Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Gigi

1. FSV Mainz 05

11 Beiträge in diesem Thema

Heute stelle ich euch ein wenig den FSV Mainz vor, vielleicht kann ja Nils noch einiges ergänzen:

aktueller Kader

Tor

1 Dimo Wache

23 Sven Hoffmeister

29 Christian Wetklo

Mit Timo Wache, hat der FSV Mainz einen sehr starken Schlussmann unter Vertrag. Patzer habe ich eigentlich von ihm noch keine gesehen. Seit 1995 ist er nun bei den Mainzern, warum er nie den Sprung in eine Startelf in der Bundesliga schaffte, frag ich mich schon. Einige Vereine dort oben, könnten so einen sicheren Schlussmann wie ihn sicher gut gebrauchen. Er hat jede Altersgruppe in den Jugendnationalmannschaften gespielt und war auch 1993 bei der U20 WM mit von der Partie. Sven Hoffmeister kam beim FSV erst 4mal zum Einsatz und zwar in der Saison 2000/2001, Christian Wetklo noch nie, er spielt aber bei den Amateuren der Mainzer.

Abwehr

2 Marco Walker

3 Torsten Ziegner

5 Peter Neustädter

6 Rajko Tavcar

16 Spasoje Bulajic

17 Marco Rose

18 Robert Nikolic

26 Tamás Bódog

28 Mathias Abel

30 Mohammed Muftawu

34 Christopher Ihm

In der Abwehr findet man den schweizer Nationalspieler Marco Walker, der auch schon bei 1860 unter Vertrag stand und dort 53 Spiele in der Bundesliga absolvierte und dabei 3mal einnetzen konnte. In der 2.Liga kam er bis jetzt 65mal zum Einsatz, 10mal für den FSV Mainz und 55mal für Tennis Borussia Berlin. Der erfahrendste Spieler ist Peter Neustädter, der schon 257 2.Liga und 16 1.Liga Spiele auf dem Buckel hat. In der aktuellen Saison, kam er aber erst 1mal zum Einsatz. Seit 1994 spielt er bereits bei den Mainzern. Interessanter Weise, bestritt er 3 Länderspiele, jedoch für Kasachstan. Rajko Tavcar stand 2002 bei der WM für sein Land Slowenien im Kader der Nationalmannschaft. Auch er, hat wie Bulajic, Bódog und Nikolic (für Dortmund) bereits ein einige Spiele in der 1.Bundesliga absolviert.

Mittelfeld

4 Sandro Schwarz

8 Fabian Gerber

9 Dennis Weiland

14 Jürgen Kramny

19 Christof Babatz

25 Antonio da Silva

32 Stefan Kühne

33 Mimoun Azaouagh

Der Torgefährlichste im Mittelfeld der Mainzer, ist Antonio da Silva (kam von Flamengo Rio nach Deutschland), mit 4 Treffern in der laufenden Saison, aber auch Jürgen Kramny hat schon 3 Tore auf seinem Konto. Besonders gefällt mir aber Azaouagh, der eine super Technik hat und Tore vorlegt. Aufgrund seiner Statur, denk ich mir immer, dass der nicht abbricht, ist ein Wunder, so dürr ist er. Ein bisschen mehr Durchschlagskraft, und er wird ein ganz Großer. Fabian Gerber, durfte schon 11mal in der 1.Bundesliga ran und zwar im Dress des SC Freiburg, Babatz 26mal für den HSV.

Sturm

7 Benjamin Auer

15 Christoph Teinert

20 Giovanni Speranza

22 Niclas Weiland

27 Michael Thurk

43 Claudius Weber

Die Angriffsreihe der Mainzer kann sich sehen lassen. Vorallem Michael Thurk, übrigens mein Lieblingsspieler bei den Mainzern, findet immer einen Weg, die gegnerische Abwehr zu zerstören und seine Tore zu schiessen. Benjamin Auer, Jugendnationalspieler, und Teinert, stehen Thurk nicht viel nach. Er hat zwar in dieser Saison erst 3mal getroffen, jedoch ist er immer für die wichtigen Tor zuständig. Auf keinen Fall unterschätzen, darf man aber auch Niclas Weiland nicht. Er trifft zwar nicht so oft, legt aber auch viele Tore auf. Die Entdeckung des vorletzten Spieltages war Claudius Weber, der eigentlich nur bei den Amateuren zum Einsatz kommt, aber bei seinem ersten Auftritt in der 2.Liga gleich sein Tor machte.

Trainer

Jürgen Klopp

Klopp absolvierte von 1990-2001 ganze 325 Spiele für den FSV Mainz und konnte dabei auch 52 Tore erzielen. Seit 2001 ist er Trainer seiner Mainzer und mit 36 Jahren einer der jüngsten, wenn nicht der jüngste Trainer, im deutschen Profifussball. Dies ist sein 3.Anlauf, den Verein endlich in die höchste Spielklasse zu führen, man kann nur hoffen, dass sie es endlich schaffen, weil verdient, haben sie es auf jeden Fall schon lange.

Interne Torschützenliste

Thurk 10

Da Silva 4

Auer 3

Kramny 3

Teinert 3

Gerber 1

Weber 1

N.Weiland 1

Meisterschaft 2003/04

Union Berlin (H) 2:1

Alemannia Aachen (A) 2:2

1.FC Nürnberg (H) 2:1

VfL Osnabrück (A) 2:2

RW Oberhausen (H) 2:0

LR Ahlen (A) 3:1

Karlsruher SC (H) 1:1

Wacker Burghausen (A) 0:2

Arminia Bielefeld (A) 0:1

Energie Cottbus (H) 4:1

Erzgebirge Aue (A) 1:1

Greuther Fürth (H) 1:3

MSV Duisburg (A) 1:0

VfB Lübeck (H) 3:1

Unterhaching (A) 1:1

Jahn Regensburg (H) 1:1

Eintracht Trier (A) 0:1

Kurzgeschichte

Offizielle gibt es den Verein unter dem Namen FSV Mainz 05 seit 1919. Am 16.März 1905 wurden die Mainzer mit dem Namen 1. Mainzer Fußballclub "Hassia" 1905 (daher das 05 im Namen) gegründet, 1912 mit FC Hermannia 07 fusioniert. Die größten sportlichen Erfolge waren: die deutsche Meisterschaft der Amateure 1982, Erster Platz der Oberliga Südwest und Aufstieg in die 2.Bundesliga 1990. Die Mainzer haben derzeit rund 1700 Mitglieder.

Stadion

Stadion am Bruchweg (Fassungsvermögen: 18.700, 9.000 Sitzplätze – ca. 10.000 Stehplätze)

stadion3.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wache hat vor ein paar Jahren Angbote von Bundesligaclubs und sogar von Glasgow Rangers die er ablehnte um in Mainz zu bleiben. Mitte März hat der Gelernte Metzger seinen eigenen Sportladen in der Mainzer City eröffnet. Zu Christian Wetklo is zu sagen das es schade ist das er noch nicht zum einsatz gekommen is, den er ist wirklich stark und steht sogar im Perspektivteam 2006. Eigentich müsste er zu einem Club wechseln wo er spielen kann um Prixis zu sammeln.

Peter Neustädter verstärkt diese Saison zum großteil die Amateure und da macht er seine Sache trotz des alters gut. Tavkar hat den durschbruch in Mainz noch nicht ganz so geschaft und ist hinter Marco Rose nur zweite Wahl.

Da Silva kam vom SV Wehen, spielte davor schon bei der Eintracht aus Frankfurt und für Trier. Azaouagh ist auf jeden Fall ein riesen Talent, leider is er momentan noch verletzt. Hoffentlich kann er in der Rückrunde wieder voll angreifen und macht seine Sache genauso gut wie letztes Jahr. Man merkt das Azaouagh momentan Fehlt da er immer wal wieder richtig gute Ideen und Impulse setzen kann. Die Entdeckung des Halbjahres is Michael Falkenmayer der von den Amateuren nachgerückt ist. Macht seine Sache auf der Linken Seite richtig gut.

Im Sturm läuft bei uns auch nur wenig. Nur Thurk trifft in den Kasten. Auer ist ein Toralausfall und ist nur dann gut wenn er mit Flanken gefüttert wird, dies ist momentan bei Mainz nicht gerade der Fall. Teinert ist riesen schnell und macht meist die entscheidenten Tore, leider wird er in letzer Zeit häufiger von Verletzungen geplagt. Auch Niclas Weiland ist momentan mehr beim Doc als auffem Platz, aber auch er kann Tore schiesen.

Klopp is der richtige Mann für den Verein. Unter Ex-Trainer Wolfgan Frank hat er viel gelernt das er jetzt richtig umsetzen kann. Nicht umsonst wird er bei sämtlichen Trainerentlasungen als neuer Kanidat gehandelt. Klopp bildet mit seinen beiden Kolegen Zeliko der auch den Trainerschein hat und Stephan Kuhnert das perfekte Team.

Zum Stadion ist zu sagen das es ein richtiges Schmuckkästchen geworden ist. Wenn jetzt noch langfristig gesehen die Ecken geschlossen werden und die STahlrohrtribünen umgewandelt werden ist es auf jeden Fall richtig geil.

So das wars von mir zu sagen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mainz 05 nimmt Kölner Markus Dworrak unter Vertrag

Der Zweitligist FSV Mainz 05 hat den Fußball-Profi Markus Dworrak verpflichtet. Das gab der Club bekannt. Demnach unterschreibt der 25 Jahre alte Stürmer einen Vertrag bis 30. Juni 2007. Dworrak hatte sich am Dienstag auf eine Auflösung seines laufenden Kontrakts mit dem Erstligisten 1. FC Köln geeinigt. FSV-Manager Christian Heidel sagte, Dworrak sei ein schneller, dribbelstarker Spieler für die linke Seite. «Er ist der Wunschkandidat von Trainer Jürgen Klopp und mir gewesen», so Heidel.

(transfermarkt.de)

bearbeitet von Gigi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nachdem Mainz ja jetzt auch endlich in der 1.Liga zu finden ist, kramme ich diesen Thread hier mal wieder aus.

Wechselbörse 2004/05

Abgänge: Sbasoje Bulajic (unbekannt), Manuel Friedrich (Werder Bremen, war ausgel.), Christopher Ihm (eigene Amateure), Jürgen Kramny (unbekannt), Stefan Kühne (Holstein Kiel), Sandro Schwarz (RW Essen), Giovanni Speranza (unbekannt), Michael Thurk (Energie Cottbus), Marco Walker (unbekannt), Torsten Ziegner (Carl Zeiss Jena)

Zugänge: Conor Casey (Karlsruher SC), Ranisav Jovanovic (Dynamo Dresden), Nicolce Noveski (Erzgebirge Aue), Benjamin Weigelt (RW Essen), Marco Rose (Hannover 96, bisher ausgel.), Benjamin Weigelt (Rot-Weiß Essen)

Mögliche Abgänge: Rajko Tavcar (unbekannt)

Mögliche Zugänge: keine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kramny und Walker stehen weiterhin im Kader. Haben den vom Verein versprochenen Vertrag für die erste Liga bekommen. Wobei ihnen keine Steine in den WEg gelegt werden wenn sie ein anderes Angebot bekommen.

Rajko Tavcar hat beim FSV keine Perspektive mehr. Klopp plant nicht mehr mit ihm, kann also sofort ablösefrei wechseln

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Azaouagh und Weber erst am Wochenende ins Trainingslager

Mit 22 Spielern sind die 05er am Donnerstag ins neuntägige Trainingslager nach Herzlake (Niedersachsen) aufgebrochen. Nicht mit dabei waren die erkrankten Claudius Weber und Mimoun Azaouagh, die aufgrund grippaler Infekte jedoch am Wochenende nachreisen sollen, sowie der verletzte Michael Falkenmayer (Rekonvaleszenz nach Kreuzbandriss).

Zum Team gehörten hingegen Amateur-Spieler Christian Demirtas und Testspieler Vladyslav Vaschuk, zwei weitere Testspieler sollen noch ins Trainingslager folgen. Bei der ersten Trainingseinheit der 05er auf dem Rasenplatz des Romantik-Hotels Aselager Mühle absolvierten Conor Casey (Muselfaserriss) und Marco Walker (Fersenprellung) nur Lauftraining. Beide sollen aber im Laufe des Trainingslagers ins Teamtraining einsteigen. Am kommenden Samstag bestreiten die 05er ihr erstes Testspiel im Trainingslager beim Verbandsligisten TuS Lingen (16 Uhr).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zusatztribünen unter Vorbehalt des Schallschutzes möglich

Der Ausbau der Ecken des Bruchwegstadions ist generell möglich. Dies hat heute eine Besprechung im Bauaufsichtsamt der Stadt Mainz ergeben. Teilnehmer der Gesprächsrunde waren Vertreter der Stadt Mainz (Genehmigungsbehörde), ein Vertreter des TÜV in Kaiserslautern (Schallgutachter), der Gebäudewirtschaft Mainz (GWM) sowie des Vereins und des planenden Büros.

Bei einem möglichen Ausbau der noch offenen Stadionecken neben der Haupttribüne mit temporären, nicht überdachten Sitzplatztribünen und der damit verbundenen Erhöhung der Zuschauerkapazität von bisher 18.700 auf etwas mehr als 20.000 müssten allerdings die Vorgaben des Schallschutzes beachtet und die ohnehin erforderlichen Lärmschutzwände hinter den temporären Tribünen gebaut werden. Der Lärmschutzgutachter berechnet nun die Schallwerte neu und prüft, ob die Wände auch höher gebaut werden müssen. Das Planungsbüro ermittelt die Kosten für den Bau dieser temporären Tribünen. Ziel des Vereins ist es nach wie vor, die Kapazität an Sitzplätzen zu erhöhen um damit einen Teil der Dauerkartenbesteller, die bisher nicht zum Zuge gekommen sind, bedienen zu können. Eine abschließende Entscheidung des Vereins über den Bau der Zusatztribünen fällt voraussichtlich Anfang kommender Woche.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

profiteam.jpg

Hinten: Zeugwart Notter, Physiotherapeut Rohrbeck, Jovanovic, Noveski, Bódog, Casey, Rose, Abel, Walker, Konditionstrainer Busenkell, Physiotherapeut Märten.

Mitte: Trainer Klopp, Co-Trainer Buvac, Torwarttrainer Kuhnert, Babatz, Gerber, Kramny, Auer, Teinert, Mannschaftsarzt Rimoldi, Mannschaftsarzt Gerlach, Teammanager Schuster.

Vorne: Azaouagh, da Silva, Weigelt, Dworrak, Wetklo, Wache, Hoffmeister, D.Weiland, N.Weiland, Nikolic, Falkenmayer.

Nicht dabei: Neustädter, Weber.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

05er gewinnen Testspiel gegen den TuS Lingen 7:0

Mainz 05 hat am Samstagnachmittag das erste Testspiel im Rahmen des Trainingslagers in Herzlake (Niedersachsen) gewonnen. Die 05er bezwangen in Lingen den Verbandsligisten TuS Lingen vor 400 Zuschauern 7:0 (4:0). Die Treffer für die Mainzer erzielten Benjamin Auer (2), Niclas Weiland (2), Christoph Teinert, Antonio da Silva und Markus Dworrak.

05-Coach Jürgen Klopp, der zur Pause die Mannschaft fast komplett wechselte, zeigte sich zufrieden mit dem Test. „Mir war klar, dass bei einigen Spielern die Beine schwer sein würden. Aber wir haben uns insgesamt gut bewegt und durchgebissen, das wollte ich sehen“, sagte Klopp. „Wir werden jetzt im Training das Tempo hoch halten und unsere Möglichkeiten voll ausreizen.“ Am morgigen Sonntag werden die 05-Profis Mimoun Azaouagh und Claudius Weber im Teamhotel Aselager Mühle erwartet, beide waren aufgrund grippaler Infekte zunächst noch in Mainz geblieben. Testspieler Vladyslav Vaschuk absolvierte gegen den TuS Lingen 45 Minuten im Trikot der 05er und wird weiter beobachtet. Ab Sonntag testen die 05er den 22-jährigen Angreifer Daniel Wansi, einen Olympia-Auswahlspieler Kameruns.

1. Halbzeit: Hoffmeister - Demirtas, Abel, Bodog, Weigelt - Gerber, Babatz, da Silva - Teinert, Auer, Dworrak

2. Halbzeit: Hoffmeister - Nikolic, Noveski, Bodog, Rose - Kramny, Vaschuk, D. Weiland - Dworrak, N. Weiland, Jovanovic

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mimoun Azaouagh leidet an Pfeifferschem Drüsenfieber

Rückschlag für Mimoun Azaouagh in der Vorbereitung. Der 22-jährige Mittelfeldspieler, der aufgrund einer Erkrankung erst am Samstag ins Trainingslager von Mainz 05 im niedersächsischen Herzlake nachgereist war, leidet an Pfeifferschem Drüsenfieber. Diese Diagnose ergab ein Bluttest, dessen Ergebnis 05-Mannschaftsarzt Dr. Klaus Gerlach seit Montagvormittag vorliegt.

Mimoun Azaouagh, der in der vergangenen Woche über Fieber und grippeähnliche Symptome geklagt hatte, ist nicht mehr ansteckend und bleibt daher im Hotel der Mannschaft. Er unterzieht sich weiteren medizinischen Untersuchungen und wird voraussichtlich in den kommenden drei Wochen auf stärkere körperliche Belastung verzichten müssen.

Argh!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.