Mach' mit bei der ASB-Bundesliga-Tippliga zur Saison 2019/20! Einfach mit dem ASB-Usernamen bei TIPPETY anmelden und lostippen. Alle weiteren Infos hier!

Jump to content
Sign in to follow this  
gerhard79

[Bilder] SV Mattersburg - FK Zeljeznicar Sarajevo 0:1

Recommended Posts

Fotos SVM - Zeljeznicar

Sulz im Burgenland, 500 Zuschauer

IMG_3856.jpg

IMG_3874.jpg

IMG_3883.jpg

Bericht bei http://www.svm.at/

Letztes Testspiel vor Saisonbeginn

Zum Abschluss der heurigen Vorbereitungsphase absolvierte der SV BauWelt Koch Mattersburg im südburgenländischen Sulz einen Test gegen den bosnischen Meister FK Zeljeznicar Sarajevo. Nicht nur für die Lederer-Truppe ist diese Partie eine Generalprobe, auch die Bosnier proben für den Ernstfall, den in wenigen Tagen beginnt für unseren Testspielgegner die Champions League-Qualifikation, wo sie auf den NK Maribor treffen.

Die Spiel in Sulz begann recht flott, beide Mannschaften ließen den Ball in den eigenen Reihen zirkulieren und versuchten in der gegnerischen Abwehr Lücken zu entdecken und auch auszunutzen.

SVM hatte mehr vom Spiel

Die erste nennenswerte Chance fanden Mörz und Co. vor. Marvin Potzmann nahm sich ein Herz und zog aus der Distanz ab. Sein Schuss verfehlte jedoch sein Ziel (20.).

Keine sechzig Sekunden später setzte sich Kapitän Michael Mörz auf der rechten Seite gegen seinen Gegenspieler durch und flankte zur Mitte. Dort nahm sich Ilco Naumoski den Ball mit der Brust an, zog aus der Drehung ab, doch seinen Schuss fischte der bosnische Schlussmann aus dem Kreuzeck (21.).

Nach einer knappen halben Stunde war es wieder der mazedonische Nationalspieler, der in der gegnerischen Hälfte für Gefahr sorgte. Naumoski lief allein auf das Tor der Balkan-Truppe zu, sein Schuss ging leider nur an die Latte (32.).

Tolle Möglichkeiten vor der Pause

Kurz vor der Halbzeitpause wurde es dann noch turbulent. Innerhalb von nur drei Minuten hatte der SVM ebensoviele Chancen zur Führung. Zunächst setzte Christian Gartner Thorsten Röcher ideal in Szene, doch der bosnische Goalie verkürzte den Winkel gut und verhinderte den Rückstand (43.).

Noch in der selben Minute spielte Thorsten Röcher auf Michael Mörz, der lief, bedrängt von einem Abwehrspieler, auf das Gästetor zu, spielte den Ball am Torhüter vorbei, doch dieser verfehlte auch knapp das Tor (43.).

Danach war es wieder Ilco Naumoski, der, nach Vorarbeit von Michael Mörz und Marvin Potzmann, zum Schuss kam, doch der Schlussmann des bosnischen Meisters fischte auch diesen Ball aus der Kreuzecke (45.).

Gegentor in der Nachspielzeit

In der Nachspielzeit von Abschnitt eins kamen die Bosnier noch zu einer großen Chance. Nach einem Doppelpass stand ein bosnischer Angreifer allein vor Thomas Borenitsch, doch in letzter Sekunde warf sich Alois Höller in den Schuss und wehrte zur Ecke ab. Diese brachte dann auch die Führung für die Gäste, denn ein mitaufgerückter bosnischer Innenverteidiger konnte ungehindert den Ball über die Linie drücken (45+1.).

Das 1:0 war auch zugleich der Pausenstand. Manuel Seidl kam in der zweiten Halbzeit für Ilco Naumoski ins Spiel, nach wenigen Minuten ersetzten Francis Enguelle und Ronald Spuller Martin Rodler bzw. Marvin Potzmann (50.).

Frische Kräfte nach der Pause

In Hälfte zwei gehörte wieder die erste Möglichkeit dem SVM. Christian Gartner spielte am 16er ideal Manuel Seidl an, dieser nahm sich den Ball und zog ab, der scharfe Schuss konnte aber noch vom bosnischen Schlussmann abgewehrt werden (55.).

Danach flachte die Partie etwas ab. Der Meister aus Bosnien stand gut und ließ wenige Möglichkeiten zu. Seidl und Co. probierten es sowohl über die Flügel, als auch durchs Zentrum, an der bosnischen Abwehr war aber meist Endstation.

FK Zeljeznicar Sarajevo hält 1:0

Deshalb ist es nicht verwunderlich, dass die nächste gute Chance aus einem Distanzschuss resultierte. Manuel Seidl nahm sich abermals ein Herz und zog am Strafraum ab. Sein Schuss ging knapp übers Tor (75.).

Diese Möglichkeit war auch die letzte in der Partie, am Resultat änderte sich nichts mehr, es blieb bis zum Schluss beim knappen 1:0-Erfolg für den FK Zeljeznicar Sarajevo.

Der SVM spielte mit:

Borenitsch; Höller, Malic, Rodler (51. Enguelle), Farkas; Mörz (65. Erhardt), Prietl, Gartner (79. Hawlik), Potzmann (51. Spuller); Röcher (73. Klemen), Naumoski (46. Seidl)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
Sign in to follow this  

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...