(uni(ulus

Members
  • Gesamte Inhalte

    6
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  1. ²relii den thread, der den vergleich carlos - wagner behandeln sollte, hat dannyo mit einem verweis auf diesen thread geschlossen. also: was jetzt? ²dschuxta es ist so lächerlich diese interpretationen wann der schiedsrichter gegen wen unter welchen umständen gepfiffen hat. es ändert nichts an der tatsache, dass der herr wagner für eine derart unsportliche aktion gesperrt gehört. wie gesagt, es wäre alles anders, wenn kiesenebner wagner so reingesprungen wäre. aber das hinterfragt hier ja niemand, wieso dann alles anders wäre. man kann ja wohl fan einer mannschaft sein, sich aber dennoch um etwas objektivität bemühen. hätte ich gemeint. aber hier zu argumentieren ist scheinbar sinnlos.
  2. falsch. demichelis hat calros gefoult, wofür sich der revanchiert hat. auch hier hat der schiedsrichter in die situation hineingepfiffen. aber du hast schon recht: carlos trug ein anderes dress als wagner, die klimatischen verhältnisse waren unterschiedlich, usw. somit war es ganz klar eine andere situation, die auch natürlich ganz anders zu beurteilen ist. natürlich muss wagner auch einstecken, so wie jeder spieler, der versucht einmal einen haken zu machen. das ist aber mittlerweile schon ganz normal geworden. und lieber westside: zwischen einstecken müssen und einstecken können liegen welten. siehe eben michael wagner.
  3. @jbg/westside der schiedsrichter hat aber nach dem spiel gesagt, dass er die aktion nicht gesehen hat. und offensichtlich hat er es nicht gesehen. oder glaubt ihr, er hätte wagner sonst ernsthaft ohne platzverweis davonkommen lassen? es gibt ganz allgemein einige schmutzige spieler in der liga, die ganz schwach im einstecken, aber ganz groß im austeilen sind. und michael wagner gehört mit sicherheit dazu. ich möchte ja nicht wissen, was [hier] los wäre, wenn jemand ungeschoren nach so einer aktion gegen michi wagner davon gekommen wäre. dann wären natürlich alle pro-wagner argumentierenden der ansicht, dass das eine frechheit ist und, dass man am fall carlos sieht, dass in europa üblicherweise anders verfahren wird, nur bei uns nicht, usw. die fakten sind: wagner hat vorsetzlich ein bösartiges foul ohne ball gemacht. der schiedsrichter hat es nicht gesehen. wagner wurde trotz video beweis nicht gesperrt. sowie carlos hat ein bösartiges foul ohne ball gemacht. der schiedsrcihter hat es nicht gesehen. carlos wurde wegen des video beweises gesperrt. und warum der unterschied? am namen kann's ja in diesem fall wohl nicht liegen.
  4. naja, nachdem der dannyo gemeint hat es gehört hier hin, dann post ichs hier halt nochmal. =Þ von sport.orf.at: sodala. und ich bitte nicht gleich gegen mich ins feld zu ziehen, weil ich diesen beitrag gepostet habe, da ich denke, dass es hier sehr viele parallelen gibt zwischen diesen beiden fällen und man darüber diskutieren kann, wieso einmal so und einmal anders entschieden wurde. falls jemanden meine meinung interessiert: ich denke der wagner hätte genauso gesperrt gehört, weil das eine ärgere frechheit war, wie er eingestiegen ist. erstens absicht und zweitens, auch wenn er vielleicht kein schlechter fußballer sein mag, er ist kein kind von traurigkeit. und das ist ja - denke ich - hinlänglich bekannt.
  5. und zwar wo? ich habe ihn nicht gesehen, sonst hätte ich keinen neuen thread eröffnet (eh klar). aber du kannst auch immer nur obergscheit kommentieren, weil argumentieren hab ich dich noch nicht oft gesehen (auch wenn ich natürlich nicht jedes einzelne deiner postings gelesen habe). was das, btw, mit "wichtigmachen" zu tun hat, ist mir auch nicht ganz klar. aber was soll's...
  6. Von sport.orf.at: soviel zum thema schiedsrichter entscheidungen sind tatsachenentscheidung. aber die uefa ist ja bestimmt kein richtwert...