luketheduke

Members
  • Gesamte Inhalte

    85
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über luketheduke

  • Rang
    Banklwärmer

Kontakt

  • ICQ
    0

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    Rapid
  1. Einigung zwischen UPC und SKY steht kurz bevor - na endlich!!!
  2. Genialer Artikel zum Thema SKY und UPC: http://fm4.orf.at/stories/1620683/
  3. Genialer Artikel zu SKY und UPC: http://fm4.orf.at/stories/1620683/
  4. Das Problem ist nur, alle die auf UPC angewiesen sind, können ab August noch immer keine Deutsche Bundesliga sehen, da derzeit keine Programme buchbar sind und daher nur die alten Verträge (Austria und Sport) weiterlaufen. :aaarrrggghhh:
  5. Keine deutsche Buli bezieht sich nur auf UPC, da dort derzeit keine SKY Pakete gebucht werden können, auf SAT funktioniert es einwandfrei ...
  6. Sind die bei UPC irre geworden ??? UPC stellt den Verkauf der aktuellen PREMIERE- Pakete (Austria, Film, Sport, Gesamt) mit 30.6.2009 ein! Mit 4.7.2009 ändert PREMIERE den Namen auf SKY und startet mit einer neuen Paket- und Preisstruktur Die größte inhaltliche Änderung betrifft PREMIERE AUSTRIA: - Neuer Name ab 4.7.2009: SKY SPORT AUSTRIA - Inhaltlich wird dann NUR mehr Österreichischer Sport zu sehen sein. Es gibt hier dann keine Filme oder Serien mehr. ) Für die Premiere Bestandskunden bei UPC bedeutet das: - grundsätzlich bekommt jeder die gleichen Inhalte wie bisher (Ausnahme: Premiere Austria, siehe oben) - Nach dem 30.6.2009 können keine Änderungen an den Premiere Paketen vorgenommen werden!!! der wichtigste Punkt: „ Das Unternehmen Premiere AG, zukünftig Sky, hat das Vertragsverhältnis mit UPC gelöst. Es war bislang leider nicht möglich, eine Einigung zur Einspeisung der neuen Sky Pakete bei UPC zu erzielen. Dieser Umstand führt dazu, dass UPC seinen Digital TV Kunden keine Dienste aus dem Premiere/Sky-Portfolio anbieten kann. Im Sinne unserer Kunden führen wir Gespräche mit dem Ziel einer raschen Vertragsverlängerung. Aufgrund der laufenden Gespräche können wir momentan keine weiteren Angaben machen und ersuchen um etwas Geduld.“
  7. Und schon jemand was von Premiere (SKY) gehört??
  8. "Klares Bekenntnis zum österreichischen Sport" - Pay-TV-Sender will Champions-League Rechte für Österreich - Deutsche Bundesliga live nur noch gegen Bezahlung - Basispaket des Bezahlsenders, das sich künftig als "Sky Welt" Österreichischen Spitzensport gegen Bezahlung gibt es künftig bei "Premiere Austria" - das ab 4. Juli "sky sport austria" heißen wird. Das Österreich-Angebot des Pay-TV-Senders zeigt ab dann ausschließlich österreichischen Spitzensport, teilte Carsten Schmidt, Sportvorstand des Abo-Senders, am Mittwoch bei einer Pressekonferenz in München mit. Das neue Logo des Senders, der in "sky" umbenannt wird, ist in schlichten transparenten Lettern gehalten und wurde am Mittwoch von Senderchef Mark Williams präsentiert. Zeitgleich mit dem neuen Markennamen startet der Sender auch in Deutschland ein neues Programmangebot. "sky sport austria" biete nicht nur alle Spiele der Ersten und Zweiten Bundesliga sondern zum Beispiel auch österreichische Eishockey- und Basketballspiele. "Das ist ein klares Bekenntnis zum österreichischen Sport. Das wollen wir in den nächsten Jahren noch ausbauen", so Schmidt. Ab 2010 will der Bezahlsender die heimische Bundesliga auch im neuen HD-Kanal in HD-Qualität anbieten. Diesen kann man zusätzlich zum Grundpaket abonnieren. Interesse an den Österreich-Rechten für die Champions League Interesse hat "sky" auch an den Österreich-Rechten für die Champions League. Nachdem der ORF angekündigt hat, die Übertragung der Spiele aus Kostengründen beenden wollen, möchte sich der Pay-TV-Sender die Rechte sichern. "Die Verhandlungen laufen", sagte Schmidt. Österreichische Fans der deutschen Fußballbundesliga müssen ab der Saison 2009/10 wieder auf Bezahlfernsehen zurückgreifen. "Premiere" bzw. "sky" hat sich bis 2013 die Ausstrahlungsrechte für alle Spiele der deutschen Bundesliga in Deutschland und Österreich gesichert. Das heißt, die Zeiten des Bundesliga-Top-Spiels im Free-TV bei ATV sind vorerst Geschichte. Basispaket "Sky Welt" Änderungen gibt es auch beim Basispaket des Bezahlsenders, das sich künftig als "Sky Welt" präsentiert und insgesamt 20 Programme umfasst, darunter Sky Krimi, Fox oder TNT Serie. Ein weiterer Schwerpunkt des Pakets sind Dokumentationssender, darunter "Spiegel" Geschichte. "Sky Welt" ist ab 4. Juli um 16,90 Euro erhältlich. Als zusätzliche Angebote sind das Filmpaket "Sky Film" mit zehn Sendern sowie "Sky Sport" zubuchbar. "Sky Sport" beherbergt internationalen Fußball, wie die Champions League, sowie internationalen Spitzensport, wie Formel 1, Tennis, Eishockey und Golf. Der deutsche Fußball wird in dem separaten Paket "Sky Fußball Bundesliga" angeboten. Hier hat der Sender unter anderem Franz Beckenbauer als Experte an Bord. "Neudefinition von Pay-TV in Deutschland und Österreich" Die neue Marke und das relaunchte Programmangebot soll ab 4. Juli mit einer "sehr aufwendigen Marketingkampagne" beworben werden, sagte Williams. In einem halben Jahr will der Sender mit dem neuen Namen einen Bekanntheitsgrad von 70 Prozent erreichen. An bestehenden "Premiere"-Verträgen ändert sich mit der Namensänderung nichts, so Williams. Er hofft aber, dass viele der Abonnenten auf die neuen, zusätzlichen Pakete umsteigen werden. "Der Start von "Sky" am 4. Juli markiert die Neudefinition von Pay-TV in Deutschland und Österreich. Wir versprechen unseren Kunden höhere Qualität, mehr Auswahl und besseren Service", kündigte der Senderchef an.
  9. Ich bin auch seit 3 Jahren an dem Thema dran und "belästige" mit E-Mails diverse Personen, mein Fazit: UPC ist völlig ahnungslos, denen zu schreiben ist ein Witz! Bei Premiere gibt es einen kompetenten Mann, Alexander Winheim, seine letzte Info stammt vom 15. März 2009 wo er auf meine Anfrage bezüglich Dt. Buli Premiere und UPC folgendes antwortete: Guten Tag Herr xxxx, Ergebnisse gibt es konkret keine, Gespräche mit UPC finden allerdings statt. Sollte es Neuigkeiten geben, kann ich Sie gerne am Laufenden halten. Mit freundlichen Grüßen, Alexander Winheim
  10. Die Zsf. des 18:30 Spieles kommt im ZDF um 22.00. Was glaubt ihr bezüglich UPC?? Wird es den dt. Buli Kanal auch dort geben? Wenn nein, schaue ich nämlich wirklich durch die Röhre! :aaarrrggghhh:
  11. Was soll jetzt das?? Mehr Termine, mehr Livespiele, mehr Geld für die Klubs. Das ist das Ergebnis der TV-Rechteverhandlung der deutschen Bundesliga. Premiere hält die exklusiven Rechte im Pay-TV. Ungeklärt bleibt, ob Abonnenten aus Österreich in deren Genuss kommen. Fans der deutschen Bundesliga müssen sich auf mehr Termine einstellen. Ab der Saison 2009/2010 wird am Samstag, neben den traditionellen 15:30-Uhr-Partien, um 18:30 Uhr jeweils das Topspiel der Runde auf Premiere übertragen. Das ZDF wird im Rahmen des ”Sportstudios” im Anschluss Highlights zeigen. Über die Sonntagsspiele (um 15:30 Uhr und 17:30 Uhr) wird die ARD-Sportschau ab 20:45 berichten. Die zweite Liga bleibt beim DSF. 412 Millionen pro Jahr Für die 36 Klubs der ersten und zweiten Liga bedeutet das eine kräftige Finanzspritze. Ab der Spielzeit 2009/2010 fließen durchschnittlich 412 Millionen Euro pro Jahr aus der Vermarktung der Medienrechte in die Vereinskassen. ATV hält Exklusivrechte Noch nicht ganz geklärt ist, ob auch Abonnenten von Premiere Austria in den Genuss von Bundesligafußball kommen werden. Bis kommenden Sommer hält noch der Privatsender ATV die Exklusivrechte an der deutschen Liga. Premiere wird untersagt, sein Signal für heimische Abonnenten auszustrahlen. Verhandlungen laufen Aus der ATV-Zentrale in Wien-Leopoldstadt erfuhr sportnet.at, die Verhandlungen über eine Verlängerung des TV-Deals seien noch nicht abgeschlossen. Ob und in welcher Form ATV auch in der kommenden Saison über die Bundesliga berichten wird, soll sich in den kommenden Wochen entscheiden. Bis dahin sollten potentielle Premiere-Neukunden wohl warten, ehe sie ihre Unterschrift unter den Abo-Vertrag setzen.
  12. @ blauermichl Hab gerade dein posting wegen upc gelesen, kannst Du mir das mit der Karte genauer erklären?? Heißt es, Du kannst über die Digibox nun doch die dt. Buli sehen oder wie? Da bei mir kein SAT funktioniert, bin ich auf UPC angewiesen und muss daher seit 2 jahren auf die dt. buli verzichten, ich dachte es gibt hier auch keinen Ausweg, oder doch??
  13. Wann gibt es den Kader von Hicke, ich bin schon soooo gespannt, ob der Pauli dabei ist??
  14. Der Tod der Samstag Konferenzschaltung um 15:30 - ich könnte kotzen!! :aaarrrggghhh:
  15. FUSSBALL-ÜBERTRAGUNG: Deutsche Bundesliga weiterhin nur für deutsche Premiere-Kunden Deutsche Bundesliga: ATV ja, Premiere nein Die deutschen Kunden des Pay-TV-Senders Premiere sind bei den Übertragungen der Spiele der deutschen Fußball-Bundesliga wieder live dabei. Grund dafür ist eine Kooperation mit dem Rechteinhaber arena, der die Live-Rechte in Form einer Sublizenz an Premiere weiterreicht. Für die kommenden zwei Saisonen ist Premiere dieses Arrangement 300 Millionen Euro wert. Das schürte verständlicherweise die Hoffnungen der österreichischen Premiere-Kunden, dass auch sie nach einem Jahr Pause wieder in den Genuss der deutschen Bundesliga-Spiele kommen würden. Doch zum Start der Liga am 10. August blieb die Lage ungeklärt, österreichische Premiere-Kunden ohne deutschen Fußball. Bis vergangenen Freitag versuchte Premiere, mit dem Rechteinhaber für die österreichischen Lizenzen eine Lösung zu finden. Jetzt ist klar: Die Verhandlungen sind gescheitert. In Österreich sei die Versorgungslage von vornherein anders gewesen, sagt Vorstand Carsten Schmidt: "Premiere hätte diejenigen Spiele, die ATV überträgt, ohnehin nicht zeigen können. Dementsprechend haben wir auch verhandelt." Zwar hätte sich Premiere die Übertragung auch etwas kosten lassen - aber "der Inhaber der Österreich-Rechte hat nicht nachvollziehbare Forderungen gestellt". Schmidts trockener Rat: "Ich empfehle österreichischen Premiere-Kunden die Sportsendung auf ATV." Befürchtungen österreichischer Fußball-Fans, dass dieses Scheitern insgesamt drei Jahre ohne deutschen Fußball bedeutet, kann er nur schwer entkräften: "Aber wir sind jederzeit gesprächsbereit." Mit dem Österreichischen Fußballverband hat sich Premiere indes auf einen Dreijahresvertrag mit der österreichischen Bundesliga geeinigt. Das Unternehmen erwarb die exklusiven Pay-TV-Rechte für alle Spiele der T-Mobile Bundesliga und der Red Zac Ersten Liga bis zur Saison 2009/2010. Der ORF zeigt ein Spiel pro Woche. vom 21.08.2007