmannschaft – mindestens so oft saß er auch auf der Bank. Doch er bekam auch in dieser Saison ein Auszeichnung – nichts Neues für Philou. Auch damals klopften wieder Topteams an, doch Philippe sagte ab. Man munkelt ob das nicht etwas mit seiner Freundin zu tun hatte, mit der er übrigens bereits verlobt ist. Doch auch der Trainer Guy Roux spielte dabei eine große Rolle, Philou konnte und wollte sich einfach damals noch nicht von ihm trennen. Auch diese Saison 2002/ 2003 lief relativ gut für Mexes, und die Draufgabe erfolgt ja noch! –Auxerre gewann 2003 den French Cup und Philippe wurde in derselben Nacht noch Vater eines gesunden Sohnes namens Enzo Mexés. Wohl der schönste Tag im Leben des Phillippe Mexes. Doch der Erfolg blieb auch in der Nationalmannschaft nicht aus – nach der verpatzten WM 2002, bei der Phillippe übrigens nicht dabei war, gewann man im Jahr 2003 den Confederations Cup - mit Mexés!

„Von einem anderen Stern“

In der letzten Saison absolvierte Phillippe Mexes wieder die magischen 32 Spiele in der Liga, er erzielte 3 Tore. Er spielte auch 1 mal in der A-Nationalmannschaft (gg. Belgien)und 3 Mal in der U21 Nationalmannschaft, doch auch im UEFA Cup war der Widder unterwegs und absolvierte 5 Spiele. Ende 2003 wurde Mexes die Ehre zutag von der größten Sportzeitung im Land als „von einem anderen Stern“ „beschimpft“ zu werden. – Ja das ist Philou wirklich.

Der Spieltyp Mexés

Der stehts introvertiert wirkende Rechtsfuss mit den goldenen Haaren wurde bereits früh als Nachfolger von Blanc gehandelt, doch bröckelt das Bild des Strahlemann Mexes bei näherem Betrachten nicht? – Sicher nicht, denn im Gegensatz zu so manch einen Superstars oder einem Metrosexuellen hat Philou auch das fußballerisch und nicht nur das äußerliche Rüstzeug zu einem Großen.

Mexés, der ruhig und ballsicher wirkende Abwehrhühne ist nicht nur in seinen Abwehraktionen ein absoluter Spezialist sondern auch in den Vorstößen Richtung gegenerischer 16er. Nicht umsonst ist er als Kopfballspieler in ganz Frankreich so gefürchtet. Wirkliche Schwäche kann man nur schwer feststellen, denn er kompensiert diese durch Schnelligkeit, Willen oder Kampf. – Man kann ihn ruhig als „alten“ Libero wie Dellas nennen, doch er hat die Fähigkeit der beste und modernste Innenverteidiger zu werden.

Zuhausegelassen und trotzdem verloren!

Eines der bittersten Kapitel in der Geschichte Mexés ist wohl seine Verletzung die ihn im Jahr 2004 rund 2 Monate zwang nicht zu spielen und so mit auch den Weg nach Portugal versperrte. In der Qualifikation für die EM war der 1,87 Riese meist auf der Bank oder angeschlagen. Als dann die Nachricht von der Nichtberücksichtigung für die Europameisterschaft kam waren dann wohl alle Mexésfans zutiefst enttäuscht. Aber acuh Frey und Micoud wurde unter anderem nicht berücksichtigt. Doch die Rechnung bekamen die Franzosen dann durch ihre schwache Abwehr serviert – AUS gegen Griechenland, den späteren Europameister der an diesem heißen 25.6.2004 in Lisabon gegen den damals amtierenden Europameister cool blieb, bei dieser EM hatten die Experten vor allem an der veralterten Defensive der Franzosen kein gutes Haar gelassen.

bg-mexes-21.jpg

Später meinte man, der Umbruch hätte wie nach der WM beschlossen bereits vor der EM passieren sollen. Eine späte Erkenntnis für den jungen Mexés. Der damalige Trainer Santini lag übrigens nach der EM sein Amt nieder. :super:

In diesem nicht ganz so klimatisch dafür aber spielerwechseltechnisch heißem Sommer ist Mexés eine der heißbegehrtesten Aktien am Transfermarkt.

bg-mexes-3.jpg

bg-mexes-33.jpg

bg-mexes-53.jpg

Den kompletten Text gibt`s in den nächsten Tagen unter der ersten deutschen Mexés Fanside nachzulesen!

bearbeitet von Mathis15

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.