Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Gigi

Polizeieinsatz im Supercup

5 Beiträge in diesem Thema

Polizeieinsatz beim Supercupfinale, GAK - FAK

erstellt am 2004-07-12 von Felly

S. g. Herr Bundesminister Strasser,

auf Wunsch vieler Austriafans, möchte ich ihnen folgenden Vorfall beim Supercupfinale, GAK - Austria Wien, am Freitag, 09.07.2004, zur Kenntnis bringen und mich kurz vorstellen.

Mein Name ist, Thomas Fellinger und ich bin Fanbeauftragter von Austria Wien.

Bei dem angesprochenen Fußballspiel, kam es in der Halbzeitpause zu einem, unseres Erachtestens nach, beispiellos übertriebenen Polizeieinsatz im Sektor der aus Wien angereisten Fans (ca. 300) der Wiener Austria.

Der Grund für diesen Einsatz, war ein Sitz der sich aus seiner Verankerung gelöst hatte. Der zuständige Ordnerdienst weigerte sich den Sitz aus dem Sektor zu entfernen.

Die Gründe hierfür sind mir persönlich nicht bekannt, dass Resultat dieser Weigerung war jedoch, dass Einschreiten der ebenfalls aus Wien kommenden Sondereinheit "WEGA".

Dazu stellt sich für uns (Austriafans) schon die erste Frage. Warum wird zu einem Fußballspiel in Graz, eine Sondereinheit der Wiener Polizei abkommandiert, nochdazu am Vorabend des Staatsbegräbnisses für Dr. Thomas Klestil?

Man sollte eigentlich davon ausgehen, dass es aufgrund dieses Anlasses wichtigere Aufgaben geben sollte, als die "Bewachung" eines Fußballspiels durch eine Sondereinheit aus Wien.

Faktum ist leider, dass der Einsatz der "WEGA" (wie auch schon in der Vergangenheit) zur Folge hatte, dass es im Sektor zu wilden Tumulten kam.

Wodurch diese ausgelöst wurden, ist nicht klar belegbar, denn in weiterer Folge wurden mir zwei Versionen geschildert (von Fans und von Beamten).

Von einer Seite (Fans) wurde behauptet, dass die einschreitenden Polizisten von Anfang an aggressiv und in keinster Weise auf Deeskalation bedacht vorgingen.

Von der Polizei wurde mir nachher gesagt, die Beamten die den Sektor betraten, wurden sofort von einigen Fans attackiert und mir Bierbechern beworfen.

Das es in der Vergangenheit leider immer wieder zu Problemen kam, wenn uniformierte Beamte einen Sektor mit Fußballfans stürmen, sollte den Verantwortlichen eigentlich bekannt sein.

Das es dann in weiterer Folge wiederholt zu Tumulten kam, ist zwar keine Entschuldigung für das Verhalten einiger Fans, aber selbstverständlich auch nicht für das Fehlverhalten einiger Polizisten.

Der Großteil der Fans will nicht anderes als in Ruhe gelassen werden, in letzter Zeit habe ich jedoch den Eindruck, dass es gewisse Strömungen innerhalb der Exekutive gibt, die im Vorfeld der EURO 2008 eher auf

Eskalation als auf Deeskalation setzen.

Im Zuge der bereits angesprochenen Tumulte, wurden zumindest 3 Austriafans erheblich verletzt und mit der Rettung abtransportiert, zu den Verletzungen kam es unter anderem deshalb, weil eine Gruppe Fans von mehreren Beamten über die Sitzreihen des Sektors, nach unten gestoßen wurden.

Dieser Vorfall wurde von mir am Spielfeldrand des Stadions beobachtet. Daraufhin verließ ich das Stadion und begab mich vor den Eingang des Sektors, wo ich bereits einige Fans und noch mehr Beamte antraf.

In meiner Funktion als Fanbeauftragter, versuchte ich mit den Verantwortliche der "WEGA" ins Gespräch zu kommen.

Dies war leider nur bedingt möglich, da sich die Beamten mir gegenüber ähnlich aggressiv verhielten, wie vorher im Sektor. Einer der Offiziere der "WEGA" tätigte mir gegenüber unter anderem folgende Aussage (für die es einen Zeugen gibt): " Wenn's nach mir ginge, würde ich euch alle wegblasen".

Eine für einen Rechtsstaat sehr bedenkliche Aussage, wie ich meine, noch dazu für den Führungsoffizier dieser Einheit, wie ich dann erfahren habe.

Wenn schon die Offiziere, solche Ansichten haben, darf man

sich wohl über das Verhalten der übrigen Einheit nicht wundern. Abschließend möchte ich festhalten, dass es auch von Seiten der Fans Fehler gab, keine Frage, aber wie gesagt das Einschreiten der Polizei war bei weitem übertrieben und von äußerster Brutalität gekennzeichnet, wie

die verletzten Fans zeigen.

Ich ersuche sie nunmehr Überprüfung der Vorfälle rund um das genannte Match und um entsprechende Stellungnahme.

Für ein Gespräch mit den Verantwortlichen, stehe ich selbstverständlich gerne zur Verfügung, sollte dies erforderlich sein.

Mit freundlichen Grüßen.

Thomas Fellinger

Fanbeauftragter Austria Wien

Eine Kopie dieses Mails ergeht an,

BL - Senatsvorsitzenden, Heinz FAHNLER

BL - Mag. Reinhard Herovits

Austria Wien - Mag. Markus Kraetschmer (Manager)

Austria Wien - Martin Schwarzlanter (Fankoordinator)

(westtribuene.at)

Es muß endlich aufhören, dass "Polizisten" machen dürfen was sie wollen! Ich hoffe, dieser "Brief" erzielt seine Wirkung!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ein sehr gutes schreiben und vor allem zielführend, es direkt an den herrn strasser zu schicken. allerdings bezweifle ich, das es die gewünschte wirkung erzielen wird, dennoch wichtig, das mal etwas in diese richtung passiert.

leider ist es so, das leute sehr oft in positionen gesetzt werden, welcher sie nicht gewachsen sind, unsere "sicherheitsbeamten" liefern dafür immer wieder traurige beispiele. dennoch ist es so, das solche personen auch nur so vorgehen können, wenn das von der obrigkeit geduldet wird und dieser verdacht drängt sich mir schon stark auf. besonders nach vorfällen wie dem messerwurf im derby u. ä. ist, so glaube ich, die order ergangen, hart gegen "solche leute" vorzugehen, natürlich auch im hinblick auf die em 2008.

womit wir wieder beim anfang wären, dass die polizei selbst nicht instande ist, mit fingerspitzengefühl zu arbeiten. bin schon gespannt wie`s bei uns zugehen wird, wenn die englischen fans kommen. vielleicht dürfen wir granaten-werfende cobra einheiten erleben ..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für Dinge, die man als normaler User, ohne Anmeldung nicht sehen kann, ja! Aber dieser Beitrag ist für alle sichtbar, habs extra ausprobiert, ob man es auch sehen kann wenn man nicht eingeloggt ist. :clever:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • FK Austria
  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.