Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
k0sT

Kombination CPU, RAM

9 Beiträge in diesem Thema

Da man Prozessor (1,3 Ghz T-Bird) noch doch schon etwas langsam ist, möchte ich mir in nächster Zeit einen neuen Prozessor+RAM+Mainboard zulegen.

Da ich im Moment nicht wirklich am neusten Stand der Dinge bin, würde ich gerne wissen worauf ich beim Kauf achten muss, im besondern bei der Kombination von RAM und CPU.

Beispiel:

1.AMD Athlon XP 3000+, 2100MHz, 200MHz FSB

2.AMD Athlon XP 3000+, 2166MHz, 166MHz FSB

a. Kann ich bei beiden einen PC400-Ram verwenden, oder darf ich beim 2. nur einen PC333 verwenden?

b. Darf ich bei beiden einen PC333-Ram verwenden, oder darf ich beim 1. nur einen PC400 verwenden?

c. Kann ich den Prozessor mit 166MHz FSB auf einem Mainboard für PC3200 DDR (zB ASUS K8V Deluxe, K8T800 (PC3200 DDR)) verwenden?

d. Wofür steht das dual bei zB (ABIT NF7-S V2.0, nForce2 Ultra 400 (dual PC3200 DDR)) :shy:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zu a und b: Die CPU Speicher Kombination hängt in erster Linie von deinem Mainboard ab, im Normalfall kann man beide Typen verweden

Zu c: Das Asus Mainboard unterstützt alle Athlon 64 Prozessoren, näheres siehe hier. Dort stehen auch welche Speicher empfohlen und unterstützt werden.

Zu d: Mit dual meint Abit wohl den Dual-Channel Betrieb, näheres zu diesem Board findest Du hier.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zu a und b: Die CPU Speicher Kombination hängt in erster Linie von deinem Mainboard ab, im Normalfall kann man beide Typen verweden

Bedeutet dass, das ich bei der Auswahl des Arbeitsspeicher nur darauf achten muss, welcher für das Mainboard geeignet ist, und nicht welchen FSB die CPU hat?

(Ich hoffe du verstehst was ich meine :schluchz: )

Beispiel:

ASUS A7N8X

Max. 3 GB unbuffered PC3200/PC2700/PC2100/PC1600

Ich kauf mir also das Board und einen obengenannten Ram. Welchen Prozessor ich mir dann kaufe, ist davon absolut unabhängig(Ich kann also zB auch meinen alten T-Bird 1,3Ghz (100Mhz FSB) mit PC3200-Ram kombinieren), hab ich das richtig verstanden?

:???:

bearbeitet von k0sT

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn dur dir einen neuen CPU + Mainboard + RAM zulegen willst, würde ich aber gleich alle Einzelteile neu kaufen...

Die Wahrscheinlichkeit, dass du dir ein stärkeres Netzteil zulegen wirst müssen, liegt bei 99,99 %.

Ausserdem werden wohl auch ältere Karten bei einem neuen Mainboard Probleme bereiten...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@green paul: Beim Netzteil hängt es auch sehr stark davon ab welche anderen Komponenten sich im Rechner befinden. Stromfresser sind zB. Grafikkarten, einige Festplatten, etc.

Ausserdem werden wohl auch ältere Karten bei einem neuen Mainboard Probleme bereiten...

Was meinst Du damit genau? Ich sehe das eigentlich nicht so. PCI Karte bleibt PCI Karte, egal welches Mainboard :ratlos:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kann halt nur von eigenen Erfahrungen sprechen:

Ad Netzteil: musste ich bei jeder neuen CPU-Generation, wechseln.

Ad Karten: hatte mal das Vergnügen, dass eine ältere Karte nicht auf neuem Motherboard lief.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

normalerweise funktionieren ältere karten genau so weiter. hatte als ersatzkarte schon über längere zeit ne matrox mystique und nen soundblaster 16 in meiner kiste. läuft tadellos. bremst zwar, aber funktioniert. das einzige problem könnte mit den treibern zusammenhängen. wenns wirklich alt ist, könnte es keine xp treiber geben (sofern die benötigt werden)

festplattenmässig kanns auch kein problem geben. laufwerke funktionieren sowieso.

wie schon angesprochen könnte das einzige problem das netzteil werden. 350 w sollte es schon vorweisen können.

nochwas: wenn du z.B. verschiedene speicher kombinierst, also nen 400er und nen 333er, laufen natürlich beide speicher mit 333. eh klar

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.