Honda

Members
  • Gesamte Inhalte

    3
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Honda

  • Rang
    Anfänger

Kontakt

  • ICQ
    0

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • So habe ich ins ASB gefunden
    Dannyo
  1. also falls es jamanden interessiert, warum kein strafstoß gegeben wurde: http://www.tfv.at/sr/sites/fussballregeln/...spielregeln.pdf seite 17/21 gestern wäre ich noch davon ausgegangen, dass der schiedsrichter große mengen an alkohol oder verbotenen suchtmitteln zu sich nimmt, aber heute bin ich ein stückchen klüger. offensichtlich war das spiel, bei didulicas unsportlichkeit unterbrochen und daher konnte der schiedsrichter nicht anders als lediglich die rote karte zeigen. zugegeben die regel ist in diesem fall ein wenig seltsam es wäre aber umgekehrt denkbar, dass ein spieler den ball mit der hand spielt, wobei ein foulvergehen vorangegangen ist, da scheint die sache wieder völlig klar. es entsteht, so ich die situation einschätze, das verlangen nach einem strafstoß erst aus der brutalität mit der der gegnerische spieler vorgegangen ist und der daraus resultierenden verletzung. wäre der gegenspieler mit dem oberschenkel auf kopf/torso aufgetroffen wäre die situation nicht mit dem spielausschluss geahndet worden und keiner hätte einen gedanken daran verschwendet, ob ein elfer gegeben hätte werden sollen. (abgesehen von dem raunen und ersten wüsten beschimpfungen die für gewöhnlich aus den fansektoren kommen, wann immer eine schiedsrichter entscheidung fällt oder eine ersehnte ausbleibt)
  2. bist du tatsächlich der meinung, dass der gewinn des titels in direktem zusammenhang mit dem verbleib der momentanen schlüsselspieler bei rapid steht? ich persönlich denke, dass mehrere faktoren einen spieler bei einer mannschaft halten: .) der finanzielle nutzen = gehalt aber auch zuwachs von popularität (werbewert) .) chance auf sportlichen erfolg = das zusammenwirken in einem starken kollektiv und dadurch die möglichkeit großes zu leisten .) nationale, örtliche, persönliche bindung = z.B.: familie die an der momentanen wirkensstätte verbleiben möchte... .) spass am sport = die persönliche motivierung einzig und allein durch freude (meist die effektivste variante einen spieler bei der stange zu halten zumal er sich mit hoher wahrscheinlichkeit auch gleichzeitig in guter form präsentiert) diese punkte sind vermutlich längst noch nicht alle, die zu nennen wären, ich bin jedoch davon überzeugt, dass verschiedene ereignisse das gleichgewicht interfaktorisch stark beeinflussen können und es somit nicht zu pauschalisieren ist wer genau in welcher situation bleibt oder geht. Hypothese: ivanschitz findet freundin in wien, die er gerne ehelichen möchte und mit der er in wien eine familie gründen will. beim antrag im steirereck sagt sie a) Ja ich will. -> er bleibt in wien. = persönliche bindung b) Nein danke. er möcht wien nie wieder sehn und geht bei nächster gelegenheit. falls ivanschitz und hofmann allerdings nichts gröberes widerfährt (dazu zähle ich auch unverschämt hohe angebote von anderen clubs oder keine weitere vertragsverlängerung seitens rapid bzw. völligen formverlust, gibt es keinen grund warum die beiden unbedingt ins wechseln wollen sollten. dieser eindruck wird bei mir vor allem durch den halbwegs brauchbaren sportlichen erfolg, die sicherlich nicht allzuschlechte bezahlung und stimmung sowie zumindest bei ivanschitz die doch vermutlich recht starke örtliche bindung geweckt. ebenso denke ich dass erfolg nicht nur in meistertiteln gemessen wird und keiner unbedingt dorthin will wo der meistertitel regelmäßig geholt wird, sonst müsste ja jeder zu rosenborg bk wollen. p.s.: ich würde auch gern den meisterteller wieder einmal in hütteldorf sehen, aber erwarte mir dadurch nicht, dass irgendjemand zu rapid kommt oder rapid verlässt, wenn rapid eben nicht in der lage ist sich den titel zusichern.