Jump to content
Kaotic

45 Verletzte nach Krawallen in Essen!

Recommended Posts

45 Verletzte nach Krawallen in Essen

02. Oktober 2004 Bei Ausschreitungen nach dem Zweitligaspiel Rot-Weiß Essen und Eintracht Frankfurt (4:4) sind am Freitagabend insgesamt 45 Personen verletzt worden. Das bestätigte das Rote Kreuz. Zu den Betroffenen gehörten auch drei Polizisten.

18 Verletzte mußten für eine stationäre Behandlung im Krankenhaus bleiben. Die Polizei meldete am Samstagvormittag insgesamt sieben Festnahmen wegen Widerstands gegen die Staatsgewalt, Landfriedensbruch und Beleidigung.

Klubs wollen Polizei unterstützen

Nach dem Spiel waren Essener und Frankfurter Anhänger auf dem Stadionvorplatz gewalttätig aneinander geraten. Nachdem die Einsatzkräfte die Lager getrennt hatte, lieferten sich beide Gruppen weitere Auseinandersetzungen mit den Einsatzkräften. Die Polizisten mußten dabei Schlagstöcke und Pfefferspray einsetzen. Erst nach Abfahrt der Fan-Busse aus Frankfurt rund eineinhalb Stunden nach dem Abpfiff hatte sich die Lage wieder beruhigt.

In einer gemeinsamen Erklärung drückten Rot-Weiß Essen und

Eintracht Frankfurt ihr Bedauern über die Ausschreitungen aus. Beide Clubs wollen die Polizei bei ihren Ermittlungen unterstützen.

Text: FAZ.NET mit Material von sid/dpa

Share this post


Link to post
Share on other sites

Essen (dpa) - Schwere Fan-Ausschreitungen haben das Fußball-Zweitliga-Spiel zwischen Rot-Weiß Essen und Eintracht Frankfurt überschattet. Nach der Begegnung, die vor 16 900 Zuschauern 4:4 endete, kam es zu gewalttätigen Auseinandersetzungen zwischen Fans beider Mannschaften.

Nach Angaben des Roten Kreuzes wurden 45 Personen, darunter drei Polizisten, verletzt. 18 Verletzte mussten für eine stationäre Behandlung im Krankenhaus bleiben. Nach der Partie waren Essener und Frankfurter Fans auf dem Stadionvorplatz und der Hafenstraße aneinander geraten. Auch mit den Sicherheitskräften lieferten sich die Gruppen Auseinandersetzungen. Die Polizei setzte dabei Schlagstöcke und Pfefferspray ein. Erst nach der Abfahrt der Fans-Busse aus Frankfurt rund 90 Minuten nach Spielende hatte sich die Lage beruhigt. Nach Polizeiangaben wurden sieben Personen wegen Widerstands gegen die Staatsgewalt, Landfriedensbruch und Beleidigung festgenommen.

In einer gemeinsamen Erklärung drückten Rot-Weiß Essen und Eintracht Frankfurt ihr Bedauern über die Ausschreitungen aus. Beide Clubs wollen die Polizei bei ihren Ermittlungen unterstützen.

Fussball24.de

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...


  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    • No registered users viewing this page.
×
×
  • Create New...