Mach' mit bei der ASB-Bundesliga-Tippliga zur Saison 2019/20! Einfach mit dem ASB-Usernamen bei TIPPETY anmelden und lostippen. Alle weiteren Infos hier!

Jump to content
Sign in to follow this  
Heffridge

[Bilder] USV Hengsberg - SV Flavia Solva 3:2 (1:0)

Recommended Posts

Am Sonntag sollte es noch zu zwei Spielen in der steirischen Unterliga West gehen. Diese Liga liegt zwar nicht gerade ums Eck, hat aber durch die zahlreich mitwirkende Vereinen aus der Region um Lebnitz den Beinamen "Derbyliga". Bereits um 11.00 Uhr traf der USV Hengsberg auf den SV Flavia Solva. Der ehemalige Zweitligist aus Wagna zieht auch in der sechsten Spielklasse als Auswärtsgegner und obwohl man nur im Mittelfeld der Tabelle platziert ist, kommen beachtliche 350 Besucher ins Hengiststadion, dessen Herzstück eigentlich die mächtige Hintertorseite ist, auf der sich auch die meisten Zuschauer einfinden.

Die Ballspende für das heutige Spiel übernimmt der ehemalige Verteidigungsminister Mario Kunasek, der aber nicht anwesend ist. So stelle ich kritisch fest, dass er sich heute von einem Ball hat vertreten lassen. Mitfahrer Mozart ist nicht verlegen und kontert: "Des is eh guat so, weu wann kannst scho ungestraft auf an Ex-Minister drauftreten!" Dieser Mozart! Da hat er die Lacher auf seiner Seite. Das Spiel ist in der Anfangsphase noch etwas zerfahren und so meint ein Fan der Hengsberger: "Es ist jo wuascht wia ma spün, Hauptsoch wia gwinnan!" Die Sache mit dem Gewinnen sieht auch gar nicht einmal so schlecht aus für den USV, denn durch einen Treffer von Cander geht man mit einer Pausenführung in die zweite Spielhälfte.

In selbiger erzielt Potocnik in der 54.Minute nach einem Eckball das 2:0 für den Tabellendritten aus Hengsberg. Doch Kinhamer verkürzt in der 66.Minute auf 1:2 und somit ist eine ereignisreiche Schlussphase garantiert. Nachdem Cander in der 75.Minute mit seinem zweiten Treffer an diesem Tag auf 3:1 stellt und Flavias Muckenauer fünf Minuten später nach einem Foul an ihm wegen Beleidigung mit glatt Rot vom Feld muss, setzt kaum mehr jemand etwas auf die Gäste aus Wagna. Es ist aber erneut Kinhamer, der in der 81.Minute den Anschlusstreffer erzielt.

Nun drängen die Gäste auf den Ausgleich, doch die Zeit dafür wird immer knapper. Als Hengsbergs Tormann Huberts in der Nachspielzeit am Boden liegt, läuft Kinhamer zu ihm und bezichtigt ihn wild gestikulierend des Zeitspiels. Schiedsrichter Pöllabauer hat dabei anscheinend noch eine Beleidigung gehört und schickt den zweifachen Torschützen mit Rot vom Platz. Danach ist auch für die anderen verbliebenen 20 Akteure Schluss. Hengsberg gewinnt diese hitzige Partie knapp und überwintert somit am zweiten Tabellenplatz.

USV Hengsberg - SV Flavia Solva 3:2 (1:0)

DSC03980.JPG

DSC03998.JPG

DSC04039.JPG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
Sign in to follow this  

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...