Arrakappan

Members
  • Gesamte Inhalte

    47
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Arrakappan

  • Rang
    Tribünenzierde

Kontakt

  • Website URL
    http://
  • ICQ
    0

Allgemeine Infos

  • Aus
    Wilten

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    Wacker Innsbruck
  1. Sorry, dass ich hier auf ein Posting aus dem offiziellen Forum antworte, aber die wollen in ihrem Anmeldeformular, das ich ein E-mail-Programm auf meinem Rechner installiert habe - hab ich aber nicht. Positiv an diesem Match ist mir aufgefallen: ein konstant sehr gut spielender Pavlovic ein Aigner, der trifft ein Tor durch eine Standardsituation und Marcel Schreter konnte kurz seine Visitenkarte abgeben.
  2. Hitlergruß ist sicher nicht zu tolerieren. Sehr wohl aber, wenn einer der Meinung ist, es läuft nicht alles so rund im Verein, wie wir alle es gern hätten. Kommt der dann gleich aus einem Erdloch gekrochen? Mich hat dieser flame geärgert. Die Skepsis gegenüber Sportmanager Ablinger und Trainer Tschertschessov (in ihrer Funktion, nicht als Person) kann ich gut unterschreiben. Auch das die Kurve der Unterstützung der Mannschaft dienen soll und nicht der politischen Selbstdarstellung. Und wer kann nicht unterschreiben, dass der Hut brennt, wenn wir morgen und samstags verlieren? Aber vielleicht lese ich aus dem Posting einfach mehr heraus, als nur negative Polemik.
  3. Schade, das war hier mal ein sehr gepflegtes Forum. Ein wenig mehr Toleranz täte wohl jedem gut. In der Kurve wie auch hier im Forum. @wackerforever: /signed, wenn auch nicht in allen Punkten
  4. Sehr gelacht hab' ich, als ich den Vergleich unserer neuen Heimdressen mit den Dressen der 'glorreichen 70er' in den Medien lesen konnte. Was ist ein Nachfolgeverein? Ich geh' seit 1970 auf's Tivoli, ich war ein Erfolgsfan - damals hat der FC Wacker Innsbruck das erste mal wirklich oben mitgespielt. An den Autocorso bei der ersten Meisterfeier kann ich mich noch gut erinnern! Ich hab' verschiedene Vorstände, Vereinsnamen, Sponsoren, Farben, Trainer und Spieler gesehen. Am Tivoli. Immer am Tivoli. Ich war in der Reichenau, am Besele und in Sieglanger, natürlich auch in Wattens. Und bin immer wieder ins Tivolistadion. Ich meine, der FC Wacker Tirol trägt zurecht 1913 und den Stern im Wappen. Weil er 'bespielt' das Tivoli, das wichtigste und größte Stadion in Tirol. Und ist damit legitimer Nachfolgeverein des Vereins, der 1913 auf der Tivoliwiese in Pradl gegründet wurde, unter welchem Namen auch immer. Der ballesterer meint ja, der Verein sollte - nach englischer Tradition - FC Pradl heißen. Mich tät interessieren, wie das die UEFA sieht. Der Stern ist ja, soweit ich weiß, eine nationale Regelung, hat also international keine Aussage. Gibt es eigentlich ähnliche Fälle? Mir fallen jetzt nicht viele - international bekannte - Clubs ein, die, bankrott gegangen, neu begonnen haben. FC Tirol, Fiorentina, Neapel (?). Der Name FC Wacker Tirol hat mir deswegen nie gefallen, weil die (sehr negativ besetzte) Assoziation zu FC ... Tirol zu groß war. Noch heute höre ich auf Premiere vom FC Tirol ^^ Nun gut. Ich denk' mir, dass da der Langes auch ein gewichtiges Wort mitzureden hat. Seit Swarovski einstieg, war der Titel 'Tirol' nicht mehr aus dem Vereinsnamen wegzubringen. Dass Gernot Langes als 'Sponsor' nicht unbedingt groß in den Vordergrund gedrängt werden will, ist auch bekannt. Trotzdem ist und bleibt die Mannschaft, die am Tivoli spielt, seit 30 (?) Jahren eine Art Spielgemeinschaft mit Wattens. Mal offenkundiger im Vereinsnamen, mal nicht. Mir gefällt Fußball live, egal ob gegen Celtic oder Steyr, Fiorentina oder Kundl. Es ist nicht das Stadion allein - als ich Reichenau gegen Sturm im Cup am Tivoli sah, fieberte ich nicht wirklich mit - es ist aber auch nicht 'der Verein' allein. Fan bin ich von der Mannschaft, die ständig auf 'meiner Wiesen' spielt. Und die wird immer irgendwie Wacker Innsbruck heißen, weil das war die erste Mannschaft, die ich am Tivoli gesehen hab'. Welchen Namen aber diese Fußballmannschaft aus 'marketingtechnischen' Gründen auch immer gehabt haben mag, welchen Vorstand, welchen Auftritt in der Liga, ich bin immer wieder aufs Tivoli. Ich finde es falsch, jetzt auf die Empfehlung einer (zweifellos sehr guten) Werbeagentur zu Wacker Innsbruck zu wechseln. 'Tirol' hat uns viele Jahre gut begleitet. Wenn ich mir einen alten Namen aussuchen könnte, wäre es FC Wacker Tirol Innsbruck. Die Assoziation zum FC Bayern München ist nicht so schlecht, wie manche vielleicht glauben. Der Vorstand ist ja auch nicht gerade mit Innsbruckern überlaufen .) Was soll's. Ich seh' das realistisch. Wattens betreibt seit gut zwanzig Jahren mehr oder minder erfolgreichen Fußball am Tivoli in Innsbruck. Mich freut's, ich seh' mir das gern an. Natürlich hat Wattens ihre Lizenz für die Regionalliga bereitgestellt, um möglichst bald wieder erstklassig zu sein. Tut mir leid für Vorwärts Steyr und andere, dass sie keinen Kooperationsverein in einer höheren Liga hatten, aber so ist das Spiel. Ich frage mich, wohin das 'Herzblut', das mir als Fan blutet, hinläuft? Mit dem Begriff 'der Verein' kann ich nichts anfangen. Bin kein Vereinsmeier. War weder Fan vom Steinlechner, noch vom Bodenseer, vom Mair, vom Kerscher noch vom Stocker. Die Mannschaft? Verändert sich kontinuierlich. Der Trainer? Auch nur einer von vielen. Auf den 'heiligen' Rasen blutet es vielleicht. Doch wieder die Wies'n, oder? Die Diskussionen über Fußball- und Vereinstraditionen find' ich gut, doch mir gehen sie zu wenig weit. Beim Namen, bei den Clubfarben sollten wir nicht stehenbleiben. Finde ich. Die Dressen in den 70er-Jahren waren übrigens mit vielen schmalen Streifen, wenn ich mich recht erinnere, die momentanen Dressen mit den zwei (!) Streifen (nur vorne!) erinnern mich mehr an die T-Shirts, die einen Lederhosenträger aufgedruckt haben. .) just my two cents
  5. Diese Jungs können besser fußballspielen, als sie es heute gezeigt haben! Ich weiß nicht, aber vielleicht hat Stani heute im Abschlusstraining etwas falsches gesagt - oder der Druck der Medien war zu groß - die Mannschaft war den Anforderungen heute jedenfalls nicht gewachsen. Brzeczek wird leider immer mehr zur Vorgabe. Ich weiß eh, letzten Herbst hat er die scoorer-list angeführt, doch was er heuer liefert, spottet jeder Beschreibung. Ich vermute eine Auflaufgarantie in seinem Vertrag, wie sonst ist zu erklären, dass nicht Mader spielt? Der in 30 min offensiv mehr gezeigt hat als Brzeczek den letzten Monaten? Schade, dass Grüner von der Mannschaft als Kapitän gewählt wurde. Ihn würde ich als Erstes ersetzen. Vielleicht durch Gruber, der gar kein so schlechtes Debut gespielt hat. Nur sein letzter Pass - in der 90. min, am eigenen 16er - war 'Wörgl-like', kein Wunder, dass die letzte Saison Letzter geworden sind .) Knabel hat einen denkbar unglücklichen Einstand gehabt, aber dennoch die meisten Kopfbälle gewonnen - soweit ich gesehen hab. Besonders schnell ist der aber nicht, oder? ,) Mir hat der Mimm gefallen, zumindest die letzten 30 min, Pavlovic ist unumstritten der beste Goalie, den wir seit Tscherschessof haben, Eder, Feldhofer, Tapalovic, und mit Abstrichen auch Windisch haben anständig gespielt. Das erste Mal, dass ich Aganun von Anfang an spielen sah. Naja. Aigner halte ich nach wie vor für einen 'guten' Spieler, leider zeigt er viel zu selten, was er kann. Heute leider gar nicht .( Mader war für mich der beste Mann am Platz, wenn man von der tadellosen Leistung von Pavlovic absieht. Diese Saison wird eher keine für 'gloryhunters', die wird eine für 'supporters'. Wird eher bitter werden. Selbst wenn, der uns ziemlich unbekannte, Pacanda einschlägt, fehlt uns immer noch ein Mittelstürmer. Bester Rapidler: Drabek, äh, ich mein natürlich Hlinka
  6. Zum Spiel: wunderschönes Tor vom Teamlibero 2008 Hannes Eder. Mit Köpfchen Sonst war die Leistung eher erschreckend. Mair spielt, als wäre er schon bei einem anderen Verein. O-Ton Gerhard Stocker: "Er will mit einer Vehemenz weg ..." Andere im Verein sehen die Situation nicht so dramatisch. ?? Provokant gefragt: Was bekommt der Verein bezahlt, dass Mühlbauer noch einmal auflaufen darf? Der war eine echte Vorgabe. Wo war Marcel Schreter? Es wäre Zeit für eine Trainerdiskussion. Der Abschied von Wazinho war gelungen, ich hoffe, er hängt noch eine Saison in Wattens an. FORZA WSG Wattens Durchmarsch in die 1. Division!
  7. Sorry, den thread kannte ich noch nicht. Da hätte mein posting besser hingepasst. Mein Unbehagen über den Namen Ciclon rührt jedoch weniger von der Assoziation zum NS her, als von dem Gedanken an das Giftgas selbst. Ich würde es auch nicht verstehen, wenn ein Genussmittel "Napalm" oder "Ebola" heißen würde. Allerdings sind meine Befürchtungen wohl unbegründet, da die Marke Ciclon ja schon in mehreren Ländern (gut?) eingeführt ist. Wenn ich der einzige bin, den dieser Name irritiert, soll es mir recht sein. Vielleicht hat es ja was mit Radlfahr'n zu tun.
  8. Warum blos denke ich bei diesem Namen an Giftgas? Ob der mit diesem Namen Erfolg in Österreich, Deutschland haben wird? Zyklon B (ein "Schädlingsbekämpfungsmittel" mit Blausäure) war das Gas in den Nazi-Vernichtungslagern. Hmm. Nicht gut. Gar nicht gut.
  9. Konnte leider nicht mit dabei sein. Was stand denn auf den Transparenten? Wurde auf Ali Bezug genommen? Danke für die Info.
  10. Benedict Akwuegbu. kann ich gut leben mit. Endlich wieder mal ein einigermaßen aktueller Nationalspieler am Tivoli. Und mit 190 cm der größte im Team. Wenn er sich vom Frust in St. Gallen erholt und in der Mannschaft gut aufgenommen wird, könnte das schon funktionieren. Ich kann mich an schöne Tore vom Benni beim GAK erinnern. Schau ma mal, was er am Tivoli zeigt!
  11. Ja, du hast recht. Kann mich erinnern, das haben ihm einige ziemlich übel genommen. War sicher nicht in Ordnung. Ich selber hab die Sportzeitung eigentlich nicht gelesen. Und über Seriösität im Journalismus ließe sich sowieso gut streiten.
  12. An den Schmutzkübel-Artikel kann ich mich jetzt nicht erinnern. Ich kenn Strickner aus Echo-Zeiten, da hat er schonungslos aber engagiert über den FCW geschrieben. ZB die Expertenrunde mit allen wichtigen Journalisten, zwei Spielern und einer VK-Abordnung. Vielleicht hat er zur gleichen Zeit böse Artikel für die Sportzeitung abgeliefert. Kann ich mir schon vorstellen. Er hat damit sicher einiges an Kohle gemacht. Ich würd das nicht so eng sehen. Hauptsache, es interessiert sich überhaupt einer für deinen Verein. Even bad news are good news.
  13. a) JA, weil einsperren bringt nix. b) NEIN, aber ehrlos. Zumindest am Tivoli. c) NEIN, beide sind recht glimpflich davon gekommen.
  14. per post oder mail?
  15. Ich bin überzeugt davon, dass 80 % der Innsbrucker gar nicht wissen, wovon ihr redet. Wacker Innsbruck, FC Tirol und Wacker Tirol ... ? Fußball halt. Für viele Innsbrucker war der FC Tirol der Wacker. So wie jetzt noch für viele der Wacker Tirol gleich FC Tirol ist. Ein Bruch der Vereinstradition war ja auch gar nicht gewollt. Konkurs hin oder her. Der Innsbrucker Fußballclub war und ist eine Marke. Die es wert ist, bewahrt zu werden.