[Spielerinfo] Yüksel Sariyar


Gigi
 Share

Recommended Posts

www.mspeu.at

Wie immer: Diese Spielerinfo ist © by Gigi und austriansoccerboard.at !

Wenn euch diese Spielerinfo gefällt, verlinkt hierher, aber kopiert sie nicht einfach woanders hin, THX ! :)

[spielerinfo] Yüksel Sariyar

sariyar.jpg

Geburtsdatum: 01.August 1979

Geburtsort: Wien

Nationalität: _Österreich_

Größe: 182 cm

Gewicht: 77 kg

Karriere:

1998-2000 Genclerbirlicgi SK

2000-2003 LASK Linz

2003-2004 Kocaelispor

2004-2007 SV Pasching

ab Sommer 2007 FK Austria Wien

Bundesligaspiele: 102

Bundesligatore: 10

Der Start ins Fußballerleben

Yüksel Sariyar wurde am 1.August 1979 in Wien geboren, wo er auch seine Fußballkarriere startet und zwar beim Traditionklub Austria Wien in Favoriten. Im Jahr 1997 spielt er 5 Testspiele in der „Ersten“ der Austria, wo er auch ein Tor gegen Gerasdorf erzielt (zum zwischenzeitlichen 2:2-Ausgleich, Endstand 2:3). Außerdem spielte er gegen Helford (45 Minuten Einsatz), Inter Bratislava (28 Minuten), Hartberg (10 Minuten), Vienna (60 Minuten) und eben Gerasdorf (28 Minuten). In einem Pflichtspiel kommt Sariyar nie zum Einsatz. Gleichzeitig zu seiner fußballerischen Laufbahn, arbeitet er auch als Lehrling unter dem damaligen Klubsekretär Helmut Slezak im Büro des Sekretariats der Austria. Nur ein Jahr später (1998), zieht es den Österreicher jedoch zu Genclerbirlicgi nach Ankara.

Sariyar wird Fußballprofi

Seine Profikarriere startet er jedoch nicht in Wien bei der Austria, sondern in Linz, beim LASK. Drei Jahre verbrachte er in der Hauptstadt Oberösterreichs. Mit den Linzern stieg er jedoch bereits in seiner ersten Saison aus der Bundesliga ab, blieb aber trotzdem weitere zwei Jahre in der Landeshauptstadt. In der ersten Saison, die Saison in der höchsten österreichischen Spielklasse, absolviert der Mittelfeldspieler 24 Spiele und erzielt dabei auch ein Tor. Sein Debüt in der Bundesliga, gibt Sariyar unter Marinko Koljanin am 18.Juli 2000, ausgerechnet im Hanappi Stadion gegen Rapid Wien. In dieser Zeit spielten noch Größen wie Wolfgang Feiersinger, Markus Kiesenebner, Klaus Rohseano und Zeljko Pavlovic bei den Schwarz-Weissen. Sein erstes Bundesligator erzielt er im Juli 2000, beim 3:1-Heimsieg der Athletiker gegen SW Bregenz. Insgesamt bringt er es in drei Jahren LASK auf 55 Spiele für die Oberösterreicher und erzielt dabei 5 Tore. Im Sommer 2003 wechselt Sariyar jedoch vom österreichischen Zweiligisten LASK zum türkischen Zweiligisten Kocelispor. Sein Manager, Max Hagmayr, bestätigte damals, dass Sariyar lieber weiterhin in Österreich Fußballspielen wollte, da es aber keine konkreten Angebote aus der Bundesliga gab, unterschreibt er einen 1-Jahres-Vertrag bei den Türken. Im November 2003, erzielt er für seinen neuen Klub zwei entscheidende Tore im türkischen Cup, beim 2:0-Heimsieg seiner Mannschaft gegen Sariyer, jedoch ist bereits in der 2.Runde Schluss für seine Mannschaft. (1:2 in Istanbul gegen Beşiktaş) Nach Ende seinens Vertrags, in seiner zweiten Heimat, führt der Weg von Yüksel zurück nach Österreich, wieder nach Oberösterreich, diesmal jedoch zu Pasching, dem FC Superfund. Im November 2004 bekundet Denizlispor interesse an dem Österreicher mit türkischen Wurzeln. Nachdem Yüksel aber erst im Sommer zurück nach Österreich kam und in der türkischen Liga auch viele Anpassungsprobleme mit der herrschenden Mentalität hatte, entschied er sich weiterhin für Pasching. In seiner ersten Saison für die Paschinger, bestritt Sariyar 28 Bundesligaspiele und erzielte dabei 4 Tore. Auch im Europacup durfte er Luft schnuppern, 2005 spielte er beide Spiele gegen Zenit St.Petersburg (1:1, 2:2) und 2006 zweimal gegen Livorno (0:1, 0:2). In allen vier Spielen, durfte er je 90 Minuten am Feld stehen. 77mal kam Yüksel Sariyar für Pasching in der Bundesliga zum Einsatz und erzielte dabei 9 Bundesligatore für seine Mannschaft.

Der Weg ins Nationalteam

Nach drei Jahren LASK, bleibt er auch in Pasching seine drei Jahre und wird in dieser Zeit unter Hans Krankl zum österreichischen Nationalspieler, wo er auch 7 Länderspiele bestreitet und dabei ein Tor erzielt. Beim Vierländerturnier auf Zypern (Februar 2005), erzielt Yüksel Sariyar nach 41 Minuten die 1:0-Führung für die Österreicher gegen Lettland. Das Spiel endet 1:1 und wird schlussendlich durch die Letten im Elfmeterschießen entschieden. Auch hier steuert Yüksel einen Treffer bei, den Elfer zum 3:4. Gleichzeitig zu seinem 1.Tor für Österreich, war es auch sein 1.Spiel für sein Land.

Zurück zu den Wurzeln

Im Winter 2006 kommen das erstemal Gerüchte auf, dass die Wiener Austria Yüksel Sariyar zurück nach Favoriten holen will. Dieses Interesse von Seiten der Austria, ist aber wohl auch auf Georg Zellhofer zurückzuführen, unter dem Yüksel ja auch in Pasching trainierte und spielte. Schlussendlich wird es aber nichts mit einem Transfer von Oberösterreich nach Wien. Doch auch im Sommer, beginnt wieder das Tauziehen um den Mittelfeld-Allrounder, diesmal stehen Rapid, Hannover 96 und die Austria als Interessenten bereit. Nach der Bundesliga-Lizenzabgabe der Paschinger nach Kärnten, entscheidet sich Yüksel dann doch, den oberösterreichischen Vorortklub zu verlassen und dem Verein nicht nach Kärnten zu folgen. Er landet wieder dort, wo seine Karriere begann, bei der Wiener Austria. Sariyar kommt ablösefrei und unterschreibt Ende Mai 2007 einen Zweijahres-Vertrag mit Option auf ein weiteres Jahr, bei den Violetten. Yüksel, dessen starker Fuß übrigens der Rechte ist, ist also wieder daheim und gleichzeitig wieder bei seinem Trainer Georg Zellhofer. Und diesmal werden es wohl mehr Spiele werden als im Jahr 1997, als er nur 5 Testspiele bestritt. In Wien trifft er auf einen weiteren alten Bekannten, nämlich auf Thomas Pichlmann, mit dem er zwei Jahre in Pasching gespielt hat. Sariyar ist auf jeden Fall eine echte Verstärkung für die Austria und soll Markus Kiesenebner vergessen lassen, der die Austria zu Saisonende verlassen hat. Aufgrund seiner hohen Flexibilät im Mittelfeld, kann man ihn als einen echten Mittelfeld-Allrounder bezeichnen, der den Wiener sicher weiterhelfen wird. Nach Sulimani, Fornezzi und Majstorovic, ist Sariyar der 4.Neuzugang der Veilchen im Sommer.

General Manager Thomas Parits über den Neuzugang:

"Yüksel ist technisch ein sehr beschlagener Spieler. Er hat Anlagen, die ihn zu einem ausgezeichneten Fußballer machen."

"Ein echter Allrounder, mir imponiert seine Spielweise."

Länderspiele (bis Mai 2007):

28.03.2007 Frankreich – Österreich (90.Minute eingewechselt)

24.03.2007 Österreich – Ghana (75.Minute eingewechselt)

07.02.2007 Malta – Österreich (77.Minute eingewechselt)

15.11.2006 Österreich – Trinidad & Tobaco (in der 59.Minute ausgewechselt)

01.03.2006 Österreich – Kanada 0:2 (85.Minute eingewechselt)

08.10.2005 England – Österreich 1:0 (45.Minute eingewechselt)

09.02.2005 Lettland – Österreich 1:1 5:3 n.E. (90 Minuten durchgespielt, 1 Tor)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...


  • FK Austria
  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    • No registered users viewing this page.