NickHavoc

Members
  • Gesamte Inhalte

    64
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über NickHavoc

  • Rang
    Amateur
  • Geburtstag 26.03.1987

Kontakt

  • Website URL
    http://
  • ICQ
    240893765

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    SWB
  • Beruf oder Beschäftigung
    Student (Internationale Betriebswirtschaft)
  • Bestes Live-Spiel
    Austria Wien - SWB
  • Schlechtestes Live-Spiel
    SWB - Austria Wien (das wiederholt werden musste)
  • Wenn Österreich nicht dabei ist, halte ich bei einer WM zu...
    alle gegen Deutschland
  • Geilstes Stadion
    Casino Stadion
  • Lieblingsbands
    Eisregen
  • Am Wochenende trifft man mich...
    Jokers Bar, Uwes Bierbar, Ambiente Billiardhalle, Null-Zwo
  • Lieblingsfilme
    Horror, Sci-Fi
  • Lieblingsbücher
    Sci-Fi
  • So habe ich ins ASB gefunden
    Fogi
  1. FC Egg ist an sich ja nicht so schwach, wollten letzte Saison ja aufsteigen. Nur mit dem Platz nicht Aber eines muss man den Wäldern ja lassen: Beruf und Sport lässt sich bei denen gut vereinbaren. Deshalb ist ein Wechsel zu denen, auch wenn es Tabellarisch nicht so gut aussieht, doch für Grabher passend. Beim Rest muss man nix sagen. Es spricht ja allgemein nicht für Bregenz wenn im Winter alle Spieler nur Verträge bis zum Sommer bekommen. Bei einem wie Özgün kommt uns das ja entgegen
  2. Wieder mal hat uns Elvis den Arsch gerettet. Wird wohl schwer den zu halten. Er hat ja schon die Vorarlbergliga aufgewirbelt und zieht hier auch richtig Staub auf. SCB minus Elvis wäre wohl ein paar Ränge weiter unten als wir eh schon stehen...
  3. Dornbirn sammelt sich grad wieder einen Megakader an, aus dem wir dann die Reste aufkaufen werden, die für die nächste Liga nicht taugen. Was nicht gut genug für erste Liga ist, ist ja gut genug für uns. Dafür werden wir Elvis verlieren. Wenn es nach Sallmayer gegangen wäre hätte er Elvis ja schon von der Viktoria mitgenommen (genauso wie Düngler, Schäfer und Ndybisi). Zum Glück für Bregenz kam er dann aber doch zu uns. Denn mal ehrlich: ohne Elvis würden wir noch weiter unten im Keller sitzen. Im Winter kommen ganz sicher die Altacher, Luschis und Co und wollen ihn sich sichern, wenn nicht schon für den Frühling dann auf jeden Fall für die nächste Saison.
  4. Aufstiegsfantasien hatte ich nicht, aber dass wir wieder im Keller spielen müssen ist schon eine Überraschung, vor allem weil es eben schwarz aussieht um da rauszukommen. Gegen die Schwachen machen wir nur mit Mühe Punkte, von wegen Union ist für diese Liga untragbar, der Platz ein Witz usw (was ja stimmt, aber zuerst die Punke heimbringen, dann hupen). Dazu kommt noch dass ausgerechnet dann unsere Konkurrenz im Keller groß punktet (siehe Hard). Im Herbst kommen dann ja auch noch ein paar Brocken bzw müssen wir die im Ausland hinterm Arlberg besuchen gehen. Vorteil: die Hämmer sind dann nicht im Frühjahr, Nachteil: wenn wir dann nicht punkten geht der Aufzug wohl nach unten...
  5. Da kann nicht mal von halbwegs beruhigt die Rede sein. Der Herbst war wohl dieselbe Katastrophe wie in Saison 2007/08. Gegen Hall mit Mühe den Dreier, in Innsbruck nur durch die Unterzahl der Tiroler und Alibabic wenigstens ein Punkt mitgenommen. Durch den Dreier von Hard stehen wir als Vorarlberger jetzt schön allein hinten drin. Da brauchen wir wieder so einen Hammerfrühling wie 2008. Und durch die Leistung heute hat Alibabic wieder mal gezeigt, dass er für mehr bestimmt ist als diese Mannschaft. Den werden wir wohl nur sehr schwer halten können
  6. Ok, deine Ansicht ist deine Meinung, aber du bist selbst schuld wenn du mit den alten Deppen auf der Haupttribüne sitzst. Die meisten von denen haben so viel Ahnung von Fußball wie ein lobotomierter Idiot. Selbst wenn wir 6:0 führen motzen die rum, und wenn wir 0:6 hinten sind wollen sie den Verein am liebsten einstampfen. Bei den Texten, die die teilweise ablassen, muss ich mich einfach fremschämen.
  7. Das die Schiedsrichter ihre Eier abgegeben haben und wie Pussies pfeifen unterschreib ich auch. Aber wie du gesagt hast zieht sich das durch alle Ligen, folglich kann man sich darauf einstellen. Es wird wohl nicht zu viel verlangt sein die Klappe zu halten und den Trottel (=Schiedsrichter) Trottel sein zu lassen. Aber jeder Spieler denkt er hätte die Pflicht dem Schiedsrichter zu sagen was er (anscheinend) falsch gepfiffen hat. Das ist aber eine Sache, der der Trainer abwürgen kann, zB indem er interne Strafen verhängt für gelbe Karten, die nicht mit dem Spielfluss zu tun hatten (sprich unnötiges Reklamieren)
  8. Elvis ist im Moment wohl der einzige von unseren Spielern, der das Attribut Stürmer verdient. Ich habe diese Saison nur die ersten beiden Spiele gesehen, doch da war nach vorne nichts los, außer wenn Elvis im Spiel war. Und den Spielberichten ist zu entnehmen, dass sich daran nicht viel geändert hat. Was uns im Spiel aber auch hemmt sind die unnötigen gelben/gelbroten Karten. Das wäre eine Sache, gegen die endlich mal etwas unternommen werden sollte. Denn wir kriegen so gut wie keine Karten aus taktischen Fouls, sondern nur weil Spieler ihre Klappe aufreißen oder sonst unangenehm auffallen, was nie mit dem Spiel selbst zu tun hat.
  9. Ich glaube eher - optimistisch - das wir froh sein können wenn wir einen Punkt bei uns halten können.
  10. Die drei Punkte haben wir, Ruhm war aber nicht dabei. Das Spiel war einfach Krampf, und nur dem Unvermögen der Höchster das Zählbares aus dem Druck, den sie gut aufgebaut haben, zu machen, hat uns geholfen. Selbst waren wir recht schwach - der Sturm war kaum präsent vor dem Tor. Einzelne Spieler zeigten gute Ansätze, haben die Bälle aber zu leicht verloren (Pekala sicher zehn Mal). Höchst sollte sich fragen, trotz so vieler Ex-Bregenzer, warum es nicht klappt. Bregenz sollte sich fragen was überhaupt geht. Posavec hat gute Arbeit geleistet, Steigerungen waren sichtbar. Doch Höchst ist nicht der Mustergegner der Liga. Wenn wir gegen Höchst gerade ein 1:0 erarbeiten, wird der Rest der Saison düster
  11. Wenn wir Höchst nicht packen kann uns einfach nicht mehr geholfen werden. Aber wie schon gesagt wurde, in die enge getriebene Tiere sind am gefährlichsten und unsere Mannschaft neigt dazu Arroganz-versichert zu spielen
  12. Es ist eben genau der Mangel, das wir keine Torchancen hatten (wie auch - ohne Stürmer). Die Frühjahrssaison wird hart, aber solange der Trend sich nicht bis in die nächste Herbstmeisterschaft weiterzieht, kann einmal ein Auge zugedrückt werden. Überraschend sind solche Spiele ja nicht, wenn der Abbau im Kader berücksichtigt wird. Gerade die Spieler, die nach vorne Druck machen, sind verletzt oder haben den Verein verlassen
  13. Unser Zukauf hat sich ja gelohnt - Ellensohn hat sich das Schlüsselbein gebrochen und fällt länger aus.
  14. Unser Stürmerproblem liegt bestimmt nicht in der Anzahl der nominellen Stürmer - in manchem Spiel der Herbstmeisterschaft standen vier am Platz und schafften keine Tore zu erzielen. Doch einen (Halb-)Profi zu verpflichten würde, denke ich, nicht das Problem lösen. Schließlich waren unsere Stürmer meistens so erfolglos, weil sie total ausgepowert zum Torschuss kamen weil sie sich die Bälle selbst holen mussten. Ob Ellensohn diese Erwartungen erfüllen kann, lasse ich mal so stehen. Wir haben für diese Saison einige gute VL-Spieler verpflichtet, die dann zwar gute Leistungen erbracht haben, aber eben nur auf VL-Niveau. Und Ellensohn hat bei Mäder ja, wie im Artikel beschrieben, die Erwartungen nicht erfüllt. Fraglich ob er es dann eine Liga höher schafft.
  15. Das Spiel gestern war bestimmt das beste der letzten Heimspiele, auch wenn wir erneut keine Punkte bei uns behalten konnten. Leider hat unsere Mannschaft bei mehreren Aktionen in der ersten Hälfte wieder gezeigt, dass sich anscheinend keiner zu schießen traut. Sie wollen den Ball fast hinter die Linie tragen. Und wenn doch mal jemand aus der zweiten Reihe schießt, geht der Ball weit drüber. Ohne Predi wäre das Spiel sowieso ganz düster ausgegangen. Zu viele Fehlpässe hinten, und vor allem das Unvermögen den Ball aus dem eigenen Strafraum zu bekommen, brachte uns halt erneut unnötige Gegentreffer. Yilmaz brachte zum Glück durch seine Einwechslung wieder etwas Schwung ins Spiel, doch die Wattener Verteidigung stand schließlich zu dicht. Und abschließend erneut: der Schiedsrichter. Irgendwie scheinen in Salzburg die Blinden die Ausbildung zum Schiedsrichter zu machen. Seltsame Pfiffe sind wir inzwischen ja gewohnt, doch der Schiri gestern war wieder eine (Lach)nummer für sich.