Atahualpa69

Members
  • Gesamte Inhalte

    167
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Atahualpa69

  • Rang
    Wichtiger Spieler

Kontakt

  • ICQ
    0

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    FC Kärnten
  • So habe ich ins ASB gefunden
    Internet
  1. Kannst schon recht haben,nur geht´s ja nicht um Fußball allein,sondern um das Verprassen von Steuergeldern,die wo anders besser eingesetzt werden könnten und nötiger gebraucht werden.Naja,we will see.
  2. Ich hoffe sehr,dass man bei uns endlich aufwacht und der einzige der büßen wird,Haider ist-nämlich bei der nächsten Wahl. Der Mann ist ja ein Fall für das Zentrum für seelische Gesundheit. :hää?deppat?: Das geht ja auf keine Kuhhaut mehr was der verzapft. Hoffentlich verschwindet er samt seinem Retortenverein bald von der Bildfläche,aber ich befürchte,dass Kicko recht hat und schlußendlich doch noch irgendwo Geld für das Projekt "Wie ruiniert man einen Verein und den Ruf eines Bundeslands" hergezaubert wird.
  3. Lt.dem heutigen Kurier steigt Stronach bei der Austria endgültig aus und denkt u.anderem auch darüber nach,bei SK Austria Kärnten einzusteigen.Also in Klagenfurt und nicht mit gekaufter Lizenz wo anders. Das würde mir den Verein zwar auch nicht sympathischer machen,aber immerhin wär´s mir noch lieber,als der Jörgi buttert unsere Steuergelder in den Retortenclub,der unter der BZÖ Führung ohnehin über kurz oder lang zum Scheitern verurteilt ist.
  4. Gebe Dir recht.Nur glaube ich gar nicht so richtig daran,dass Canori wirlich den Verein verscherbeln will.Ich glaube eher es ist eine Trotzreaktion in der Manier eines 3-jährigen und nur heiße Luft.Und die bin schon weg-bin wieder da Taktik von der Parteil kennt man ja zur Genüge.
  5. Feldkirchen muß zwar angeblich den Gürtel enger schnallen,aber gleich von Konkursgefahr zu reden ist da wohl mehr als stark übertrieben.Davon kann keine Rede sein.Wär auch schade um einen der besten Vereine Kärntens.Dort wird wenigstens Fußball mit gespielt.
  6. Das wage ich zu bezweifeln .So schlecht ist das Niveau der Regionalliga Mitte nicht und da gibt´s ein paar knifflige Konkurrenten,die es zu knacken gilt.
  7. Von sowas KANN man einfach kein Fan sein. Kaum jemand kann sich mit einem Verein identifizieren,der durch eine gekaufte Lizenz und nicht durch sportliche Leistungen in der BL ist und außerdem unter der diletanisch agierenden Führung,die sogar selbst zugibt von Fußball keine Ahnung zu haben,sowieso über kurz-oder lang zum Scheitern verurteilt ist. Schade um das Geld,dass da reingepulvert wird.Nochdazu wenn es aus der öffentlichen Hand stammt,wie angeblich die zusätzlichen 2-oder 3 Mil. ( lt.Zeitung),wie der Jörgi offen zugibt.Eine Frechheit! Nehmt´s ihn bitte wieder zurück,liebe Goiserer,ich zahl Euch noch was dazu Soeben gefunden : 14.12.2007 20:07 Austria Kärnten: Kein Geld aus dem Zukunftsfonds Schantl und Martinz erteilen Haiders Vorschlag mit zwei Millionen Euro dem SK Austria Kärnten zu helfen eine klare Absage. Kein Geld für Kärnten-Präsident Canori und seine Jungs Foto: GEPA Landeshauptmann Jörg Haider will dem SK Austria Kärnten mit Geld aus dem Zukunftsfonds aus der Krise helfen. "Ich schätze, der Klub braucht zwei Millionen. Wir sollten über das Tirol-Modell diskutieren, wo das Land Wacker Innsbruck mit 1,6 Millionen unterstützt, uns überlegen, ob wir nicht auf den Zukunftsfonds zurückgreifen", erklärte Haider in einem Interview mit der Kleinen Zeitung. Kein Steuergeld. Am Freitag reagierten Sportlandesrat Wolfgang Schantl und der Aufsichtsratsvorsitzende der Landesholding (sie verwaltet den Zukunftfonds, Anm. der Redaktion), Landesrat Josef Martinz. Beide schließen Geld aus dem Fonds aus. "Haider sagte, ich hätte sechs Millionen Euro bekommen, es waren aber nur drei. Für mich steht fest - es darf kein Steuergeld für den SK Austria fließen, der Zukunftsfonds darf nicht dazu missbraucht werden, um das sportliche und finanzielle Fiasko des Vereins zu reparieren", stellte Schantl fest. Freunde. In das gleich Horn stößt Martinz: "Haider hat gesagt, er hätte mir der SPÖ schon was besprochen. Ich kann mit nicht vorstellen, die Millionen des Zukunftsfonds für einen Sportverein zu verwenden. Bei den viele Freunden die Austria Kärnten hat, wird sich das Geld wohl auftreiben lassen. Das BZÖ hat doch bisher alles alleine gemacht bei dem Fußballverein." www.kleinezeitung.at Super,Schantl
  8. Tja,das ist von einem politisch geführten Verein nicht anders zu erwarten,besonders vom BZÖ.Man denke nur an den Parteiaustritt von Karin Gastinger und wie´s dann ihrem Pressesprecher ging.Dagegen kommt man mit einer Sperre im Forum ja noch gut davon
  9. Das mit dem Busnetz ist eine interessante Frage.Da ich zu solchen Anläßen nicht gerne die Öffis nehme,habe ich mir darüber eigentlich auch keine Gedanken gemacht .Ich bin nur einmal mit den Öffis zum Stadion gefahren,als der FCK im UEFA Cup ( lang lang ist`s her ) gegen Feyernoord gespielt hat und das war schon ein Horror für mich.Da sind erst einige Busse hoffnungslos überfüllt an der Haltestelle an der ich gewartet habe vorbeigefahren-oder besser gesagt fast gehopst,sowie´s da drin zu ging.Als dann endlich einer stehen blieb hatte ich gerade noch Platz drin.Aber da gings schon so rund,dass ich am liebsten wieder ausgestiegen wäre.Aber im Vergleich zu dem was bei der EM los sein wird,war das wahrscheinlich noch angenehm. Aber ich nehme an,dass bei der EM sicher mehr Busse im Einsatz sein werden,die dann auch öfter fahren.Aber ob das trotzdem ohne Chaos zu geht bezweifle ich auch.
  10. Immerwieder schön zu sehen wie gut unsere Steuergelder angelegt werden,als hätte der Retortenverein nicht schon genug verschlungen.Um ein Butterbrot kommt der Knabe sicher nicht.Und ob das alles die Sponsoren zahlen ?Gerade beim BZÖ bin ich mir da nicht so sicher.Und das dann alles vielleicht noch für den Abstieg ?
  11. Warum hält Haider neuerdings die Zeitung verkehrt rum ? Na klar,damit Austría Kärnten auch mal Tabellenführer ist Bin zwar selbst Kärntner, kann aber wie bereits erwähnt mit dem BZÖ-Gebilde nichts anfangen.Will zwar keinem Fan des Klubs nahetreten aber aus meiner Sicht : Danke LASK,Danke Innsbruck und Altach
  12. Ist zwar schon vorbei aber trotzdem : Wunschgegner : Frankreich,Spanien und Schweden ( ist zwar hart für Österreich,sind aber attraktive Gegner) Alptraumgruppe : genau die,die ausgelost wurde.Am besten gefällt mir davon noch Kroatien.Wer England aus dem Bewerb wirft,ist sicher nicht schlecht.Auch wenn die Briten auch schon einmal besser waren.
  13. Hier ist Frankreich mein absoluter Favorit.Ein tolles Team mit gutem Fußball und starken Spielern,von denen mir Henry und Ribery am besten gefallen.Schade,dass Zidane mit seiner unüberlegeten Handlung damals eingentlich das Spiel der Franzosen gestört hat.Bis zum Ausschluß war Frankreich klar besser und ich hätte sie daher lieber als Weltmeister gesehen. Ich liebe Italien als Land,ganz besonders seit dem Rauchverbot ,auch die Mentalität und das gute Essen. Nur in Sachen Fußball hat das Land mit einigen Aktionen bei mir einiges an Sympathien eingebüßt.Oft genug sind sie durch eigene Schuld frühzeitig ausgeschieden und Schuld waren immer die anderen.Darum mag ich den italienischen Fußball nicht besonders,schon gar nicht den Cattenacio ( oder wie man das schreibt).Aber gute Spieler hat das Land trotzdem,das muß man ihnen lassen.
  14. Unsympathisch ist mir hier eigentlich niemand. Mit Spanien und Schweden sind zwei Teams dabei,dich ich sehr gerne live sehen wollte . Mein Favorit ist Spanien,mir gefällt der Fußball und auch die Sprache.Nachdem ich die schon 10 Jahre lerne habe ich irgendwie auch am meisten Bezug zu diesem Land-auch wenn ich selbst noch nicht dort war.Außerdem spielt mit Morientes einer meiner Lieblingskicker dort.Bin nur neugierig ob er diesmal auch im Kader ist.er war aber auch schon einmal erflogreicher,aber wenn er nicht dabei ist ,auch egal. Das Team hat auch noch genug andere gute Spieler.Das einzige,was ich an dem Land absolut hasse,sind die Stierkämpfe.
  15. Ui,die hätt ich auch gern gesehen. Ich hab dafür mit Deutschland-Polen wohl die größtmögliche Arschkarte gezogen,die man nur ziehen konnte -zumindest für meinen Geschmack.