Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
badest

Einigung mit Mair perfekt

4 Beiträge in diesem Thema

Heute letzte Gespräche

Einigung mit Mair perfekt

Bundesliga-Aufsteiger FC Wacker Tirol kann auch in Zukunft auf das bewährte Sturmduo Sammy Koejoe und Wolfi Mair bauen.

INNSBRUCK. Von Koejoes Vertragsunterzeichnung im Leipziger Hof brauste Alfred Hörtnagl gestern Richtung Rosenheim. Dort stand für den sportlichen Leiter des FC Wacker die nächste Verhandlungsrunde mit Jürgen Werner, dem Berater von Wolfi Mair, auf dem Programm. Ergebnis? "Weitere Annäherung". Der eine oder andere Punkt wird heute noch besprochen, da und dort gefeilt, aber wenn Hörtnagl offen von einer Annhäerung spricht, kann man davon ausgehen, dass das "Paket Mair" geschnürt ist, und der FC Wacker damit mit seinem bewährten Sturmduo auch in die T-Mobile-Bundesliga geht. "Die Verlängerungen von Koejoe und Mair hatten Priorität. Die beiden ergänzen sich prächtig", freut sich Hörtnagl schon, die schwersten Transfer-Brocken zu den erledigten Akten legen zu können. Und sich bis zum Trainingsbeginn am 7. Juni in Innsbruck intensiv möglichen Verstärkungen - Innenverteidiger, Tormann, eventuell offensiver Mittelfeldspieler - zu widmen.

TT, 2.6.2004

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mair verspricht: "Kann noch mehr"

Rechtzeitig zum Trainingsauftakt am kommenden Montag nimmt der Kader des FC Wacker Tirol bundesligataugliche Konturen an

INNSBRUCK. Seit gestern ist es fix und besiegelt - Wolfi Mair bleibt beim FC Wacker und soll zusammen mit Sturmpartner Sammy Koejoe für die nötigen Tore des Aufsteigers sorgen.

Mit dem Osttiroler war sich Ali Hörtnagl schon länger einig, gestern wurden die Verhandlungen mit dem FC Pasching abgeschlossen. Mair stand bei den Ober­österreichern bekanntlich noch unter Vertrag. "Präsident Grad ist uns mit 25.000 Euro Ablöse sehr entgegengekommen", schnaufte Hörtnagl erleichtert durch und vermeldete den Vollzug des Vierjahresvertrages. Der FC Wacker setzt also auf die Zukunftsaktie Mair.

Der Stürmer selbst machte ja nie ein Hehl daraus, am liebsten in Innsbruck zu bleiben. Der 24-Jährige freut sich schon auf die Herausforderung T-Mobile-Bundesliga und rechnet sich mit dem FC Wacker auch Chancen aus.

"Mannschaften wie Sturm, Admira, Salzburg, Mattersburg oder Bregenz sind in unserer Reichweite. Und im Tivoli können wir auch die Favoriten ärgern." Wo muss der FC Wacker noch zulegen? "Wir müssen körperlich noch robuster werden. Denn oben weht ein rauerer Wind.

Außerdem wird schneller gespielt." Persönliche Erwartungen? "Ich habe in diesem Jahr gezeigt, dass ich meine Qualitäten habe und bin überzeugt, dass ich noch mehr kann."

Auch Trainer Helmut Kraft vernahm im Italien-Urlaub die Vollzugsmeldung in der "Causa Mair" mit Freude: "Super. Jetzt noch ein Torhüter und ein Innenverteidiger, und wir sind vorerst einmal gerüstet."

Bedeutet für Hörtnagl noch einige Verhandlungsrunden bis zum Trainingsauftakt. Torhüter Zeljko Pavlovic (noch an den FC Kärnten gebunden) und der Norweger Bard Borgersen (bis Oktober bei Aalborg unter Vertrag) sind die Favoriten für Wacker-Verstärkungen.

www.tirol.com

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.