GetViolett

Members
  • Gesamte Inhalte

    1.037
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über GetViolett

  • Rang
    Im ASB-Tausenderklub

Kontakt

  • ICQ
    0

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    Austria Wien
  • So habe ich ins ASB gefunden
    Tipp eines Bekannten
  1. http://kurier.at/chronik/oesterreich/andreas-schicker-profifussballer-zerfetzte-sich-mit-boeller-die-haende/98.724.761 Gute Besserung Andi!
  2. Gratulation zum Titel! dass ich mich als Austrianer über den FAK als Meister sehr gefreut hätte, ist logisch, aber ich muss ehrlich sagen, Sturm hat es sich letztlich verdient. Außerdem bin ich froh, dass das Salkic-Handspiel letztendlich nicht ausschlaggebend für den Titel war. viele Grüße aus Favoriten
  3. So soll es sein mein Freund! Geschmäcker sind bekanntlich verschieden. Wie gesagt ich find den Song insofern gut, als er etwas "schräg" ist und nicht unbedingt ins Schema passt. Die 1,29 Euro ist er allemal wert! KICK IT! JUST KICK IT!
  4. Nachdem der Fendrich-Song in diesem Forum schon ziemlich belächelt wurde, hab ich mich mal auf die Suche nach Alternativen gemacht. Leider sind die "EM-Hymnen" fast alle nach dem selben Muster gestrickt: Pseudo-Pathos, einfallsloser "Mia san mia, auf gehts buam"-Patriotismus oder halt dämliche "we are all friends - the better one should win"-blabla-Schnulzen... Hab eigentlich nur ein Lied gefunden, das sich von diesem Schema abhebt. Nämlich THE KICK von Vain Victor Hipp, flott, funky... gefällt mir persönlich ausgezeichnet. Aber hört am besten mal selber rein: http://www.myspace.com/vainvictormusic
  5. hmmm komisch... aber wozu eine eigene Stadt wo es doch das geniale Leithadorf gibt ;-)
  6. einer der an der Leitha wohnt ;-) Bin ich froh, dass es einen Spam-Bereich gibt, wo alles erlaubt ist :-)
  7. Leithadorf
  8. der ist grad mit Toni Polster beim Notar wegen einer Vereinsgründung. angeblich soll der neue Klub "geiler Verein - violettes Herz" heißen oder so ähnlich....
  9. diesbezüglich mache ich den Verantwortlichen keinen Vorwurf. Diese unnötige zache Sendung sehen vielleicht 10.000 Zuseher. Wie auch immer man die Arbeit von Schinkels und Stöger bewerten mag, glaube ich ihnen, wenn sie sagen, dass sie "24 Stunden" am Tag mit voller Kraft für den Verein arbeiten. Gerade jetzt haben sie wohl besseres zu tun, als eine Stunde im faden pulsTV Studio herumzusitzen.
  10. hab grad die ATV-Zusammenfassung gesehen. das war ja schrecklich! niederlagen können passieren, aber so darf man sich nicht präsentieren! weiß nicht was da manche glauben, wofür sie ihr geld bekommen. so eine scheissdrauf-mentalität und überheblichkeit darfs normalerweise nicht geben. man hat den eindruck es herrscht eine "eh scho ois wurscht, ab nächtes jahr is sowieso schluss mit lustig"-stimmung. manche spieler feun sich's offensichtlich den absprung nicht geschafft zu haben. hoffentlich kann schinkels das beheben!
  11. hier sind ein paar Fotos von dem Event. Wie man sieht ernähren sich auch Bundesligakicker nicht immer nur gesund! http://www.svwimpassing.at/ --> "Bilder vom Freitag" oder direkt: http://www.svwimpassing.at/sonstiges/zelt/...hing/index.html
  12. also ich war dabei (bin zwar kein Pasching-Fan, aber Wimpassinger ) im prinzip war es nicht ein einzelnes spiel, sondern 2 verschiedene spiele zu je 45 minuten. in der ersten halbzeit hat paschings 1er-Garnitur gespielt mit allen "Stars" wie Baur, Ketelar, Schicklgruber, Mayrleb, Ciquinho, Sariyar. Der Gegner war der SV Leithaprodersdorf (Nachbargemeinde von Wimpassing, spielten 2. bgld. Landesliga und verstehen im Gegensatz zu Wimpassing auch - wenn auch trotzdem auf amateurniveau - etwas von fußball) pasching hat schätzungsweise mit 75% einsatz gespielt. hinten ließ man nix anbrennen. baur und co haben jeden angriffsversuch eigentlich schon 20 meter nach der Mittelline im keim erstickt. leithaprodersdorf versuchte es mit hohen bällen, hatte aber trotz großem engagement auch aufgrund körperlicher unterlegenheit keine chance. von pasching ist mir ketelaer positiv aufgefallen, der viel laufarbeit geleistet hat und so etwas wie der spielmacher war. mit mayrleb kann sich pasching glücklich schätzen. er hat den richtigen torriecher und ist 3 mal goldrichtig gestanden und hat eiskalt verwertet. diese 1. halbzeit ist 4:0 für pasching ausgegangen. in der 2. halbzeit spielte die paschinger "reserve" (gspurnig, kovacevic, ice cream, gilewicz etc.) gegen den SV wimpassing (letzte klasse, unteres tabellendrittel, 11 hobby-kicker, wirklich sehr amateurhaft) nach 2 minuten stand es 2:0 (gilewicz), und man hatte den eindruck dass die paschinger doch ziemlich vom gas gegangen sind. es war ein reines katz-und-maus-spiel. teilweise gab es pass-staffeten im wimpassinger strafraum. für pasching ein lockeres trainingsmatcherl und für die wimpassinger halt ein großes erlebnis, gegen einen solchen gegner spielen zu dürfen. dementsprechend wenig kann man über den sportlichen wert dieser begegnung sagen. auf jeden fall ist mir ein deutlicher klassenunterschied zwischen der paschinger "ersten" und der "reserve" aufgefallen. einige male wurde ziemlich unmotiviert aus der ferne geschossen und dabei verhältnismäßig oft hoch drüber oder weit vorbei. ice cream dürfte ein guter kauf gewesen sein, er war sehr laufstark und bewies viel übersicht. diese 2. halbzeit ging 8:0 aus. sehr gefreut hat uns wimpassinger, dass die paschinger mit dem ganzen kader da waren und auch nach dem match noch ein wenig auf unserem zeltfest da geblieben sind. da hat sich der eine oder andere nette smalltalk ergeben. der paschinger geschäftsführer vogler (oder so ähnlich) hat unserem präsidenten ein mayrleb-leiberl mit allen unterschriften geschenkt. bei der offiziellen ansprache gabs ein riesiges dankeschön und donnernden applaus für den sv pasching. ich denke am gestrigen abend sind sicher ein paar wimpassinger, die als burgenländer sonst wohl wenig mit dem fc superfund am hut haben, zu pasching-fans geworden
  13. ein echtes Jahrhunderttalent!
  14. Michael Wagner von Admira zu Schwadorf Der zehnfache ÖFB-Teamspieler Michael Wagner wird in der kommenden Saison für Aufsteiger Schwadorf in der Regionalliga Ost spielen. Der 30-jährige Mittelfeldspieler war zuletzt bei Bundesliga-Absteiger Nordea Admira unter Vertrag gestanden. Trainer in Schwadorf ist der Ex-Austrianer Attila Sekerlioglu. (sport.orf.at)
  15. wenn man diese Aufstellung sieht kann man eigentlich nur sagen: armer Jocelyn Blanchard! Der einzige Fußballer in der Mannschaft zu sein, ist sicher hart... Fürn Pichlmann freuts mich dass er so einen guten Einstand hat!