onkel escobar

Members
  • Gesamte Inhalte

    388
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über onkel escobar

  • Rang
    Superkicker

Kontakt

  • ICQ
    0
  1. wenns dich stört gibts auf der ost sicher einige, die dir tipps geben wie man sowas lösen könnte
  2. Erstens: §71 - Gleichrangige (nebengeordnete) Teilsätze, Wortgruppen oder Wörter grenzt man mit Komma voneinander ab. §72 - Sind die gleichrangigen Teilsätze, Wortgruppen oder Wörter durch und, oder, beziehungsweise/bzw., sowie (= und), wie (= und), entweder … oder, nicht … noch, sowohl … als (auch), sowohl … wie (auch) oder durch weder … noch verbunden, so setzt man kein Komma. §73 - Bei der Reihung von selbständigen Sätzen, die durch und, oder, beziehungsweise/bzw., entweder – oder, nicht – noch oder durch weder – noch verbunden sind, kann man ein Komma setzen, um die Gliederung des Ganzsatzes deutlich zu machen. §74 - Nebensätze grenzt man mit Komma ab; sind sie eingeschoben, so schließt man sie mit paarigem Komma ein. §75 - Infinitivgruppen grenzt man mit Komma ab, wenn eine der folgenden Bedingungen erfüllt ist: die Infinitivgruppe ist mit um, ohne, statt, anstatt, außer, als eingeleitet die Infinitivgruppe hängt von einem Substantiv ab die Infinitivgruppe hängt von einem Korrelat oder einem Verweiswort ab. §76 - Bei formelhaften Nebensätzen kann man das Komma weglassen. §77 - Zusätze oder Nachträge grenzt man mit Komma ab; sind sie eingeschoben, so schließt man sie mit paarigem Komma ein. §78 - Oft liegt es im Ermessen des Schreibenden, ob er etwas mit Komma als Zusatz oder Nachtrag kennzeichnen will oder nicht. §79 - Anreden, Ausrufe oder Ausdrücke einer Stellungnahme, die besonders hervorgehoben werden sollen, grenzt man mit Komma ab; sind sie eingeschoben, so schließt man sie mit paarigem Komma ein Zweitens: Das Transparent war Fetzendeppert
  3. Marek Heinz steht offenbar in Verhandlungen mit Kapfenberg...
  4. JUDAS- wie kann der nur kapitän werden?? es gibt nur EINEN
  5. blanchard wurde doch ein job angeboten, oder irre ich mich da???
  6. @joint: ironie ist das falsche wort, eher hinweis an so manchen, den typischen judasreflex zu überdenken. wie oft wurden verdienstvolle ex veilchen mit "judas judas" sprechgesängen empfangen und auch sonst beschimpft. weshalb es diesmal anders ist (bzw sein sollte) ist mir ein rätste. was hat ein ocki anders gemacht? ein schiemer, ein wie auch immer??? sie alle haben lediglich einen vertrag bei einem anderen verein unterschrieben.
  7. is ja war! klassischer wappenküsser und morgen ist er weg
  8. also ich bleib dabei- erst bei uns und dann aus fadenscheinigen gründen zu einem anderen verein JUDAS
  9. um genau zu sein brauchst du überhaupt keine ausbildung zum betriebsrat- da reichen (allerdings verbindliche) schulungen! was allerdings der vorteil ist sind ihre netzwerke- sie kennen die firma und wissen wen sie (ausserhalb der firma) fragen müssen und haben die zeit sich um dich zu kümmern. natürlich ist ak auch kein fehler :-)
  10. die betriebsräte die ich kenne sind 100% vertrauenswürdig! die DÜRFEN deinem arbeitgeber garnichts sagen (ausserdem werden die ja gewählt= wenn die also unsinn treiben werden sie nie wiedergewählt)
  11. yepp, da muss man normalerweise mitglied sein- also betriebsrat. schnapp dir einfach den vertrag+aktuellen lohnzettel und frag nach! (und das sag ich als betriebsratshasser)
  12. ich würds über den betriebsrat probieren, die sind erstens bei solchen dingen top geschult (normalerweise) und zweitens zu absoluter verschwiegenheit verpflichtet. auch wenn diese typen meist etwas eigenwillige verhalten an den tag legen ist ihr einziger zweck dein recht durchzusetzen!
  13. yepp- genau das meinte ich am schluss nur mehr eine qual
  14. von vaterland war ich offen gesagt enttäuscht
  15. plagiiert ist auch nicht richtig- soweit ich weiss haben die tschechen die namensrechte in den usa verfallen lassen (durch nichtaktiv werden), womit die amis den namen verwenden durften und dürfen