Febobo

Members
  • Gesamte Inhalte

    58
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Febobo

  • Rang
    Amateur

Kontakt

  • ICQ
    0

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • So habe ich ins ASB gefunden
    Tipp von Freunden
  1. Wenn der Doppelthalter '88 oder 1988 drauf hätte wäre wohl keine Zweideutigkeit möglich, so jedoch...
  2. Zum "Alles Gute 18" Plakat: In Frankreich wurde beim Cupfinale PSG-Lens ein Spruchband ausgerollt wo die Nordisten als pedophile Inzuchtler beschimpft wurden. Als Folge wurde der "verantwortliche" Fanklub aufgelöst. Österreich ist hald anders.... Bissal rechtsextrem wird doch kein Problem sein. Gerade die Ultras sind da leider immer wieder dabei. Kann mich noch erinnern an ein Transparent in Ried mit "88" (für Heil H****), natürlich ohne Konsequenzen.... echt zum kotzen. Ansonsten natürlich Gratulation an Rapid!!
  3. Ganz klares + Frankreich!!!! Würd mich eigentlich interessieren, warum die nicht beliebter sind hier im Forum... Vielleicht kann mich jemand aufklären?? -eher Italien: arrogant und unschönes Spiel (Forza Australia, nuff said)
  4. Hab mal in der Statistikkiste gekramt und so schauts aus, immer mit dem Veranstalter und seinem Abschneiden. 1960 Frankreich, Halbfinale gegen Jugoslawien verloren 1964 Spanien, Europameister 1968 Italien, Europameister 1972 Belgien, Spiel um Platz 3 gegen Ungarn gewonnen 1976 Jugoslawien, Spiel um Platz 3 gegen die Niederlande verloren 1980 Italien, Spiel um Platz 3 gegen Tschechoslowakei verloren 1984 Frankreich, Europameister 1988 Deutschland, Halbfinale gegen die Niederlande verloren 1992 Schweden, Halbfinale gegen Deutschland verloren 1996 England, Halbfinale gegen Deutschland verloren 2000 Niederlande, Halbfinale gegen Italien verloren Belgien, mit 3 Punkten in der Vorrunde ausgeschieden 2004 Portugal, Finale gegen Griechenland verloren Also, 3 Punkte mit Vorrundenaus der Belgier 2000 war bisher die schlechteste Leistung eines Veranstalters, das wird doch hoffentlich zu packen sein für unsere Buam :-) Dabei muss man aber auch sagen, dass die EM meistens in einem "großen" Fussballland ausgetragen wurde.
  5. Ich französisch Guyana brauchst nicht um Asyl ansuchen, weil das gehört zur EU -> Niederlassungsfreihet ;-)
  6. Endgültige Einteilung der Lostöpfe, nach dem mMn mehr als dubiosen UEFA Koeffizienten: Topf A Gastgeber Schweiz Gastgeber Österreich Titelverteidiger Griechenland dann nach dem Koeffizienten 1. Niederlande (2,417) Topf B 2. Kroatien (2,409) 3. Italien (2,364) 4. Tschechien (2,333) 5. Schweden (2,273) Topf C 6. Rumänien (2,25) 7. Deutschland (2,25) 8. Portugal (2,192) 9. Spanien (2,182) Topf D 10. Polen (2,167) 11. Frankreich (2,091) 12. Türkei (1,958) 13. Russland (1,958) Die Schweiz hat übrigens einen Koeff. von 1,8, Österreich von 1,5, Griechenland 2,167.
  7. Ich bin absolut dafür! Natürlich hat er erst eine geringe Bundesliga-Erfahrung. Aber man darf nicht vergessen dass Lasnik die gesamte letzte Saison bei Ried im Einsatz war und immer eine top-Leistung geboten hat. Ein großer Teil von Kuljic' Toren gehen auf Lasniks Konto. Ich würd ihn schon alleine deshalb ins Team berufen. Seien wir uns ehrlich, mit Stürmern wie Mayrleb wird keine WM-Quali geschafft werden. Ich glaube dass man sich wirklich mal ernsthafte Gedanken über eine Neuorientierung nach vorne machen muss. Das Hauptproblem war doch immer dass so extrem langsam nach vorne gespielt wurde, zum ausrasten. Obwohl ich mir vom Hoffmann auch keine allzu große Veränderung erwarte, glaube ich doch dass mit Ivanschitz, Hoffmann, Lasnik und Kuljic + ev. Akagündüz doch wesentlich mehr nach vorne geht als bisher. Zumal sich die einen von Rapid kennen und die anderen von letzter Saison aus Ried. Und Hand aufs Herz, kanns denn noch schlechter werden? Also sofort einberufen und Mayrleb in die Wüste schicken.
  8. Schöne Beispiele, aber das muss nicht heißen dass es automatisch in diese Richtung geht. Schau dir zum Beispiel Paris Saint Germain an. Bis Ende der 60er gab es in Paris überhaupt keinen ordentlichen Fußballverein. Guy Crescent, der Präsident von Calberson hat sich dann gesagt das Paris einen Froßklub braucht, hat den Zweitligaklub Saint-Germain-En-Laye aufgekauft und ihn schlichtweg in die Hauptstadt verfrachtet - ohne jegliche Tradition oder Geschichte. Heute kann man durchaus sagen das PSG ein Traditionsklub geworden ist, obwohl er erst seit 1970 existiert. Der Verein ist eigentlich aus der Ligue 1 in Frankreich nicht mehr weg zu denken und spielt im Prinzenpark vor circa 35.000 bis 40.000 Fans und zwei restlos vollen Fankurven. Also, die kommerzielle Übernahme eines Vereins muss nicht unbedingt in den Abgrund führen. Wenns ordentlich gemacht wird dann kann auch was ganz großes und schönes daraus werden, auch wenn die Farben der Trikots anders sind - schließlich hat auch Crescent 1970 ganz einfach die Farben des Stadtwappens von Paris (blau und rot) einfach als Klubfarben festgesetzt.
  9. ich finde das sieht absolut Bundesliga-reif aus
  10. ich mach gleich einmal den Anfang, Bild von orf.at:
  11. Bitte bitte bitte wenn irgend jemand Bilder von diesem legendären Spiel gemacht hat, hier hochladen, für alle Ried-Fans die nicht im Stadion dabei sein konnten! FORZA BUNDESLIGA!!!!!!!!!!
  12. Ich find auch es war eine total ruhrende Aktion und Daumen hoch für die ganze Mannschaft die sich so um ihn gekümmert hat.
  13. Du bist jederzeit frei in dein geliebtes und so perfektes D zu ziehen, Nörgler wie dich braucht hier wirklich niemand.
  14. Jawohlll!!! 4€ für ermäßigt im Fansektor. Hut ab ÖFB, endlich einmal eine weise Entscheidung, somit werden zumindest die Fansektoren voll werden und einem weiteren Fussballfest dürfte zumindest von der Kulisse her nichts mehr im Wege stehen.
  15. ist bei Abseitstoren meistens so