Corleone

Members
  • Gesamte Inhalte

    9
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Corleone

  • Rang
    Anfänger

Kontakt

  • ICQ
    0

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    SV Mattersburg
  • So habe ich ins ASB gefunden
    Forum des SVM
  1. Ich sage euch eines: Gestern hat ein Spieler wie der Kühbauer gefehlt. Der hat Biss, der würde bei so einem Spiel 1000% geben und die anderen mitreissen. Von den Rapid "Führungsspielern" war ja nichts, gar nichts zu sein. Wenns spielerisch nicht geht, muss man den Sieg mit Willen und Kampf erzwingen. Aber nicht um das Spielfeld traben Denkt an den Kühbauer gegen England - Wer zum Teufel ist Beckham? - so gehört dass. Die Grünen hätten die weichen Portugiesen einfach FRESSEN müssen. Wäre einer wie der Ivanov auf so einen Ballzupfer hingegrätscht , wäre der Bursche nach Hause zu Mama gelaufen. Aber da war ja nix, kein Foul, kein Tackling, nada, niente, nix... Fix ist: Gut waren die Portugiesen nicht, aber fix ist auch, den Sieg haben wir in Portugal verspielt.
  2. Zoltan Fülöp ist nicht verletzt! Er hat zwar chronische Probleme, aber welche Fußballer nicht. Der Hauptgrund, warum er nicht spielt ist, dass der Schutti zur Zeit einfach das Tor trifft und der Balaton Bomber eben nicht. Gegen die Austria hat er unsere 2 größten Chancen verhaut und dann gehts eben ab auf die Bank. Der Rene Wagner spielt nur, weil er ins taktische Konzept vom Ertugral besser passt. Er ist eben ein klassischer Mittelstürmer, was der Fülöp nicht wirklich so ist. Fülöp ist zwar spielerisch besser, aber er weicht auch viel aus und geht die langen Wege - wie eben auch eher der Schutti. Daher entweder Schutti oder Fülöp. Allerdings wenn der Wagner Rene so weiter macht, kann es sich nur noch um wenige Spiele handeln, dass er bei den Amateuren einläuft. Aber der Rene ist eben neu und da muss man ihm die Zeit geben, bis er sich an seine Mitspieler gewöhnt. Dass er Klasse vor dem Tor hat, hat er lange genug bewiesen, dass er nicht wirklich kicken kann auch. Aber mangelnden Einsatz kann man ihm nicht bescheinigen und vielleicht geht im ja bald der Knopf auf. Übrigens ich bin ein Fülöp Fan, aber seien Torausbeute ist leider beschränkt. Warum man Verletzungen besser geheim hält ist für mich klar. Zb der Meisterstratege Schachner setzt seine "Beißhunde" immer auf die Verletzten und auf die Spielmacher an. Wenn man also ließt, dass zb der Fülöp Probleme am rechten Knie hat, kann ich gleich nach dem Lesen zu 100% davon ausgehen, dass der Pogatetz, Aufhauser, Sick, Ehmann und Standfest genau auf das rechte Knie klopfen werden und zwar abwechselnd, damit keiner Rot sieht. Braucht sich nur dass Rapid - GAK Spiel anschauen, wie die auf den Hofmann los gegangen sind. Daher Gusch und lieber von einer Magenverstimmung sprechen!
  3. Nicht zwingen - so würden sie es eben frewillig machen und wer nicht will, bekommt halt nix vom Kuchen. Fix ist wir sind 89 in der UEFA Tabelle, was auf einem Niveau von Aserbaijan ist, die wir ja zu Hause bezwungen haben. Und für mich kommen kaum Talente nach und die paar versauern bei irgendwelchen Vereinen. Bei anderen würden Sie vielleicht spielen, aber die laufen ja lieber dem Geld nach. Der Salmutter war für mich der beste Spieler bei der U19 WM, wo wir ins Finale gekommen sind. In ein europäisches Finale kommen heisst für mich schlecht können die Burschen nicht sein. Fix spielt in der Bundesliga kein einziger von denen!!! Der Prager läuft irgendwo in Ried umadum, das kann es doch nicht sein. Daher her mit Anreizen (Zwängen), dass sich das ändert. Bitte in Österreich gilt ein Standfest mit 25 oder 26 noch als Talent. Für mich ist kein 20 bis 22jähriger ein Talent, der muss fix fertig sein, der muss schneller sein, der muss voller Selbstvertrauen sein usw.. Bei uns ist jeder unter 30 scheinbar ein Talent, der Michi Wagner ist schon über 30 aber noch immer ein Talent. Das geht mir gegen den Strich, die können sich hinter ihrem Alter verstecken und umgekehrt reden die Trainer irgendeinen Stuß - "wir wollen das Talent nicht verheizen". Die Jungs sollen spielen und zwar gegen die Besten - bei den Austria und Rapid Amateuren wird keiner besser. Also Schluß mit den ewigen Talenten, her mit den 18jährigen und rein in die Bundesliga. Schaut euch nur mal die Jungen von Stuttgart an, ein Lahm, ein Hinkel, dass sind Leistungsträger und gerade mal 20.
  4. Was gibt es schon noch zu sagen - gewinnen müssen wir wieder einmal. Ich muss schon sagen, dass die Burschen diesen Druck standhalten ist eigentlich gigantisch. Jedes Heimspiel ist schon ein Spiel zwischen Sein und Nichtsein und jedesmal kommen sie mit einer herausragenden Leistung heraus - auch gegen die Austria hätte ein Sieg herausschauen müssen. Umso unverständlicher sind die Leistungen auswärts. Aber rein für das Erlebnis ist es sowieso besser, wir spielen um den Abstieg mit. Viele im Verein sind der Meinung, dass wenn wir um den 4 bis 8 Platz gesichert spielen würden, wesentlich weniger Zuschauer ins Stadion pilgern würden. Also auf gehts Buama, haun mer den Kartnig eine rein und verlieren dann gegen die Austria nach gutem Spiel 4:0. So sind wir halt und so kennt man uns auch.
  5. Es geht ja gerade darum, dass kaum ein Verein mehr seine eigenen Spieler ausbildet. Nennt mir bitte Beispiele von Leuten, die aus dem eigenen Nachwuchs gekommen sind und dass bei allen T-Mobile Vereinen. Mir fallen bei Mattersburg der Mörz ein, der Rest ist zugekauft. Bei Rapid gibts noch die meisten mit dem Payer, Djure Garics und den Ivanschitz. Wenn ich an Stürmer denke, fällt mir gar keiner ein - den Wallner und den Linz werden wir nirgendwo mehr sehen, höchstens dass sie mal zur Admira gehen. Man muss die Vereine zwingen mit Österreichern zu spielen. Allerdings sollten sie dafür belohnt werden und nicht wenn sich einer ein bisschen mausert, dass er gleich zu einem besser zahlenden Verein wechselt. Da denkt sich jeder Kleine - ich bin ja nicht blöd. Unsere Jahrhunderttalente sieht man eh alle - der Pircher, der grandiose Parapatits. der Sturm und wie sie alle heißen. Ich ergänze meinen obigen Kommentar. Jeder Spieler sollte verpflichtet sein bei seinem ausbildenden Verein zu bleiben, sofern sie eine gewisse Anzahl an Einsetzen in ihrem Verein pro Saison erhalten. Weil fürs Bankerldrücken sollte er nach 6 Monaten die Ablösfreie bekommen. Ich sehe da nichts Schlechtes dran! Und das mit den Akademien ist das einzig zielführende, klasse Spieler kommen nur von klasse Trainern. Wenn man sich die Holländer und Franzosen anschaut, ist das einfach gigantisch, was die an Namen jährlich hervorbringen. Aber so weit muss man gar nicht gehen, schon die Schweden und Dänen zeigens vor, wo es lang geht, ganz zu schweigen von unseren "armen" Nachbarländern wie Tschechei oder Slowakei. Daher radikale Lösungen für radikale Verbesserungen und punkt um... Übrigens würde ich zu allererst den Krankl raushauen, wenn ich schon so in Fahrt bin.
  6. Kann wirklich einer genau sagen, warum wir Mattersdorfer so wenig Minuten haben, wobei wir eigentlich nur mit 4 - 5 Ausländern spielen??? Ich bin übrigens dafür, dass nur die Top 5 sich den Topf aufteilen und als verschärfte Bedingung würde ich einfügen, dass diese Gelder zu 50% in den Nachwuchs gehen müssen!!! Für mich sollte jeder Bundesligaverein verpflichtend eine Akademie mit 3 Rasen und 1 Kunstrasenplatz haben und mind. jährlich 100 Spieler eine Heimat geben, welche nur mit A-Lizenz Trainern arbeiten dürfen. Dass ist völlig untergegangen in letzter Zeit! Die Austria kauft in Hollabrunn alles im Nachwuchs zusammen was Rang und Namen hat und die Spieler kommen dann in den Austria Amateuren "groß" heraus. Das kann es wohl auch nicht sein, weil wer soll da noch jemanden ausbilden, wenn die dann fast kostenlos einfach dem Geld nachlaufen - denkt mal an Wallner und Feldhofer. Wer länger als 3 Jahre im Nachwuchs eines Vereines war, muss verpflichtend bis 20 diesem Verein zur Verfügung stehen, sofern er in der Red Zac oder T-Mobile spielt, danach nur mit fetter Ablösesumme. Jetzt bin ich ein wenig abgekommen - summasummarum: Die Erträge müssen zweckgebunden werden, sonst kauft sich der Gewinner halt noch einen Spieler (im Idealfall einen Österreicher, damit er auch nächstes Jahr gewinnt.)
  7. Also, wenn ich mir den Ticker so durchlese, würde ich eventuell vorschlagen den Ticker Schreiber als Stadionsprecher umzufunktionieren!!! Ich finde, die Grußbotschaften eigentlich sympathisch, weil man sieht der hat sein Herz beim Fußballvolk und ist sichtlich ein echter Fußballverückter. Also auf zu neuen Abenteuern im Live Ticker der Bundesliga. Ad. Nomvete. Ganz klar, jetzt ist er leistbar, weil Parma einen Teil seines Gehalts übernehmen würde. So geht das. Allerdings könnten wir ihn nur leihweise erwerben und auch erst für das Frühjahr. Aber was die Südafrikaner drauf haben, sieht man ja an Pule, der ist ein kleiner Fußballgott. Und um den Fülöp ist mir nicht wirklich schade, auch wenn er sich immer voll einsetzt, da gibt es nichts zu sagen! Und der Rene kommt schon - irgendwann und zwar auswärts - da werds noch schauen.
  8. Liebe Rapidler, als ehemaliger Jahreskartenbesitzer von St. Hanappi und jetziger Mattersburgfan muss ich euch warnen. Wir sind sehr konterstark. Ich habe mir (leider) die letzten 2 Grünweißen Heimspiele (Salzburg + Rubin) angesehen, aber das war kein Fußball. Mit so einer Leistung wird auch gegen Mattersburg nichts zu holen sein. Vor allem, da wir uns verstärkt haben (Pule - bester Neueinkauf der Liga) und mit Kühbauer, den überragenden Fußballer in Österreich stellen. Wenn ich mir einen Aufhauser ansehen muß, wird mir persönlich schlecht. Aber ich laß euch mal den Krankl... Den Kincl und vor allem den Dosek finde ich für überbewertet. Ich sage euch, der Lawaree hat mehr Klasse als die beiden zusammen, und wenn der immer spielt, macht er min. 15 Tore. Dass ihr uns den Rene Wagner verkauft habt, kann ich mittlerweile sogar verstehen Aber er wird seine Tore schon machen und vielleicht gar eins gegen Rapid. Ich freue mich auf jeden Fall schon auf die fantastische Stimmung im Hanappi!!! Bis morgen.
  9. Ich bin wie jeder Mattersburger im Herzen Rapidler - was ich im Vorjahr durch meine Saisonkarte eindrucksvoll unter Beweis stellen durfte. Allerdings glaube ich, kommen die Mattersburger zur richtigen Zeit. Die Rapidler können sich zurzeit im Mittelfeld einfach nicht durchsetzen. (Ich habe Rapid-Salzburg und das mehr als grausame Rapid-Rubin Kasan live gesehen). Und die Sturmspitzen halte ich für nicht so gefährlich, wie die Hütteldorfer gerne hätten. Bei Mattersburg kommt mit Mandreko, der etatmäßige Libero zurück. Die unglaubliche Form von Kühbauer hat man auch gestern wieder gesehen und mit Fülöp besitzen die Mattersburger einen klassischen Konterstürmer. Über die Flügel kommen die technisch exzellenten Mörz und der Neueinkauf des Jahres Pule. Ich sage, je länger das Spiel dauert, umso leichter werden sich die Burgenländer tun und den 1. Auswärtssieg seit 19. Oktober 2003 einfahren. Rapid wird trotzdem Meister