MrFreezze

Members
  • Gesamte Inhalte

    2
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über MrFreezze

  • Rang
    Anfänger

Kontakt

  • ICQ
    0

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    SK Sturm
  1. Hallo Leute, durch die Punkte von Hrn. Hagenauer wird man auf das aktuelle Leitbild von Sturm aufmerksam. Ich weiß nicht, ob ihr euch das einmal in letzter Zeit angeschaut habt. Ein Leitbild soll sein (Zitat): Bei Sturm ist das Leitbild ein Lagebericht aus dem Jahre Schnee und fromuliert schlecht oder gar nicht definierte Ziele, die mit der momentanen Situation überhaupt nichts zu tun haben. Ob es auch nur irgendeinen Punkt von oben erfüllt, könnt ihr ja selbst beurteilen (Quelle: sksturm.at):
  2. Hallo Leute, jetzt muß ich doch einmal meine Meinung hier abgeben. Ich war dem Kartnig und dem Schilcher sehr dankbar für Ihre Dienste für den Klub, aber momentan sehe ich nicht ein, woher diese Herren sich das Recht nehmen den Verein zu zerstören und den wirtschaftlichen Selbstmord herbeizuführen. Das "Der hat ja keine Ahnung vom Klub" vom Kartnig kann man ja nicht sehr ernst nehmen, da er selbst kaum Konzepte bieten kann und schon gar nicht umsetzen (Siehe: der Sponsor hat schon zu 90% unterschrieben - vor einem Jahr waren es wahrscheinlich noch 50%; nehmen wir also zehn Buchstaben, dann steht eben schon Mateschit da - bei diesem Herren fehlt ja leider nicht nur das "z", wobei ich überzeugt bin, das auch dieser Interesse bei einem anderen Management an Sturm gehabt hätte; weiters: Wirtschaftsbeirat?, Weihnachtsüberraschung?, Geschäftsführer?, etc.) Momentan sind wirtschaftliche Konzepte, eine klar definierte Strategie und soziales Engagement gegenüber allen Stakeholdern (Land, Stadt, Liga, Verein, Spieler, Fans, Sponsoren, Presse, etc.) viel wichtiger als den Klub zu "kennen". Ich kenne den Herrn Hagenauer und seine Fähigkeiten auch nicht, aber seine Punkte zeigen schon Führungsqualitäten auf: - Sanierer bleiben in jedem Spitzen-Unternehmen nur ein Jahr - Offene Finanzen sind Pflicht für eine gute Zusammenarbeit mit Stakeholdern - Die Einrichtung eines adäquaten Leitbildes ist der Grundstein für jede Strategie - Klare Strukturen ermöglichen das Controlling für alle Mitglieder (so hätte z. B. die Finanzkrise nie eintreten können) - Die Einstellung gegenüber den Partnern wird die Feinde, die in letzter Zeit vom Präsidenten geschaffen wurden, eventuell besänftigen Es spricht viel für Hagenauer, auch wenn er sicher nicht das große Geld einbringt, aber er könnte denn Verein wirklich auf die richtige Schiene bringen, wenn er eine Ahnung hat von dem, was er hier postuliert hat, wenn er es umsetzen kann und wenn er einen Nachfolger findet, welcher diese Politik fortsetzt. P.S.: Ich habe mich mehr aus Spaß ob meiner Chancen, aber auch mit großem Interesse, zwecks einer Bewerbung als Geschäftsführer bei Sturm erkundigt. Die Tatsache, daß ich nicht einmal eine Antwort bekam, also nicht einmal ausgelacht wurde, spricht von einer völlig desolaten Unternehmenskultur im Klub.