vivaitalia

Members
  • Gesamte Inhalte

    54
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über vivaitalia

  • Rang
    Amateur

Kontakt

  • Website URL
    http://
  • ICQ
    0

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    Austria Wien
  • Lieblingsspieler
    Hristo Stoichkov
  • Wenn Österreich nicht dabei ist, halte ich bei einer WM zu...
    Italien
  • Lieblingsbands
    Oasis, Blur, U2, Del Amitri
  • So habe ich ins ASB gefunden
    interessiertes offensives surfen :)
  1. http://de.wikipedia.org/wiki/Fu%C3%9Fball-Wettskandal_2005 Der Manipulationsverdacht betraf zunächst das DFB-Pokalspiel der ersten Runde vom 21. August 2004 zwischen dem SC Paderborn 07 und dem Hamburger SV, das überraschenderweise mit 4:2 zu Ende gegangen war, nachdem es zwei sehr umstrittene Strafstöße und einen ebenfalls umstrittenen Platzverweis gegen den HSV gegeben hatte. Der Hamburger SV hatte nachträglich Protest gegen die Wertung dieses Spiels und die von Hoyzer verhängte Rote Karte gegen Emile Mpenza eingelegt. Am 11. Februar 2005 entschied der DFB-Sportausschuss, dass es kein Wiederholungsspiel geben könne, da mittlerweile schon zwei weitere Runden im DFB-Pokal gespielt wurden. Als Entschädigung wurden dem Hamburger SV 500.000 Euro und die Einnahmen von etwa 1,5 Mio. Euro aus einem Länderspiel der deutschen Nationalmannschaft zugesprochen, das in der Hamburger AOL-Arena ausgetragen werden soll. Der HSV-Stürmer Mpenza wurde nach seiner roten Karte im entsprechenden Spiel begnadigt und seine Sperre annulliert. Das Spiel aus der Zweiten Bundesliga zwischen LR Ahlen und Wacker Burghausen, das Hoyzer geleitet und verschoben hatte, wurde neu angesetzt. Das Sportgericht des deutschen Fußball-Bundes setzte damit erstmals in der Geschichte des deutschen Fußballs die Wiederholung eines Spieles vor kriminellem Hintergrund an, indem es dem Einspruch von Burghausen stattgab.
  2. umso besser / unauffälliger
  3. das mit den prämien ist so eine sache, macht den "kleinen" halt evt. anfälliger. im prinzip genügt wahrscheinlich wirklich eine halbe geschmierte defensive, möglichst mit tormann: man nehme ein heimspiel eines relativ schwachen teams, gegen einen mittelständler. da herrscht wohl das beste "quoten/auffälligkeits-mittel". vielleicht sogar nach bereits verlorenem abstiegskampf oder bedeutungslosigkeit im liga-mittelfeld. oder planungssicherheit nach einem liga-beschluss bezüglich aufstieg/abstieg/amateur-teams, etc. da gibts halbwegs vernünftigen quoten auf einen handicap-auswärtssieg, man verliert statt eines kämpferisch möglichen 0:2 halt lasch mit 0:4 oder 1:5 wenn die offensive zufällig scort. 2 schnelle gegentore, die sache ist im trockenen. völlig spekulativ und aus der luft gegriffene beispiele: 07.08.09 St. Pölten Austria Lustenau 0:4 - pölten gewinnt vorher in hartberg 1:0 und später in altach 3:0 oder 11.09.09 Hartberg Vienna 1:5 - vienna verliert vorher 1:2 daheim gegen juniors und danach 0:2 daheim gegen lustenau leider erschreckend einfach wenn man das nüchtern betrachtet, brrr. edit: @JohnDoe - genau, ohne / wenig tv-bild, eine liga drunter noch "idealer". skandal betrifft in ö ja angeblich I und II, aber das tv-argument gilt für die adeg-liga ja teilweise auch fast.
  4. wäre ja sehr clever: zuerst länger nachspielen lassen, als notwendig (vorallem als nachspielzeit vom kollegen angezeigt wird) und dann ein reguläres tor aberkennen die edit(h) meint, Papst_Siegbertus_1 war schneller, dankschen
  5. jetzt muas die stadt reagieren
  6. laut öfb-cup-bestimmungen § 14 (4. & 5.) gelb/rot im cup => nächstes cup-spiel gesperrt. außer wenns im finale passiert, dann wirds nicht in die nächste saison mitgenommen. laut öfb-cup-bestimmungen § 14 (6.) reine rote => regelung durch jeweiligen landesverband, bei uns also wfv. laut wfv-bestimmungen § 36g. (3.) sperren nach rein roter karte sind bei dem team abzusitzen, wo man die karte kassiert hat. sperre wird im nächsten auszutragenden pflichtspiel dieser mannschaft wirksam. war also die amas partie nachm cup-match aus der 2. runde. allgemein: metzi ist, wie andere bereits bei den amas heuer im pokal zum einsatz gekommene, im cup (weil ja für amas bereits aufgelaufen) solange nicht für die km spielberechtigt, solange die amas im bewerb vertreten sind. hoffe es war ned zu ausführlich
  7. und jetzt grad noch präse wolfgang katzian im orf bei "im zentrum" mit klub-krawatte
  8. http://www.mentalita.ch/mentalita.html
  9. http://www.borussia.de/MEDIA/136348,0.pdf sverkos dürfte ziemlich fix sein, lg
  10. hilfe ein ex-austriatrainer im rapidgwandl
  11. na des grauslige is die "willkommen"-seite des hotels des aus dem fax an lopper kommt... Ihre Wirtsleut Lydia und Roland Kretschmer und ein gewisser roland kretschmer, hat dieses fax (das genau aus diesem hotel/gasthaus/was auchimmer kommt) )mit der absichtserklärung für die 12 austria millionen unterschrieben...
  12. der nebel lichtet sich der herr kretschmer aus dem vertrag hat auch eine frau, die lydia. diese wiederum führt das hotel alpina. von dort kam das fax an herrn lopper... Hotel Alpina dann gibts da auch noch einen herrn raimund muigg in diesem vertrag ein mann mit diesem namen ist laut onkel google inhaber des http://www.intersport-mathoy.at/ intersport... aber das kann zufall sein...
  13. noch ein wort zur LL Sport und Finanz Consulting GmbH Rotenturmstraße 27/2a 1010 Wien die heut in sport am sontag als empfänger des fax aus ungarn angegeben war... Lopper i hoff er hat sein geschäft schnell gelernt...
  14. man verzeihe mir... http://members.aol.com/asgrottach/casino.htm es soll ehemalige austria-sponsoren in spe geben, deren garage größer is...
  15. ABGESAGT! laut offizieller!